© FlixBus

FlixBus gewinnt weltweit größten Tech-Investor für sich

FlixBus hat zum Jahresende nochmal eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen. Dafür gewann das Münchner Unternehmen keinen geringeren Partner als Silver Lake, den weltweit größten Tech-Investor. Ebenfalls an der neuen Finanzierungsrunde beteiligt sind die bisherigen Investoren General Atlantic, Holtzbrinck Ventures und Daimler.

Die Investitionssumme soll laut unterschiedlicher Medienberichte, wie zum Beispiel von Gründerszene, zwischen 75 und 100 Millionen Dollar liegen. Die Münchner Gründer äußern sich zu derartigen Spekulationen jedoch grundsätzlich nicht und sind als GmbH auch nicht mitteilungspflichtig.

Kunden, Fahrer und Partnerunternehmen sollen jedenfalls durch die Investition in Qualität, Netz und Service profitieren. Optimierte Auslastung von Kapazitäten, transparente Echtzeitinformation und stabileres WLAN gehören zu den Hauptzielen, die umgesetzt werden sollen.

Wandel vom Fernbus- zum Technologieunternehmen

Jochen Engert, FlixBus Gründer und Geschäftsführer:

„Wir haben in den letzten Jahren ein starkes, innovatives Mobilitätsangebot geschaffen und die Art zu Reisen für viele Millionen Menschen in Europa verändert. Mit Silver Lake haben wir den weltweit führenden Tech-Investor aus dem Silicon Valley und dessen Expertise im Bereich innovative Technologien für FlixBus gewonnen.“

André Schwämmlein, FlixBus Gründer und Geschäftsführer:

„In 2017 werden wir noch stärker in die datengetriebene Weiterentwicklung von Qualität, Netz und Service investieren. Davon profitieren neben unseren Kunden auch die FlixBus-Partner.“

„Dem Kunden genau das bieten, was er sucht“

Schwämmlein sagt weiter:

„Wir wollen dem Kunden genau die Strecke zu der Zeit und dem Preis bieten, die er auch sucht. Durch datengetriebene Analyse von Verkehrsströmen können wir unser Angebot optimal auf Kundenbedürfnisse anpassen und dort wachsen wo der Kunde fahren will. So können wir gemeinsam mit unseren Buspartnern die bestehenden Kapazitäten noch besser auslasten und der Kunde findet das perfekte Angebot zu einem fairen Preis.“

Neu in 2017: „Where is my Bus“

Mit neuen Services wie einem transparenten Live-Tracking „Where is my bus“ sollen Fernbusnutzer bald auf der Webseite und per App nachvollziehen können, wo sich ihr FlixBus befindet. Schwämmlein dazu:

„Mit Information in Echtzeit wollen wir hier das Kundenerlebnis verbessern. So vermeiden wir das aus Fahrgastsicht größte Ärgernis im Falle von Verspätungen.“

Auch das kostenlose WLAN in den Bussen soll 2017 noch stabiler werden. In den letzten Monaten hat FlixBus hier bereits auf LTE-Netzqualität aufgerüstet. Der europaweite Roll-out der neuen Wifi-Boxen ist fast abgeschlossen.

Zudem plant FlixBus die Einführung der „FlixUniversity“, eine E-Learning-Plattform für die rund 5.000 Fahrer, die mittlerweile für FlixBus und dessen regionale Buspartner unterwegs sind. André Schwämmlein:

„Der Busfahrer ist für uns das wichtigste Qualitätsmerkmal und manchmal der einzige persönliche Kontakt zum Fahrgast. Deshalb investieren wir hier in ein digitales Weiterbildungskonzept als Ergänzung zu den regelmäßigen Fahrerschulungen durch unser Qualitätsmanagement.“

Florian Deglmann

Der Exil-Nürnberger erforscht seit Dezember 2014 als Redakteur die Münchner Startup-Szene und freut sich immer über neue interessante Storys aus der Gründerszene.

Ähnliche Artikel

juconn-investor

IoT-Startup Juconn gewinnt strategischen Investor

Neuer Juconn-Investor: Das Münchner IoT-Startup gewinnt mit Francotyp-Postalia (FP) einen neuen strategischen Investor. Die Beteiligung hatte sich aus einer bestehenden projektweisen Kooperation des…

News

 
matcha you

Matcha You gewinnt ProSiebenSat.1 Accelerator als Investor

Das Münchner Startup Matcha You gewinnt ProSiebenSat.1 Accelerator als neuen Investor. Der innovative Getränkehersteller erhält vom Münchner Medienkonzern damit 1,3 Mio. Euro…

News

 
FairFleet

FairFleet sichert sich HTGF als Investor

Investment für FairFleet: Der Full-Service-Anbieter für Drohnendienstleistungen konnte den High-Tech Gründerfonds als Geldgeber für sich gewinnen. Das Geld möchte das Münchner Startup…

News

 
TalentRocket

TalentRocket gewinnt BayBG als neuen Investor

TalentRocket, Betreiber einer digitalen Karriereplattform für juristische Berufe, hat mit der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft einen zusätzlichen Investor gewonnen. Das Münchner IT-Unternehmen wird…

News

 
geldscheine

Tesla-Investor gibt 2,6 Millionen Euro on top für Cleverciti

Vor Kurzem war bekannt geworden, dass Cleverciti Systems seine Finanzierungsrunde von 10 Millionen Euro um 2,6 Millionen aufstocken konnte. Tesla-Investor „The Westly…

News

 
Dr. Veit Blumschein und Daniel Nolte, Gründer von Lanes & Planes (Foto: Lanes & Planes)

Flixbus-Gründer investieren in Lanes & Planes

Lanes & Planes aus München hat ein siebenstelliges Investment erhalten. Zu den Investoren gehören die Flixbus-Gründer, der Risikokapitalgeber Connect Ventures aus London…

News

 
BlueID

BlueID gewinnt Schweizer Versicherung als Investor

Frisches Geld für baimos‘ BlueID: Zu den Altinvestoren HCS Beteiligungsgesellschaft, Berendsen Holding, High-Tech Gründerfonds (HTGF) und Bayern Kapital gesellen sich die Schweizer…

News

 
Die JobNinja-Gründer Mircea Popa und Laurent Meyer beim Notartermin mit HR4YOU-Vorstand Konrad Schlebusch

JobNinja holt sich Investor an Bord

JobNinja will Jobvermittlung so einfach machen wie Dating mit Tinder. Nun investiert das Software-Unternehmen HR4YOU in die Münchner. HR4YOU steigt bei dem…

News

 

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

FlixBus gewinnt weltweit größten Tech-Investor für sich - Munich Startup