© Wayra

Wayra und Fluxunit suchen Startups aus dem Bereich Industrial IoT

Wayra Deutschland weitet seine Zusammenarbeit mit Corporate Partnern zur Startup-Förderung aus und startet mit der Fluxunit GmbH – der Venture-Capital-Einheit von OSRAM — sein industrieübergreifendes Programm.

Gesucht wird ein reiferes Startup aus dem Bereich des industriellen Internets der Dinge (Industrial IoT), das Lösungen für Produktivität und Effizienz, Asset-Tracking, Wertschöpfung oder industrielle Wearables anbietet. Das Gründer-Team kann ein viermonatiges Technologie-Projekt mit Telefónica und OSRAM umsetzen und beide Branchengrößen als Kunden gewinnen.

Bis 29. Juni bewerben

Außerdem erhält es Zugang zu Technologie- und Management-Experten aus dem Netzwerk der Unternehmen und wird durch professionelles Projektmanagement unterstützt. Von der Zusammenarbeit werden auch die Mutterkonzerne von Wayra Deutschland und Fluxunit — also Telefónica und OSRAM — direkt profitieren. Bewerben können sich Industrial-IoT-Startups bis zum 29. Juni 2018.

Ziel des Projektes ist es, neue und erweiterte Lösungen für die industrielle Fertigung und das industrielle Internet der Dinge zu finden. Bewerben können sich Startups, die vor allem an branchenübergreifenden Lösungen arbeiten — und damit helfen sowohl relevante Herausforderungen für Telekommunikations- als auch Industrieunternehmen zu bewältigen.

Direktes Projektgeschäft und intensives Coaching

„Durch das Cross Industrial Program ermöglichen wir es jungen Gründern, ihre Technologien lösungsorientiert und branchenunabhängig zu entwickeln. Gleichzeitig wollen wir bei Wayra Deutschland Startups den Zugang zu Telefónica ermöglichen“,

erklärt Christian Lindener, Geschäftsführer bei Wayra Deutschland.

„Das direkte Projektgeschäft und intensive Coaching durch Industrieexperten wiederum ermöglichen es dem ausgewählten Startup, Fortschritte bei der Weiterentwicklung seiner Produkte und seines Geschäftsmodells zu machen.“

OSRAM Ventures bereits Wayras zweiter Corporate Partner

Dr. Ulrich Eisele, Geschäftsführer der Fluxunit GmbH, sagt:

„Wir starten diesen Startup-Call gemeinsam mit Wayra, da wir davon überzeugt sind, dass vernetzte Systeme und Data Analytics die Art und Weise, wie wir professionelle Gebäude nutzen und managen, grundlegend verändern wird. Digitale Infrastrukturlösungen stellen für die Fluxunit einen unserer sechs Investitionsschwerpunkte dar, wenn es um industrielle Anwendungen in Produktion, Lager und Logistik geht.“

Und weiter:

„An diesem Programm teilzunehmen, gibt dem ausgewählten Startup die Chance, ein Pilotprojekt mit einem Kunden durchzuführen und von Branchenexperten betreut zu werden.“

Die Fluxunit GmbH – OSRAM Ventures ist schon der zweite Corporate Partner, mit dem Wayra Deutschland zusammen auf Startup-Suche geht. Im Frühjahr dieses Jahres hatte Telefónicas Startup-Track gemeinsam mit dem Volkswagen Data:Lab die Suche gestartet und ein junges Gründerteam zur Förderung ausgewählt. Insgesamt ist dies schon der vierte Startup-Call von Wayra Deutschland nach seiner Neuaufstellung im November 2017.

Die Bewerbungsfrist endet am 29. Juni.2018. Hier geht’s zur Bewerbung

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen