breakthrough 2018 award: Münchner Startup ausgezeichnet
© Weka Media Publishing / Marcus Evans

breakthrough 2018 award: Münchner Startup ausgezeichnet

Beim breakthrough 2018 award machte das Münchner Jungunternehmen Foodpunk den 1. Platz und setzte sich dabei gegen 106 Mitbewerber durch. Ein Quasi-Münchner — Shelfd — wurde Dritter. Die Gewinner wurden mit Medialeistung im Wert von 500.000 Euro und Geldpreisen in der Gesamthöhe von 18.000 Euro sowie 350.000 Edgar Cards beglückt.

Marina Lommel, Gründerin von Foodpunk, bei der Preisübergabe (© Weka Media Publishing / Marcus Evans)

Den ersten Platz ergatterte das Startup Foodpunk. Die Münchner erstellen digitale individuelle Ernährungspläne und machen damit Ernährungsberatung alltagstauglich sowie unkompliziert. Marina Lommel, selber Ernährungswissenschaftlerin und Gründerin des Unternehmens, sagt:

„Für unser Startup ist der Preis, der unter anderem 10.000 Euro für die Firmenkasse beinhaltet, eine große Chance, unsere Mission 2018 noch intensiver zu verfolgen:

Wir wollen eine Ernährungsrevolution starten und gesunde Ernährung zur neuen ’normalen‘ Ernährung machen.“

Die Gründerin zeigte sich überwältigt von dem überraschenden Erfolg. Sie hofft, als gutes Beispiel voranzugehen und „vielleicht mehr junge Frauen zu einem Schritt in die Selbstständigkeit zu motivieren.“

Shelfd freut sich auf die erste Werbekampagne

Der zweite Platz ging an die Kölner Brot-Manufaktur ‚Dankebitte‚. Und der Dritte auf dem Siegerpodest war das Startup Shelfd. Eigentlich ist das Startup aus  Berlin, aber es ist für die nächsten sechs Monate als Teilnehmer des vierten Batches des Media Lab Bayern in München angesiedelt.

Das Streaming-Startup versteht sich als Kurator für die besten Spielfilme, Dokumentationen und Serien aus den deutschen Mediatheken. Für die Gründer kommt die Auszeichnung im richtigen Moment, so David Streit:

„Durch die Auszeichnung beim breakthrough award können wir zum ersten Mal Werbung für Shelfd schalten. Dadurch wollen wir unsere Community von über 1.000 Nutzern erweitern, für die wir schon heute individuelle Mediathekentipps im Feed bereitstellen.“

Aktuell konzipieren die Gründer einen eigenen Empfehlungsalgorithmus für Streamingtipps.

Award als Plattform zur Vernetzung

Auch der breakthrough 2018 award Veranstalter, Matthias Scheffer, Business Development Manager bei Weka Media Publishing, ist zufrieden:

„Auch dieses Jahr durften wir uns wieder von spannenden und zukunftsweisenden Geschäftsideen mitreißen lassen“,

Er ergänzt:

„Der breakthrough award bietet dabei eine hervorragende Plattform zur Vernetzung von Gründern und Industrie.“

Das zweite Jahr in Folge veranstaltet der Medienverlag bereits den Wettbewerb, bei dem Gründer und Gründerinnen aus den unterschiedlichsten Kategorien mit ihren Produkten und Dienstleistungen gegeneinander antreten. Dieses Mal gingen 109 Startups in neun Kategorien, darunter Apps und Mobile Services, Communications und Publishing, Food sowie Health Care an den Start.

Publikum und Jury wählten die Gewinner

Von November bis Dezember 2017 wählten 85.000 User mittels Online-Voting ihre Favoriten. 27 Startups kamen in die nächste Runde, aus der im Januar eine hochkarätige Jury einen Sieger aus jeder Gruppe wählte. Aus diesen neun Finalisten gingen die Top Drei und damit die Sieger des Wettbewerbs hervor.

Die diesjährige Jury des breakthrough 2018 awards, bestand aus Fachleuten aus der Wissenschaft sowie Investoren, Gründern und CEOS wie Dennis von Ferenczy (u.a. IDnow-Gründer und Investor), Arno Held (Director Business Development – AM Ventures) und Christian Lindener (CEO – Wayra).

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close