Milllionen-Investment für Versandmonitoring-Startup parcelLab
© parcelLab

Milllionen-Investment für Versandmonitoring-Startup parcelLab

ParcelLab hat eine Series A-Finanzierungsrunde im siebenstelligen Bereich abgeschlossen. Das Münchner Startup will mit dem frischen Kapital neue Mitarbeiter einstellen und das internationale Wachstum forcieren.

Als Neuinvestoren steigen die TAKKT Beteiligungsgesellschaft (TBG) und der VC-Fonds Coparion beim 2014 gegründeten Unternehmen ein. Geschäftsführer und Mitgründer Tobias Buxhoidt sagt:

„Wir freuen uns sehr, mit der TBG und Coparion zwei weitere starke strategische Partner mit an Bord zu haben. Wir werden nun intensiv in den Ausbau unserer IT- und Vertriebsteams investieren und sind auf der Suche nach neuen Talenten.“

„Versand als Teil der Customer Journey“

Die Lösung von parcelLab überwacht die von Onlinehändlern verschickten Pakete in Echtzeit. Ein Algorithmus erkennt Verzögerungen bei der Zustellung und informiert die Kunden des Händlers über verschiedene Kanäle wie E-Mail oder SMS. Die Software verschickt personalisierte Abholbenachrichtigungen und Zustellankündigungen in der Corporate Identity des Händlers. Dieser bleibt damit auch nach dem Kaufvorgang mit dem Kunden in Kontakt. Buxhoidt  sagt:

„Viele Unternehmen haben den Versand als Teil der Customer Journey bisher vernachlässigt. Dass ein enormes Potenzial für Cross- und Upselling sowie die Stärkung der Kundenbindung darin liegt, entdecken die Versandhändler glücklicherweise immer mehr. Marc O’Polo, Jochen Schweizer, Thomann oder Weltbild dürfen wir bereits zu unseren zufriedenen Kunden zählen, was uns in der Sache natürlich zusätzlich bestätigt.“

Lob für parcelLab von den Investoren

Christian Stein, Managing Director bei Coparion, sagt zur Investmententscheidung:

„Wir fanden es beeindruckend, wie viel parcelLabs Technologie aus existierenden Sendungsdaten der Logistiker extrahieren kann, um daraus eine verbesserte Kundenkommunikation in einem Bereich der Customer Journey zu ermöglichen. Die Geschwindigkeit, mit der bei den Händlern in kürzester Zeit messbare Ergebnisse erreicht werden, hat uns in unserer Investmententscheidung zusätzlich bestärkt.“

TAKKT-Geschäftsführer Franziskus Josten ergänzt:

„Wir glauben fest an die Bedeutung der personalisierten Kundenkommunikation nach dem Check-Out. parcelLab bietet mit seinen proaktiven Versandnachrichten eine sehr attraktive Lösung zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses für den Kunden und wir freuen uns parcelLab bei der weiteren Entwicklung zu unterstützen.“

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close