Die Windeln.de-Gründer Konstantin Urban und Alexander Brand (v.l.), Foto: Windeln.de

Windeln.de schließt Shoppingclub und entlässt 100 Mitarbeiter

Wegen des schwächelnden Geschäfts in China musste windeln.de schon im Mai seine Umsatzprognose nach unten korrigieren. Nun die nächste Hiobsbotschaft: Das Münchner E-Commerce-Unternehmen schließt seinen Shoppingclub nakiki und streicht 100 Stellen. Schafft die Firma so den Sprung in die Gewinnzone?

100 Angestellte des hauseigenen Shoppingclubs müssen sich einen neuen Job suchen. Windeln.de reduziert seine Belegschaft in Deutschland damit um 22%.  Im laufenden Geschäftsjahr geht das Unternehmen nun von einem Umsatzwachstum von 25% auf 200 Millionen Euro und einem Verlust von 20 bis 24 Millionen Euro aus.  Als Ursache der verschlechterten Prognosen werden veränderte Importregeln für China genannt.

Windeln.de will mittelfristig raus aus den roten Zahlen

Noch im April sprachen wir mit Gründer Alexander Brand und die Aussichten waren trotz roter Zahlen positiv. Mit einer zentralen Plattform für die europäischen Onlineshops von windeln.de sollen die Effizienz gesteigert und die Kosten gesenkt werden. Auch durch stärkere Automatisierung möchte das Unternehmen Geld einsparen. Das Unternehmen erklärt,  Ziel sei es, ohne weitere Kapitalaufnahme in den kommenden Jahren ein ausgeglichenes Ergebnis zu erreichen und langfristig eine EBIT-Marge von mehr als 5% zu realisieren.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

windeln.de

News

 

windeln.de vermeldet Umsatzrückgang in Q1

Das Münchner E-Commerce-Unternehmen windeln.de veröffentlicht seine Zahlen für das erste Jahresquartal 2018: Der Online-Shop für Babyartikel erwirtschaftet in Q1 einen Umsatz von…

Die Windeln.de-Gründer Konstantin Urban und Alexander Brand (v.l.), Foto: Windeln.de

News

 

Windeln.de spart weiter und streicht Stellen

Das Münchner E-Commerce-Unternehmen windeln.de will den Break-Even bis Anfang nächsten Jahres  erreichen — und setzt dafür weiter auf Entlassungen und Einsparungen. Voraussichtlich…

Die Windeln.de-Gründer Konstantin Urban und Alexander Brand (v.l.), Foto: Windeln.de

News

 

Gründer verlassen Windeln.de

Die beiden Gründer und aktuellen Co-CEOs von Windeln.de verlassen das Unternehmen. Ihre Verträge laufen Ende März 2018 aus und werden nicht verlängert.…

Alexander Brand windeln.de

News

 

windeln.de: Sparkurs scheint zu greifen

Nachdem der Onlineanbieter für Baby- und Kleinkinderprodukte windeln.de im vergangenen Jahr wegen des schlechten Geschäfts in China seine Umsatzprognose nach unten korrigieren…

windeln.de

Success Story

 

windeln.de – Erfolg sticht Sexappeal

Wer schleppt schon gerne Windeln und Babynahrung? Mit einer erfolgreichen Kombination aus margenschwachen und profitableren Babyartikeln ist das Münchner E-Commerce-Unternehmen windeln.de dem…

Wachstumsfonds Bayern 2

News

 

München lukrativer für Startup-Mitarbeiter als Berlin

Laut einer aktuellen Studie verdienen Startup-Mitarbeiter in München im Schnitt 28 Prozent mehr als in Berlin. Dieses Ergebnis resultiert aus dem Vergleich…

Windeln.de meldet steigende Umsätze

News

 

Windeln.de meldet steigende Umsätze

Der Onlineanbieter für Baby- und Kleinkinderprodukte windeln.de verkündet starke Wachstumszahlen für 2015. Auch für das laufende Jahr erwarten die Münchner steigende Umsätze.…

Die Windeln.de-Gründer Konstantin Urban und Alexander Brand (v.l.), Foto: Windeln.de

News

 

Windeln.de plant Börsengang

Das Münchner Startup Windeln.de geht noch dieses Jahr in Deutschland und Luxemburg an die Börse. Das verkündete Alexander Brand, Geschäftsführer und Mitbegründer,…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen