Gustoso übernimmt Mehrheit an Ruff’s Burger

Die Münchner Gustoso Gruppe übernimmt die Mehrheitsanteile an Ruff’s Burger. Die Burgerkette verfügt aktuell über acht Standorte in Deutschland. Details zu den Konditionen der Beteiligung wurden nicht veröffentlicht.

Ruff’s Burger wurde 2008 von Stefan Huspenina und Alexander Kleinhans in München gegründet. Gemeinsam mit Harry Mohanna, der 2015 als kaufmännischer Leiter zum Unternehmen stieß, werden sie das Burgerunternehmen weiterhin operativ leiten. Das Dreier-Team lässt sich mit den Worten zitieren:

„Wir freuen uns, einen kompetenten und erfahrenen Partner wie Gustoso an unserer Seite zu haben, der uns in unserem Ziel, Ruff’s Burger deutschlandweit zu etablieren, unterstützt.“

Die Systemgastronomiegruppe Gustoso wird insbesondere in den Bereichen IT, HR, Einkauf und Expansion unterstützen. Gustoso-Geschäftsführer Theodor Ackbarow sagt zu den weiteren Plänen:

„Gemeinsam mit dem Managementteam sowie den Franchise- und Joint-Venture-Partnern werden wir die nationale Expansion von Ruff’s Burger vorantreiben. Der zukünftige Fokus liegt dabei auf zentralen Innenstadtlagen, Shopping Malls aber auch im Bereich Verkehrsgastronomie.“

Kleine Filialen mit Millionenumsatz

Ruff’s Burger begann mit einem Food Truck in München. 2012 wurde dann der erste feste Standort eröffnet. An den mittlerweile acht Standorten bietet das Unternehmen zehn unterschiedliche Burger-Variationen, wechselnde Wochenburger und sechs Pommes-Arten an. In bestimmten Stores gibt es zusätzlich BBQ Ribs, Chicken Wings und verschiedene Salate. Eine typische Filiale umfasst dem Unternehmen zufolge eine Flächengröße von 50 bis 120 Quadratmeter und generiert einen Jahresumsatz von rund 1 Million Euro.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Homeoffice

News

 

Homeoffice: Große Mehrheit will Heimarbeit auch nach der Krise

Auch Monate nach Beginn der Coronakrise arbeitet ein guter Teil der deutschen Berufstätigen von Zuhause aus. Die große Mehrheit von ihnen ist…

IDnow Founder

News

 

IDnow übernimmt Kommunikationstochter von Wirecard

Das Münchner Startup IDnow kauft die Wirecard Communication Services. Ein Großteil der 150 Mitarbeiter am Standort Leipzig soll übernommen werden.

Inventorum Shore

News

 

Shore übernimmt Inventorum und sammelt Finanzierung in Millionenhöhe

Das Münchner Startup Shore ist weiter auf Wachstumskurs und übernimmt Inventorum, ein Berliner Startup für innovative Kassensysteme. Damit bietet das 2012 in…

Accenture übernimmt ESR Labs

News

 

Accenture übernimmt ESR Labs

Die Unternehmensberatung Accenture übernimmt ESR Labs. Das Münchner Unternehmen entwickelt Software- und Plattformlösungen für Automobilhersteller und -zulieferer. Die Software des Unternehmens steuert…

Schufa übernimmt Finapi

News

 

Schufa übernimmt Mehrheit an Finapi

Die Schufa hat eine Mehrheitsbeteiligung am Münchner Fintech Finapi übernommen. Das 2008 gegründete Unternehmen wird auch zukünftig selbstständig am Markt agieren. Das…

Global Savings Group übernimmt Pouch

News

 

Global Savings Group übernimmt Pouch

Die Global Savings Group hat das britische Unternehmen Pouch übernommen. Die Browser-Extension soll in die Münchner Rabatt-Plattform integriert werden. Die Browser-Erweiterung Pouch…

BayWa Digital Farming

News

 

Satellitengestützte Landwirtschaft: BayWa übernimmt Mehrheit an Vista

Investition in die digitale Landwirtschaft: Die Münchner BayWa AG übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent an der Vista GmbH. Auf der Basis…

BlaBlaCar übernimmt Mitfahrgelegenheit.de

News

 

BlaBlaCar übernimmt Mitfahrgelegenheit.de

Exit in München: Der französische Mitfahrservice-Anbieter BlaBlaCar übernimmt 100 Prozent des Münchner Unternehmens Carpooling und somit mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de. Das berichtet die…