© FITrate

FITrate sichert sich sechsstelliges Investment

Das Münchner Sport-Startup FITrate setzt an zu neuen Sprüngen: Mit einem sechsstelligen Investment im Rücken will FITrate jetzt seine Community Features ausbauen und sein Konzept in weitere deutsche Großstädte expandieren.

FITrate hat sich längst in der Münchner Startup-Szene etabliert. Das Sport-Startup bietet seit 2015 mit einer Karte mehr als 35 verschiedene Sport- und Wellnessangebote in der Region an. Dabei wird vor allem auf lokale und inhabergeführte Studios und Sportarten gesetzt, aber auch Skifahren, Golf, EMS-Training oder Massagen werden angeboten.

Ein Team, das seine Arbeit liebt

Das Gründerteam hat nun mit Dr. Michael Hoeck einen namhaften Investor gewonnen. Neben dem Business Angel von Proyecta Ventures, der sich bereits erfolgreich bei Startups wie unu oder Catchys engagiert, steigt eine Investorengruppe ein, die dem Münchner Startup einen Betrag im höheren sechsstelligen Bereich zur Verfügung stellt. Hoeck:

„Ich war von Beginn an begeistert von der Idee und auch der Umsetzung bei FITrate. Das Team passt perfekt zusammen. Für mich war entscheidend, dass das Team hinter dem Startup seine Arbeit liebt. Deswegen war es letztendlich eine leichte Entscheidung, Teil dieser Story zu werden.“

Große Aufgaben – Große Ziele

Mit dem Funding entwickelt FITrate sein Konzept als Aggregator von Sport- und Wellnessangeboten weiter und wird vor allem seine Community Features ausbauen. Das junge Unternehmen expandiert darüber hinaus in weitere Großstädte. Außerdem wird das bereits riesige Sportangebot nochmal erweitert. Das Ziel von FITrate hat Gründer Vahid Imani klar im Visier:

„Wir wollen es noch mehr Menschen ermöglichen, FITrate selbst zu erleben und Teil unserer Community zu werden. Unsere Mitglieder können sich schon jetzt auf neue Features, Sportarten und Städte freuen. Und das weiterhin zu einem sehr fairen und transparenten Preis ohne unnötige Vertragslaufzeiten oder versteckte Kosten.“

Auch personell ändert sich etwas. Neben einigen neuen Gesichtern wird Florian Schärer ab 1. November die Geschäftsführung verstärken. Schärer:

„Mit dem innovativen Konzept von FITrate habe ich mich  von Beginn an absolut  identifiziert. Als Teil des Teams werde ich meinen Beitrag leisten, den Sport- und Wellnessmarkt zu revolutionieren. Wir erfüllen täglich individuelle Wünsche unserer Mitglieder und das macht einfach sehr viel Spaß.“

Wer noch mehr erfahren möchte: Hier haben uns die Gründer von FITrate, Vahid und Jörg, 7 Fragen rund um ihr Startup beantwortet.

weiterlesen ↓
Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

News

Shore sichert sich 13-Millionen-Investment

Frisches Kapital für Shore: Bei einer weiteren Finanzierungsrunde sammelte das Münchner Startup Investitionskapital in Höhe von 13 Millionen Euro ein. Der Spezialist…

News

Baimos sichert sich siebenstelliges Investment

Das Münchner Technologieunternehmen baimos technologies GmbH konnte eine Finanzierungsrunde mit siebenstelligem Ergebnis abschließen. Investiert haben die HCS Beteiligungsgesellschaft, der High-Tech Gründerfonds (HTGF)…

News

Sechsstelliges Investment für Software Startup pixx.io

Ein Beitrag von UnternehmerTUM | Neues aus unserem Netzwerk Das Startup pixx.io aus dem oberbayerischen Mühldorf hat eine sechsstellige Seedfinanzierungsrunde bekannt gegeben.…