Kontrolle am Arbeitsplatz macht unzufrieden

Angestellte, die ihre Arbeitszeit flexibel selbst bestimmen können, sind zufriedener mit ihrer Arbeit und haben weniger Konflikte mit ihrem Chef. Das zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.

Jeder dritte Angestellte, dessen Arbeitszeit streng kontrolliert wird, hat Konflikte mit dem Chef. Nur 45 Prozent aus dieser Gruppe sind sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. Bei teilweisen Kontrollen steigt der Anteil mit hoher Zufriedenheit bereits auf 49 Prozent, nur noch 27 Prozent haben Ärger mit dem Vorgesetzten. Arbeitnehmer, deren Arbeitszeiten nicht kontrolliert werden, sind zu 59 Prozent zufrieden und nur 13 Prozent haben Konflikte mit den Vorgesetzten.

Die Zahlen stammen erstaunlicherweise weder aus einer Untersuchung der Gewerkschaften noch vom IT-Branchenverband Bitkom, sondern vom Institut der deutschen Wirtschaft aus Köln, das als ausgesprochen arbeitgebernah gilt.

„Vertrauen zahlt sich aus“

Zugleich hat die direkte Kontrolle durch den Vorgesetzten den Studienergebnissen zufolge kaum Auswirkungen auf das Arbeitstempo von Angestellten: Nur 2 Prozent der Befragten arbeiten schneller oder langsamer, weil der Chef zusieht. Deutlich relevanter für die Arbeitsgeschwindigkeit ist dagegen die Arbeit der Kollegen (35 Prozent), Anforderungen von Zielpersonen wie Kunden (26 Prozent) und vorgegebene Leistungsziele (18 Prozent).

Im Ergebnis führt eine strenge Kontrolle durch den Arbeitgeber demnach zu geringerer Arbeitszufriedenheit und mehr Konflikten am Arbeitsplatz. Das Arbeitstempo beeinflusst die Kontrolle nicht. IW-Autor Dominik Enste sagt:

„Manche Unternehmen haben nach wie vor Angst, durch Home-Office oder flexible Arbeitszeiten die Kontrolle zu verlieren. Unsere Studie zeigt jedoch ganz klar, dass es dafür keinen Grund gibt. Vertrauen zahlt sich aus.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

E-Floater

News

 

Deutschland macht den Weg frei für E-Floater

Gute Nachrichten für E-Floater-Startups: Wie Gründerszene berichtet, plant die Bundesregierung eine Regelung für die Legalisierung von elektrischen Tretrollern, Hoverboards und Co. auf…

Global Startup Ecosystem Report Studie

News

 

Startup-Studie untersucht München — macht mit!

Der Global Startup Ecosystem Report untersucht Startup-Hubs  weltweit und 2018 ist erstmals auch München dabei! Das Münchner Ökosystem ist darauf angewiesen, dass…

Marke

News

 

Gastbeitrag: Manager überschätzen Kontrolle über eigene Marke im Internet

Gastbeitrag von Jörg Reiser Wie wichtig ist für Unternehmen das Thema Markenreputation und Reputationsmanagement? Welche Möglichkeit nutzen Unternehmen, Gefahren aus dem Internet…

mymuesli

News

 

Mymuesli macht jetzt auch in Milch

Dass die Münchner Müsli-Mogule von Mymuesli mittlerweile  weit mehr anbieten als  individuelle Müsli-Mischungen, dürfte hinlänglich bekannt sein. Neben Produkten wie Saftorangen, Tee…

Bundestag Kuppel

News

 

Bundestag macht Weg zu besseren Wagniskapitalbedingungen frei

Der Bundestag hat mit dem Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen zwei wichtige Vorhaben des BMWi umgesetzt: die Anhebung der…

VENDL

News

 

„Ein Weißbier to go, bitte!“ – VENDL macht’s möglich

Abends mit Freunden gemütlich an der Isar ein Bier trinken, um den Abend ausklingen zu lassen – was gibt es Schöneres? Doch…

4titoo

News

 

Porträt 4tiitoo: Mit NUIA zum Arbeitsplatz der Zukunft

Im Zeitalter der Digitalisierung gewinnt der Begriff „Usability“ immer stärker an Bedeutung. Sämtliche Devices, die uns im Alltag begleiten, sollen besonders leicht…

3 to 10 – Mime et moi macht den Damenschuh variabel

News

 

3 to 10 – Mime et moi macht den Damenschuh variabel

 mime et moi baut Damenschuhe mit variablen Absätzen. Das Konzept kommt an: Nach nur zwei Wochen hat das Münchner Startup das Finanzierungsziel…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen