Von Agtech bis Agro-Tourismus: Die Future Agro Challenge

Startups aus der Agrar- und Lebensmittelindustrie aufgepasst: Noch bis 16. September könnt Ihr Euch für die Future Agro Challenge (FAC) bewerben. Ziel der FAC ist es, Innovatoren im Food- und Agrar-Bereich in der Versorgungskette der Lebensmittel vom Erzeuger bis zum Verbraucher zu unterstützen und die Gründung und Entwicklung innovativer Unternehmen zu fördern.

Der Wettbewerb möchte u.a. die landwirtschaftliche Produktivität durch die Implementierung effizienterer Lösungen verbessern und den ökologischen Fußabdruck der Landwirtschaft durch höhere Ressourceneffizienz verbessern.

Von Agtech bis Agro-Tourismus

Geschäftsideen aus folgenden Themen werden akzeptiert:

  • Lebensmitteltechnik
  • Agtech
  • Landwirtschaftliche Produktion & Verarbeitung
  • Ernährung und Gesundheit
  • Landwirtschaftliches Einkommen
  • Lebensmittelabfälle
  • Essen / Trinken
  • Produkt / Einzelhandel
  • Bildung
  • Agro-Tourismus
  • Sicherheit und Gesundheit
  • Verpackung und Logistik

Was Ihr bei der Future Agro Challenge gewinnen könnt

  • Mentorship:  Experten bieten Webinare und Bootcamps zur Unterstützung von Agripreneuren an.
  • Globale Anerkennung:  Netzwerk- und Medienpartner weltweit bieten den Finalisten Anerkennung, die ihnen dabei hilft, ihre Wachstumschancen zu verbessern.
  • Vernetzung und globale Partnerschaften: Das globale Netzwerk bringt Agripreneure und Interessengruppen aus über 60 Ländern auf 5 Kontinenten zusammen, um neue Partnerschaften und den Zugang zu neuen Märkten zu erschließen.
  • Preise: Basierend auf den Bedürfnissen der Finalisten werden individuell abgestimmte Dienstleistungen und Unterstützung geboten.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Future Agro Challenge

Wettbewerbsteilnehmer müssen ein funktionierendes MVP nachweisen können und dürfen nicht länger als 5 Jahre am Markt sein. Es gibt keine Altersbeschränkung. Teilnehmen können Teams oder Einzelpersonen.

So läuft der Wettbewerb ab

Das dreistufige Bewerbungsverfahren beinhaltet eine schriftliche Bewerbungsphase, eine nationale Vorauswahl und das internationale Finale.

1. Bis 16. September müssen alle Bewerber das Bewerbungsformular ausfüllen

2. Deutsche Vorauswahl beim „3. Agtech Foodtech Summit“ in Berlin

3. Das internationale Finale beim „Global Agripreneurs Summit“ 2019

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen