EYEGLASS24: Millioneninvestition in Brillenglas-Startup

EYEGLASS24, nach eigenen Angaben der erste Spezialist in Deutschland für den reinen Brillenglasvertrieb über das Internet, sichert sich Kapital in siebenstelliger Höhe.

Die bisherigen Geldgeber Bayerische Beteiligungsgesellschaft (BayBG), Schlüssel Vermögensverwaltung und Whitestone Communications Network beteiligen sich auch an der neuen Finanzierungsrunde. Mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Lang Holding und weiteren Privatinvestoren steigen zusätzlich neue Kapitalgeber bei den Münchnern ein.

Das Unternehmen wurde 2012 in München gegründet und vertreibt Brillengläser online an Endkunden.

Investment gibt EYEGLASS24 „den entscheidenden Schub“

Das frische Kapital will das Startup in den Ausbau von Marketing, Vertrieb und Personal investieren. Jascha Chong Luna, Gründer und Geschäftsführer von EYEGLASS24 sagt:

„Wir befinden uns in einer wichtigen Wachstumsphase und die nun abgeschlossene Finanzierung durch unsere bestehenden Kapitalgeber und neue Investoren gibt uns den dafür entscheidenden Schub.“

Mitgründer Felix Zenth ergänzt:

„Unser Business werden wir nun mit den gewonnenen Mitteln ausbauen, um damit unsere Marktposition weiter zu stärken.“

Lukas Biberacher, Investment-Manager der BayBG, sagt:

„Als Investor begleiten wir EYEGLASS24 seit mehr als zwei Jahren, in denen das Unternehmen eine hervorragende Entwicklung verzeichnen konnte. Das hat uns dazu bewogen, unser bisheriges Engagement auszuweiten.“

Nach eigenen Angaben bietet das Startup Brillengläser bis zu 70% unter der Preisempfehlung des Herstellers an. In einem früheren Gespräch mit Munich Startup erklärte Jascha Chong Luna, die hohen Preise für Brillengläser ergäben sich vor allem aus den geringen Absatzzahlen und den hohen laufenden Kosten stationärer Optiker:

„Daher müssen sie [die Optikergeschäfte, d. Red.] einen Aufschlag von x10 und mehr zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis von Brillengläsern verlangen.“

EYEGLASS24 könne Gläser deshalb zu einem wesentlich günstigeren Preis anbieten.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Foodpunk-Gründerin Marina Lommel (Foto: Mitya Kolomiyets)

News

 

Investment in Ernährungs-Startup Foodpunk

Foodpunk hat eine Finanzierungsrunde in ungenannter Höhe abgeschlossen.  Mit dem Kapital treibt das Münchner Startup die Entwicklung seiner Ernährungsapp und eigener Backmischungen…

Europa Erasmus Startup-Investments Auftragsvergabe

News

 

Rekord bei Startup-Investments in Europa

Die Zahl der Investitionen in europäische Startups hat im ersten Halbjahr einen Rekordwert erreicht. Drei Länder dominieren dabei das Investitionsgeschehen. München schafft…

Das Gründerteam von Usercentrics Vinzent Ellissen, Lisa Gradow und Mischa Rürup (v.l., Foto: Raimar von Wienskowski)

News

 

Millioneninvestment für DSGVO-Startup Usercentrics

Das Münchner Startup Usercentrics hat sich in einer aktuellen Finanzierungsrunde eine Wachstumsinvestition in Millionenhöhe gesichert. Die Lead-Investoren sind Cavalry Ventures und Reimann…

Foto: Innoactive

News

 

4,4 Millionen für Münchner VR-Startup Innoactive

Das Münchner VR- und AR-Startup Innoactive erhält 4,4 Millionen Euro frisches Kapital. Das Geld soll in die Technologie und das Team fließen.…

Osram Fluxunit steigt bei kanadischem Startup ein

News

 

Osram steigt bei kanadischem Startup ein

Der Münchner Konzern Osram steigt beim kanadischen Startup Motorleaf ein. Das Investment ergänzt das Portfolio im Bereich High-End-Gewächshaustechnologie. Über seinen Venture-Arm Fluxunit…

Investment Bilendo

News

 

Mahn-Startup: Millionen für Bilendo

Bilendo automatisiert das Forderungsmanagement von Unternehmen und überzeugt damit unter anderem seine bestehenden Investoren Bayern Kapital und die Commerzbank-Tochter main incubator von…

„Wir sind ein klassischer First-Mover im Markt“ – 7 Fragen an… EYEGLASS24

7 Fragen

 

„Wir sind ein klassischer First-Mover im Markt“ – 7 Fragen an… EYEGLASS24

Warum nicht einfach Fassung und Gläser einer Brille trennen und getrennt voneinander vertreiben? Genau das hat sich auch das Münchner Startup EYEGLASS24…

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

News

 

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

Bayern Kapital und mehrere Business Angels finanzieren das Münchner IT-Startup Adnymics mit einem siebenstelligen Betrag. Das Kapital soll in Produktentwicklung und Vertrieb…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen