Offsite Events im Zeitalter New Work — Gründe, Anlässe, Durchführung
© Startup Alm

Offsite Events im Zeitalter New Work — Gründe, Anlässe, Durchführung

Der Begriff „New Work“ charakterisiert die moderne Arbeitswelt wie kein anderer. Im Mittelpunkt steht eine selbstbestimmte Arbeitsweise, die sich durch das Ineinandergreifen von Privat- und Berufsleben sowie dem Schaffen von flachen Hierarchien entwickelt hat. Der Trend geht soweit, dass seit Jahren bestehende Unternehmen mit Blick auf die Teamstrukturierung und Arbeitsabläufe in durch New Work geprägte Startups und jungen Unternehmensgründungen ihre eigene Firma umzustrukturieren beginnen.

Ein Gastbeitrag von Annika Wagner, Startup Alm

Mit den Startup Alm Destinationen verfolgen wir seit Anbeginn das Ziel, zeitgemäße Orte zu schaffen, an denen wir innovative Teams bewusst zusammenbringen und inhaltlich auf dem Weg in eine neue Arbeitswelt begleiten. Rund um die Uhr sind in unseren Locations in den Bergen sowohl Startups als auch Unternehmen zu Gast, deren Erfolgserlebnisse wir im Offsite mitgestalten und erlebbar werden lassen. Diese Erfahrungen teilen wir in diesem Bericht, um auch euch für Offsite-Events im Zeitalter New Work zu begeistern.

Flexible Strukturen und Denkmuster neu denken

New Work hat eine neue touristische Zielgruppe erschaffen, denn Teams müssen sich vermehrt selbst organisieren. Sie erhalten Raum und Zeit, um flexible Strukturen und Denkmuster neu zu denken. Hierzu fahren sie an einen ungestörten, produktiven Ort ins Team-Offsite. Nachfolgend fünf Gründe, die für diese Entscheidung sprechen:

1. Fokus auf Kreativität und Ideenentwicklung

Im meist hektischen Arbeitsalltag mit ständigem Telefonklingeln, Sitzungen und dem Gefühl zum Feierabend doch wieder nur die Hälfte geschafft zu haben, kommt eines viel zu kurz: Zeit und Raum für Kreativität sowie die Entwicklung ganz neuer Ideen und Ansätze. Bei einer Offsite-Auszeit steht genau das im Mittelpunkt — in inspirierender Umgebung sowie in einer geborgenen Atmosphäre, in der das Team unter sich ist, frei vom Alltagstrubel.

2. Teambuilding

Wie gut kennt man als Chef und Teammitglied eigentlich seine Kollegen und deren größte Stärken? Eine Frage, deren Beantwortung bei einem Offsite-Event ganz oben auf der Prioritätenliste stehen sollte. Oftmals wird unterschätzt, wie wichtig und essentiell die Schlüsselbegriffe Team-Integration, Vernetzung und Wertschätzung für ein Team sind. Gerade interaktive Team-Aktivitäten empfehlen wir in Bezug auf Teambuilding in der Agenda ganz oben auf eure Prioritäten-Skala anzusetzen, denn der Effekt ist noch Wochen nach dem Team-Offsite im Team zu spüren.

Immer in Bewegung

3. Meeting mit Ortsflexibilität und Raum für Bewegung

Denkprozesse werden aufgefrischt, wenn das Team zwischendurch die Räumlichkeiten wechseln kann. Wenn sich zu diskutierende Punkte oder Gespräche anfangen im Kreis zu drehen, kann problemlos nach draußen gewechselt werden. Hier wartet dann nicht etwa Straßenlärm, sondern Bergluft und Ruhe. Das A und O an kreativem Arbeiten ist immer in Bewegung zu bleiben. Was in beengten Büroräumen zu einer Herausforderung wird, ist bei einem Offsite-Team-Event kein Problem. Und sei es nur zur Auflockerung eine Runde um die Hütte zu marschieren, auf die Terrasse hinauszutreten und den Bergblick zu genießen oder sich von den sportlichen Kollegen zur einer morgendlichen Runde überreden zu lassen.

4. Zeit für Aufbereitung von Team-Themen und -Normen

Wie schafft und leitet man ein Team an, das funktioniert und durch maximale Produktivität in einer positiven Arbeitsstimmung glänzt? Wie in Punkt zwei genannt, muss dazu erstmal die Wertschätzung und Integration im Team gewährleistet sein. Ist diese Stimmung erreicht, sollten als nächster Agenda-Punkt die Stärken eines jeden im Team klar herausgearbeitet, benannt und optimal eingesetzt werden. Das Projekt Aristoteles von Google hat gezeigt, dass „die Interaktion in einem Team von größerer Bedeutung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist, als seine Zusammensetzung“. Großes Ziel dieser Thematik beim Team-Offsite: ein sich selbst organisierendes und funktionierendes Team zu schaffen, worauf wir im nächsten Punkt eingehen.

Kein Platz für veraltete Hierarchien

5. Selbstorganisation im Team

Schon wären wir wieder beim Begriff New Work: Hierbei organisieren sich Teams selbst, sie erhalten Raum, Zeit und Flexibilität, um flexible Strukturen und Denkmuster neu zu denken. Veraltete Hierarchie-Systeme weichen flachen, auf Vertrauen und wechselseitiger Wertschätzung fußenden Hierarchien. Jeder tut eigenständig exakt das, was er am besten kann bzw. seinem größten Talent entspricht und gibt damit zu 100% seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens.


Über die Startup Alm:

Auf den Startup Alm Destinationen können innovative Unternehmen und Startups an zeitgemäßen, authentischen Orten Methoden der neuen Arbeitswelt erkunden. Indem die Macher der Startup Alm Hotelkonzepte neu denken und mit zusätzlichen Dienstleistungen erweitern, können sie eine saisonunabhängige, ganzjährig hohe Auslastung sicherstellen.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close