ISPO Digitize 2018: Seid dabei und präsentiert Euer Startup!

Die digitale Transformation macht auch vor der Sportbranche nicht Halt. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat die ISPO Munich — die weltgrößte Multisegment-Messe für das Sport Business — den ISPO Digitize Summit ins Leben gerufen. Auch Startups können sich dort präsentieren.

Vom 28. – 29. Juni steht das ICM München im Zeichen der digitalen Transformation der Sportindustrie. Denn der Fokus des ISPO Digitize Summit liegt ganz auf der Digitalisierung der gesamte Wertschöpfungskette im Bereich Sport. Der Summit versteht sich als anwendungsorientiertes Konferenzformat für ein Fachpublikum mit Talks, Workshops, Digital Coachings und einer Explore/Experience Area. Hochkarätige Speaker wie Philipp Roesch-Schlanderer, CEO und Gründer der eGym GmbH, Peter Schwarzenbauer, Mitglied des BMW Vorstands oder Stefan Mennerich, Direktor Neue Medien, Medienrechte und IT beim FC Bayern München, berichten von ihren Erfahrungen und Einschätzungen, wo die Reise in der Sportindustrie hingehen wird.

Startup Area auf der ISPO Digitize

Auch Startups aus der Sport-Branche haben die Möglichkeit, sich auf dem ISPO Digitize Summit zu präsentieren. Auf der dafür eigens eingerichteten Startup Area können Unternehmen, die zum Zeitpunkt des ISPO Digitize Summit 2018 jünger als vier Jahre sind, ihre Projekte oder Dienstleistungen einem breiten, internationalen Fachpublikum vorstellen und auf digitale Entscheider aus der Branche treffen.

Das Leistungspaket für Startups bei einem Preis von 1.500,00 € zzgl. MwSt pro Stand enthält dabei:

  • 4 m² Standfläche inklusive Standwände Höhe 1,60m
  • 1 Demopult verschließbar und mit Kabelauslass / 1 Stehtisch
  • Branding auf Demopult
  • 1,5 kw Elektroanschluss für einen Bildschirm
  • 2 Konferenz-Tickets für die ISPO Digitize
  • Integration im Ausstellerhandbuch
  • Verpflegung für Standpersonal
  • Zugang zur Abendveranstaltung

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner findet Ihr hier.

„Messen sind eine Verabredung mit der Zukunft“

Warum und vor allem auch wie Messeauftritte für Startups ein wichtiges Marketing-Tool sein können,  hat uns Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, im Interview verraten. Er ist sich sicher:

„Messen sind eine Verabredung mit der Zukunft. Sie sind also immer schon die Plattform für Innovationen gewesen. Oftmals werden Produktneuheiten hier erstmals einem großen Publikum vorgestellt, unabhängig davon, ob es sich um Konsumgüter- oder Investitionsgütermessen handelt. Es liegt in der Natur von Startups, dass sie Innovationen hervorbringen und damit nicht selten ganze Industrien revolutionieren.“

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen