© Vladimir Proskurovskiy / Unsplash

Europäische Coworking-Studie: München im Top 10-Ranking

Bei der aktuellen Coworking-Studie 2019 des Immobilienberatungsunternehmens Cushman & Wakefield schafft es München im europäischen Vergleich auf den sechsten Platz. Ein Grund für das gute Abschneiden liegt laut der Studie am hohen Anteil der in München ansässigen Technologiefirmen.

Über elf Millionen Quadratmeter an Coworking-Flächen gibt es weltweit. Auf den globalen Gesamtmarkt bezogen sind das nur etwa ein Prozent der weltweit verfügbaren Bürofläche. Zu diesem Ergebnis kommt Cushman & Wakefield in einer aktuellen Studie. Das Immobilienberatungsunternehmen hat für seine Analyse den weltweiten Markt in diesem Bereich untersucht. Zusätzlich entwickelten die Studienautoren eine eigene Messmethode. Diese beinhaltet eine unterschiedliche Gewichtung der insgesamt vier untersuchten Kategorien „Marktgröße“, „Geschäftsumfeld“, „Arbeitskräftepotenzial“ und „Katalysatoren“.

Münchens Technologieaffinität als Matchball

München landet bei der Studie auf dem sechsten Platz. Dass die bayerische Landeshauptstadt an Berlin (Platz 7) vorbeiziehen konnte, liegt laut der Studie insbesondere am hohen Anteil der dort ansässigen Technologiefirmen.

„Internationale Unternehmen wie Alibaba, Apple und Google haben natürlich Einfluss auf die Coworking-affine Kategorie Arbeitskräftepotenzial, weil sie über genau jene Mitarbeiter verfügen. Aber München ist ebenso Heimat vieler kleinerer Technologiefirmen“,

meint Yvo Postleb, Deutschland-Chef von Cushman & Wakefield. Außerdem verfügt München mit knapp 20,6 Millionen Quadratmetern Bürofläche über die größten Büroflächenbestände unter den deutschen Top-Märkten. Im Vergleich beläuft sich in Berlin die verfügbare Bürofläche auf 18,7 Millionen Quadratmeter.

Weiterer Zuwachs der Coworking-Flächen in Deutschland

Im Rahmen der Analyse der europäischen Coworking-Hotspots wurden zusätzlich deutschen Städte hinsichtlich bereits vorhandener und geplanter Coworking-Flächen untersucht. Berlin erreicht demnach im nationalen Top-5-Ranking mit knapp 300.000 Quadratmetern (verfügbar: 200.100 Quadratmeter; geplant: 99.700 Quadratmeter) den ersten Platz. München folgt mit einer Fläche von 193.300 Quadratmetern (verfügbar: 132.100 Quadratmeter; geplant: 61.200 Quadratmeter).

Auf dem dritten Platz rangiert Frankfurt am Main (verfügbar: 89.600 Quadratmeter; geplant: 49.700 Quadratmeter). Danach folgen Hamburg (verfügbar: 82.600 Quadratmeter; geplant: 39.700 Quadratmeter) sowie Düsseldorf (verfügbar: 59.300 Quadratmeter; geplant: 17.400 Quadratmeter).

„Wir rechnen weiterhin mit einem Zuwachs der Coworking-Flächen in Deutschland. Sollte die Wirtschaft aber in Zukunft weniger stark wachsen und damit einhergehend der eine oder andere Anbieter kurzfristig Flächen an den Markt zurückgeben, werden diese vom Markt schnell absorbiert werden“,

resümiert Postleb.


Hier kann die vollständige „Coworking Studie 2019“ eingesehen werden.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Design Offices, Coworking München

Good to know

 

Coworking in München: Große Namen und lokale Anbieter

Der Coworking-Markt in München ist vielfältig. Neben bekannten Namen wie Wework und Mindspace, die mit ihrem Angebot nicht nur Freelancer, sondern auch…

ZDF-Studie: In München lebt es sich am besten

News

 

ZDF-Studie: In München lebt es sich am besten

Das Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos hat für das ZDF die Lebensverhältnisse in allen 401 deutschen Landkreisen und Städten verglichen und gefragt: „Wo lebt es…

Mindspace Salvatorplatz_3 Coworking

News

 

Coworking – was es bringt und wieso Mindspace in München expandiert

Der weltweit agierende Coworking-Anbieter Mindspace setzt seine Münchner Expansion weiter fort und eröffnet zum 1. Februar 2018 den zweiten hiesigen Standort am…

Global Startup Ecosystem Report Studie

News

 

Startup-Studie untersucht München — macht mit!

Der Global Startup Ecosystem Report untersucht Startup-Hubs  weltweit und 2018 ist erstmals auch München dabei! Das Münchner Ökosystem ist darauf angewiesen, dass…

Standort Tech-Hub

Good to know

 

Startup-Studie sieht München als Top-Standort

Vor einigen Wochen veröffentlichte PwC eine Studie zur Lage deutscher Startups. Nun legt die Beratungsgesellschaft die Ergebnisse der befragten Münchner Startups vor…

fDi-Ranking: München unter Europas Top-Wirtschaftsstandorten

Investor

 

fDi-Ranking: München unter Europas Top-Wirtschaftsstandorten

Die Financial Times-Tocher fDi Intelligence hat 481 europäische Städte und Regionen auf ihr Potenzial für ausländische Direktinvestitionen untersucht. München landet unter den…

Deloitte-Studie: München ist Deutschlands Digitalstandort Nummer 1

Good to know

 

Deloitte-Studie: München ist Deutschlands Digitalstandort Nummer 1

Die internationale Beratungsgesellschaft Deloitte untersucht Deutschlands Digitalstandorte. Auf Platz eins: München, gefolgt von Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart. Bewertungskriterien der Studie sind…

München Winter

News

 

Studie bescheinigt Stadt München beste Zukunftsaussichten

München kann nicht nur Oktoberfest und Fußball, sondern ist auch die Stadt mit den besten Zukunftsaussichten in Deutschland. Das belegt eine aktuelle…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen