Foto: Michael Browning - Unsplash

Limehome: Fünf Millionen Euro für Münchner Proptech

Holtzbrinck Ventures und Lakestar steigen bei Limehome ein. Im Rahmen der Seed-Runde kamen fünf Millionen Euro zusammen. Das Münchner Startup vermietet Apartments an Geschäftsreisende. 

Wie Gründerszene berichtet führt Holtzbrinck Ventures die Seed-Runde an. Neben dem Zürcher VC Lakestar ist außerdem der Gründungsgesellschafter Picus Capital beteiligt. Limehome mietet Wohnungen von Immobilieneigentümern an und richtet diese als Apartments zur kurz- und langfristigen Miete für Geschäftsreisende ein. Nach eigenen Angaben ist das Startup in 14 Städten in Deutschland und Österreich aktiv. Bis Ende des Jahres möchten die Münchner in 30 Städten vertreten sein.

„Durch schlanke Struktur können wir andere Flächen akquirieren als Hotelbetreiber“

Vor Ort gibt es weder Rezeption noch Zimmerpersonal. Einlass-PINs für die elektronischen Türschlösser erhalten die Gäste aufs Smartphone. Die Reinigung und Wäsche erledigt ein Dienstleister. Limehome-Mitgründer Lars Stäbe sagt gegenüber Gründerszene:

„Durch unsere schlanke Struktur können wir andere Flächen akquirieren als normale Hotelbetreiber, die immer eine gewisse Anzahl an Zimmern brauchen, um ihre vergleichsweise hohen Kosten zu decken.“

Limehome ist bisher nur in Städten mit hohem Leerstand und wenig Konkurrenz mit der Hotelbranche aktiv.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Limehome

News

 

10 Millionen für Limehome

Limehome sichert sich im Rahmen einer zusätzlichen Finanzierungsrunde weitere zehn Millionen Euro und erhöht somit seine Series-A-Finanzierung auf insgesamt 31 Millionen Euro.…

Limehome Gründerteam

News

 

Investoren geben Limehome weitere 21 Millionen Euro

Limehome entwickelt eine Technologieplattform und vermietet darüber Design-Apartments. Die bestehenden Investoren schießen frisches Kapital in das Hotel-Startup. Von einem neuen Geldgeber haben…

Die Alasco-Gründer Benjamin Günther, Anselm Bauer und Sebastian Schuon. Proptech-Startup

Investment

 

Neue Millionen für Proptech-Startup Alasco

Die bestehenden Investoren von Alasco verdoppeln ihr bisheriges Millionen-Investment beim Proptech-Startup. Außerdem investiert ein neuer Geldgeber aus der Münchner Startup-Szene in den…

125 Millionen Euro: Münchner Startups legen zum Jahresende Investment-Sprint hin

News

 

125 Millionen Euro: Münchner Startups legen Jahresendrally hin

Zum Jahresende häufen sich die Meldungen über Investments in Millionenhöhe. Seit Ende November sammelten Münchner Startups über 125 Millionen Dollar ein. Wir…

Artisense

News

 

4,1 Millionen Euro für Münchner Deeptech-Startup Artisense

Das Münchner Startup Artisense erhält 4,1 Millionen Euro Seed-Investment vom Münchner Risikokapitalgeber Vito Ventures, dem Berliner VC Project A und dem Business…

whatsbroadcast

News

 

Chatbot-Startup WhatsBroadcast erhält fünf Millionen Euro

WhatsBroadcast, Europas führender Anbieter von Messenger-Services für Unternehmen im Bereich der Endkundenkommunikation, hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Mit fünf Millionen Euro verzeichnet…

Laterpay

News

 

LaterPay sichert sich fünf Millionen Euro

Das Bezahl-Startup LaterPay bekommt ein Investment von fünf Millionen Euro. Nutzen wollen die Münchner das Kapital unter anderem für eine Expansion in…

Holidu_Gründer

News

 

Münchner Startup Holidu erhält 5 Millionen Euro Investment

Holidu, die Suchmaschine für Ferienwohnungen, hat kürzlich erfolgreich eine Series A Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Münchner Startup konnte sich ein Investment in Höhe…