Wettbewerb zwischen Incubatoren verschärft sich

Immer mehr Acceleratoren und Incubatoren buhlen um Startups. Dadurch wächst auch der Wettbewerb zwischen den Programmen. Eine aktuelle Studie empfiehlt deshalb eine stärkere Spezialisierung und Internationalisierung.

In den letzten zehn Jahren habe sich die Zahl der Incubatoren und Acceleratoren in Deutschland beinahe verfünffacht, so die Untersuchung der Münchner Unternehmensberatung Roland Berger. Dazu hat das Unternehmen rund 200 Startup-Förderprogramme befragt.

„Die Zeiten sind vorbei, in denen sich Acceleratoren und Incubatoren alleine mit Angeboten wie dem Bereitstellen von Büroflächen oder Mentoring-Programmen behaupten konnten”,

sagt Jochen Ditsche, Partner von Roland Berger.

„Sie können nur überleben, wenn sie sich von der Masse abheben. Das gelingt insbesondere, wenn sie sich konsequent auf eine Branche oder Technologie spezialisieren und ihr Geschäft internationalisieren.”

Bisher bieten Incubatoren und Acceleratoren vor allem Unterstützungsangebote wie Coaching (96 Prozent), Workshops (90 Prozent) und die Vermittlung von Büroräumlichkeiten (86 Prozent). Nur rund die Hälfte gewährt Gründern Zugriff auf spezielle Technologien. 54 Prozent der befragten Einrichtungen sind auf bestimmte Branchen spezialisiert, nur 35 Prozent auf einen Technologiebereich wie Internet of Things, Big Data oder Künstliche Intelligenz.

Acceleratoren und Incubatoren als Schnittstelle

Im internationalen Vergleich fokussieren sich Institutionen in den USA (65 Prozent) bereits am stärksten auf einzelne Industrien, gefolgt von Europa (59 Prozent) und der Region Nahost und Nordafrika (57 Prozent). Eine internationale Strategie verfolgt nur knapp die Hälfte der Befragten. Ditsche sagt:

“Neue Wettbewerber wie Gründerzentren großer Unternehmen oder Programme von Venture-Capital-Fonds stellen für Acceleratoren und Incubatoren zusätzliche Konkurrenz dar. Angesichts der hohen Liquidität an den Finanzmärkten sind Startups zudem nicht auf Investitionen dieser Anbieter angewiesen.”

Acceleratoren und Incubatoren sollten sich stärker als Schnittstelle zwischen Startups, Unternehmen, Kapitalgebern und der Forschung verstehen und als Plattformen für den Technologietransfer etablieren.


Die Studie steht online zur Verfügung.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Kooperation zwischen Startups und Mittelstand

Studie

 

Hürden in der Zusammenarbeit zwischen Startups und Mittelstand

Arbeiten Mittelstand und Startups zusammen, profitieren nicht nur beide Seiten vom gegenseitigen Know-how, auch die Zufriedenheit mit der Kooperation ist meist hoch.…

Techfounders Demo Day 2019

News

 

Techfounders Batch #10 verabschiedet sich

Batch #10 neigt sich dem Ende zu. Was in den vergangen 20 Wochen passiert ist und wo sie aktuell stehen, darüber berichteten…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Wayra stellt sich international neu auf

Vergangenes Jahr hat der Telefónica-Accelerator Wayra Deutschland den Neuanfang gewagt — offenbar mit Erfolg: Nun wird das Münchner Modell international ausgerollt. Ursprünglich…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

„Big Bang“: Wayra erfindet sich neu

Wayra Deutschland hat am  Donnerstagabend sein neues Modell der Startup-Förderung präsentiert. Mit der Neuaufstellung will die Venture-Einheit von Telefónica reiferen Startups und…

Innovationen

News

 

Lassen sich Innovationen kaufen?

Die Innovationsbudgets von Mittelständlern und Konzernen steigen. Dennoch fühlen sich viele Unternehmen nicht gut für die Zukunft aufgestellt. Zu diesem Ergebnis kommt…

Kooperation

News

 

Studie: Kooperation zwischen Mittelstand und Startups zahlt sich aus

Eine Studie der IfM Bonn und der Universität Siegen  hat sich mit dem Thema Kooperation zwischen Mittelstand und Startups befasst. Dass beide…

Fintech

News

 

Investitionen in Fintechs verdoppeln sich

Fintechs sind begehrte Investitions-Objekte: Eine Studie von KPMG zeigt, dass sich das Investment-Volumen in Startups aus der Finanzbranche im zweiten Quartal gegenüber…

FinTech

Good to know

 

FinTechs treiben Corporates vor sich her

FinTechs sind eines der heißesten Startup-Themen des Jahres. Experten rechnen mit einem steilen Wachstum bei Unternehmensbewertungen, Investitionen und Akquisitionen. Eine aktuelle Studie…