Rekord bei Startup-Investments in Europa

Rekord bei Startup-Investments in Europa

Die Zahl der Investitionen in europäische Startups hat im ersten Halbjahr einen Rekordwert erreicht. Drei Länder dominieren dabei das Investitionsgeschehen. München schafft es auf die Liste der wichtigsten Startup-Hotspots.

Im Rahmen von 1.995 Deals flossen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 10,2 Milliarden Euro in europäische Startups. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 19 Prozent bei der Zahl der Deals und von 27 Prozent beim Investitionsvolumen. Die Zahlen stammen aus einer Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young, die seit 2015 halbjährlich erscheint. Noch nie wurden dort mehr Investments innerhalb eines Halbjahres in Europa gezählt. Das Investmentvolumen erreicht dagegen nur den zweithöchsten Wert. Im zweiten Halbjahr 2017 flossen 11,1 Milliarden Euro an Jungunternehmen in Europa.

Großbritannien, Deutschland und Frankreich dominieren Europas Investitionsgeschehen

Trotz des bevorstehenden Brexits ging auch im vergangenen Halbjahr mit 3,1 Milliarden Euro das meiste Geld an Unternehmen auf den britischen Inseln. Dahinter folgen deutsche Startups mit 2,4 Milliarden Euro und Frankreich mit 2,0 Milliarden Euro. Großbritannien konnte seinen Vorsprung auf Deutschland gegenüber dem Vorjahr sogar noch deutlich ausbauen: Im ersten Halbjahr 2017 sicherten sich britische Startups noch 2,4 Milliarden Euro, deutsche 2,1 Milliarden Euro. Auch bei der Zahl der Startup-Investments führt Großbritannien mit 514 Finanzierungsrunden. Auf dem zweiten Platz folgt Frankreich mit 333 vor Deutschland mit 273. Damit entfallen auf die drei großen europäischen Startup-Nationen mehr als die Hälfte aller Investments und beinahe drei Viertel des Dealvolumens.

München unter Europas Startup-Hotspots

Das Länderranking spiegelt sich auch im Vergleich der Hauptstädte wider: Bei der Zahl der Deals führt London (297) vor Paris (197) und Berlin (123). Wie auch bei den Nationen liegt die deutsche Hauptstadt beim Investitionsvolumen vor der französischen: Nach London flossen 2,0 Milliarden Euro, nach Berlin 1,6 Milliarden Euro und nach Paris 1,4 Milliarden Euro. München landet in beiden Rankings unter den Top-Ten der europäischen Startup-Hubs. Bei der Zahl der Deals rangiert die bayerische Landeshauptstadt mit 35 Einzelinvestments auf Platz 9, beim Dealvolumen mit 215 Millionen Euro auf Platz 6. Die vollständige Studie gibt es auch online zum Nachlesen.

Ein Artikel von

Munich Startup

Munich Startup ist das offizielle Startup Portal für München und die Region, das von der Landeshauptstadt München entwickelt wurde. Mitinitiatoren bzw. Kooperationspartner sind die UnternehmerTUM, das Entrepreneurship Center der LMU, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die IHK für München und Oberbayern. Träger ist die Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrum GmbH (MGH).

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close