© Robotise

Service-Roboter Made in Munich: 7 Fragen an… Robotise

Wie der Name schon vermuten lässt, machen Robotise etwas mit Robotern. Genauer gesagt entwickelt das Münchner Startup Service-Roboter, die bereits in einigen Münchner Hotels im Einsatz sind. Mehr dazu haben uns die Gründer Johannes Fuchs und Oliver Stahl in unserem 7-Fragen-Interview verraten.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr? Stellt Euch und Euer Produkt / Eure Dienstleistung bitte kurz vor! 

Robotise wurde 2016 von Johannes Fuchs (29) und Oliver Stahl (49) gegründet. Der Firmensitz des Unternehmens liegt auf dem „Campus der Ideen“ in München. Heute fasst das Robotise-Team mehr als 20 Mitarbeiter. Das Unternehmen plant, in allen Geschäftsbereichen weiter stark anzuwachsen. Die Gründer haben sich auf der Startup Demo Night kennengelernt.

Die Firma Robotise entwickelt und vermarktet Service-Roboter für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Kernbestreben liegt auf der Lösung von Alltagsherausforderungen, wo Service-Robotik einen großen Nutzen erzielen kann — wie Service-Leistungen verbessern, Personal entlasten, Fachkräftemangel ausgleichen und Kunden neue Möglichkeiten eröffnen.

Feedback ist das A und O

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Das ist Definitionssache.

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

1. Ein hervorragendes Team mit einem Mix aus haufenweise Erfahrung und heranwachsenden Talenten mit hohen Standards. Advisors, Partner und Investoren, die mitziehen und ihr Wissen einbringen.

2. Mit potentiellen Kunden früh ins Gespräch kommen und lernen, was wirklich wertvoll für sie ist. Dann das Unternehmen danach ausrichten — also ein tiefes Verständnis für den Markt entwickeln und immer weiter lernen. Nach Feedback fragen, dieses sich zu Herzen nehmen.

3. Fokus auf das, was wirklich wichtig ist. Das heißt oft nein sagen. Früh mit dem Produkt raus und in Kontakt mit Kunden und Usern bringen. Mit Hardware ganz schwierig aber umso wertvoller.

Robotise schätzt die Toptalente aus den Unis

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Die erste Handvoll Jeeves Roboter sind in Münchner Hotels im Einsatz.

5. Was bedeutet München für Euch?

München steht für eine einzigartige Kultur und hohe Lebensqualität. Es gibt Toptalente aus den Universitäten, die hungrig sind und unternehmerisch agieren. Die angesiedelte Industrie und hiesige Zulieferer ermöglichen erst eine komplexe Produktentwicklung, bestehend aus Hardware/Software.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Never give up, never surrender!

7. Schweinshaxe oder Steckerlfisch?

Schweinshaxe und ein Helles, bitte!

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen