„Wir bringen Gestalter mit Visionären zusammen“ – 7 Fragen an… Talent Tree!

„Wir bringen Gestalter mit Visionären zusammen“ – 7 Fragen an… Talent Tree!

Die Münchner Firma Talent Tree sucht für Startups und Tech-Firmen Mitarbeiter. Und pflanzt bei Erfolg auch Bäume. Was ist davon abgesehen das Besondere an dem Jungunternehmen? Wir haben dem Gründer Julian von Blücher unsere 7 Fragen gestellt.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Eure Dienstleistung bitte kurz vor!

Talnet Tree JulianHey, ich bin Julian von Blücher, 35 Jahre alt, und der Gründer und CEO von Talent Tree. Zum Recruiting bin ich eher zufällig gekommen. Eigentlich habe ich in Karlsruhe Wirtschaftsingenieur studiert. Durch meine Branchenkenntnisse haben mich aber immer wieder Leute gefragt: „Julian, du kennst doch da jemanden, der uns unterstützen kann.“ Und ja, ich kannte da immer jemanden. So ist die Idee gereift, das ganze professionell aufzuziehen und die Tech-Branche noch stärker zu vernetzen.

Tech-Branche: Gestalter mit Visionären zusammenbringen

Wir suchen deshalb nicht nur Mitarbeiter für Unternehmen, sondern bringen vielmehr aktive Gestalter mit Visionären zusammen. Dabei zählt oft das Potenzial, das wir im Kunden als auch im Kandidaten erkennen, mehr als die reinen Fähigkeiten. Unsere Kunden sind als Startups oder innovative Firmen agile und dynamische Prozesse gewohnt. Da brauchen sie jemanden, der mitanpackt und was aufbauen möchte. Der richtige Mix aus Potenzial und Erfahrung ist es, der den richtigen Match ausmacht.

Talent Tree erkennt Potenzial – und pflanzt Bäume

Hinzu kommt, dass wir bei Talent Tree die Welt nachhaltiger machen wollen. Und das gelingt nur, wenn auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen auch die besten Talente bekommen, die mit ihnen die Welt verbessern. Bei einer erfolgreichen Vermittlung pflanzen wir zudem einen Baum in Panama und helfen so, den Regenwald wieder aufzuforsten. Daher im doppelten Sinne: We grow talent 😉

Fokus: agile Unternehmen und Clean-Tech

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Natürlich gibt es Headhunter schon länger. Mit unserer Spezialisierung auf Startups und agile Unternehmen in der Digitalwirtschaft und im Clean-Tech Bereich bieten wir jedoch nicht nur das nötige Know-how, um anspruchsvolle Experten und C-Level Stellen zu besetzen, sondern vernetzen auch gleichzeitig die Startup-Branche mit Investoren, Kandidaten und anderen gleichgesinnten Unternehmen.

Julian bei einem ‚Do Work You Love‘ Event © DWYL

Zusätzlich bieten wir dem Kunden und dem Kandidaten Transparenz über den Prozess. Hier ist unsere 72 Stunden Regelung zu nennen. Diese besagt, dass der Kunde uns bzw. dem Kandidaten innerhalb von 72 Stunden Feedback geben muss, ob der Prozess weitergeht oder nicht. Das ist wichtig, um den Kandidaten auch weiterhin zu zeigen, dass man schnell und verlässlich handelt. Nur so kann man heute gute Leute anwerben und auch binden.

Fail. Learn. Succeed.

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Fail. Learn. Succeed. Vor allem als Startup sind diese drei Zutaten die Quintessenz. In Deutschland wird oft mehr auf Perfektion geachtet, statt mal einfach etwas auszuprobieren. Innovationen entstehen aber aus Fehlern und dem anschließenden Lernprozess. Erfolg ist ein langer Weg – in einem Startup, aber auch bei einer erfolgreichen Vermittlung.

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Wir haben nicht nur schon einige starke Kandidaten an spannende Kunden vermittelt, sondern können uns momentan auch kaum vor Anfragen retten. Zufriedene Kunden wie Kandidaten empfehlen uns weiter – und Qualität ist einfach immer noch die beste Werbung.

5. Was bedeutet München für Euch?

München ist der Top-Standort für Startups im Tech-Bereich. Klar, die Mieten und Löhne sind hier teurer, aber dafür gibt es auch top ausgebildete Leute und eine viel bessere Investoren-Szene als beispielsweise in Berlin. Auch die Synergieeffekte mit Mittelständlern oder Konzernen gibt es hier viel häufiger – einfach, weil die Industrie hier viel stärker vertreten ist.

Auch sonst hat München natürlich freizeittechnisch einiges zu bieten. Egal, ob es die Nähe zu Bergen und Seen ist, die Biergärten in der Stadt oder die Isar und der Englische Garten. Raus ins Grüne ist in München immer möglich und vor allem von unserem Büro am Isartor aus, können wir das super nutzen – privat, aber auch als Team.

Richtige Mitarbeiter = Berge versetzen = Unicorn?

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Ob Talent Tree das nächste Unicorn wird, werden wir sehen. Aber was wir ganz sicher sagen können: wir helfen Startups, das Potenzial zu entwickeln, das nächste Unicorn zu werden. Denn die richtigen Mitarbeiter können zusammen Berge versetzen – oder ein Unicorn bilden.

7. Helles oder Prosecco?

Prosecco 😉 Wenn wir den perfekten Match für Kunde und Kandidaten gefunden haben, das heißt, den Kandidaten erfolgreich vermittelt haben, gibt es für das ganze Team Sekt und es wird gemeinsam gefeiert.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close