InsurTech-Startups arbeiten häufig am Markt vorbei

Nach einem ersten InsurTech-Hype stellt eine aktuelle Studie die Branche auf den Prüfstand: Eine zweite Welle von InsurTech-Startups müsse gezielt Marktsegmente mit hohem Potenzial angreifen. Dafür brauche es mehr Fachwissen als zuvor.

Mehr als 1.000 InsurTech-Startups hat eine Studie von Oliver Wyman und Policen Direkt identifiziert. Die Autoren untersuchten das Potenzial der einzelnen Segmente des Versicherungsmarkts und verglichen es mit der Aktivität der InsurTechs. Nikolai Dördrechter, Geschäftsführer von Policen Direkt und Co-Autor der Studie, sagt:

„Kaum jemand unterschätzt die InsurTechs heute noch. Die interessantere Frage: Wo überschätzen sie sich selbst?“

InsurTechs brauchen mehr Branchenwissen

Dietmar Kottmann, Insurance-Partner bei Oliver Wyman, ist der Ansicht, viele europäische Versicherungsstartups würden am Markt vorbei arbeiten:

„Besonders stark sind europäische InsurTechs beim Angebot von situativen und Community-basierten Produkten – dabei sind beide Felder nicht sonderlich gewinnträchtig.“

Insbesondere die Geschäftsfelder Angebot und Vertrieb seien überbesetzt. Dies hat wohl auch mit einem weiteren Ergebnis der Studie zu tun:

„In der heutigen ersten Welle traten auch Startups an, die kaum über Branchenwissen verfügten“,

sagt Kottmann. Und diese fachfremden Gründungen konzentrierten sich auf Bereiche, die sie aus anderen Branchen, etwa dem E-Commerce, bereits kannten. Dördrechter prophezeit:

„Eine zweite Welle erheblich besser aufgestellter InsurTechs wird kommen – mit mehr Branchenwissen und intelligenteren Ansätzen.“

Chancen liegen in der Nische

Er rechnet damit, dass gerade europäische InsurTechs in vorhandene Lücken stoßen werden und sieht die Investoren in der Pflicht:

„Es wird spannend zu beobachten sein, wie sie auf die ersten Ausfälle reagieren. Und inwieweit sie bereit sind, die bevorstehenden teureren Finanzierungsrunden mitzugehen.“

Attraktive Chancen sieht Co-Autor Kottmann bei Startups, die den Betrieb digitalisieren. Das betrifft Technologien, die den Vertrieb unterstützen, die Schadensabwicklung erleichtern und versicherungstechnische Kernprozesse optimieren.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

insurtech hub munich

Accelerator/Incubator

 

Insurtech Hub Munich sucht Startups

Der Insurtech Hub Munich startet die vierte Ausgabe des W1 Forward Insurtech Accelerators. Startups können sich bis 7. März 2019 für das…

Aftersales-Markt

News

 

Aftersales-Markt bietet Chancen für Startups

Der Aftersales-Markt rund um Autos kann laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung McKinsey zukünftig noch interessanter für Startups und junge Tech-Unternehmen werden.…

Fintech

News

 

Zwei von drei Banken arbeiten mit Fintech-Startups zusammen

Die Finanzbranche ist im Umbruch: Zwei Drittel der deutschen Banken arbeiten bereits mit Fintech-Startups zusammen. Und auch im eigenen Haus sehen Bankmanager…

Insurtech

Accelerator/Incubator

 

WERK1 sucht wieder Startups für InsurTech-Accelerator

Im WERK1  ist heute die Bewerbungsphase für den 3. Batch des InsurTech-Accelerators in Kooperation mit dem InsurTech Hub Munich gestartet. Die Bewerbungsphase…

Fintech Wachstum

News

 

Der Fintech-Boom ist vorbei — doch das Wachstum hält an

Eine Studie der Bank comdirect sieht die Fintech-Branche auf einem guten Weg. Im Standort-Ranking liegt München hinter Berlin auf dem zweiten Platz…

Belästigung

News

 

Sexuelle Belästigung: Startup-Mitarbeiterinnen offenbar besonders häufig betroffen

Ein unangemessener Herrenwitz, eine ungewünschte Berührung oder sogar ein aufgezwungener Kuss: Sexuelle Belästigung in der Arbeit ist ein Thema, über das nicht…

Arbeiten in Startups: Augen auf vor Burnout

News

 

Arbeiten in Startups: Augen auf vor Burnout

#workworkworkworkwork oder #workhardplayhard – Hashtags, mit denen sich die Startup-Welt gerne selbst feiert. Viel zu arbeiten gilt als erstrebenswert und Nächte im…

Innovation Mittelstand Innovation Award for Digital Energy

Accelerator/Incubator

 

Starke Partner für Startups: Neuer InsurTech Accelerator im WERK1

WERK1, Münchens Incubator für digital Entrepreneurship, sucht gemeinsam mit den führenden Versicherungsgesellschaften Bayerns und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen