Wettbewerb „Organersatz aus dem ‎Labor“ startet

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat den Pilotinnovationswettbewerb „Organersatz aus dem ‎Labor“ ausgeschrieben, um etwas gegen die Knappheit von Spenderorganen zu unternehmen. Interessierte können sich bis Ende Juni bewerben.

Der dringlichste Bedarf an Spenderorganen in Deutschland besteht bei Niere, Leber, Herz, Lunge und Bauchspeicheldrüse. Ideen einreichen dürfen Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), mit mindestens einer Niederlassung in Deutschland.

Bis zu 3 Millionen Euro Fördergelder

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Stufe werden bis zum 28. Juni 2019 Skizzen eingereicht. Teams mit positiv begutachteten Bewerbungen werden zur Teilnahme an der nächsten Stufe des Wettbewerbs eingeladen, in der eine sechsmonatige Phase der Datengenerierung erfolgt. Die Gewinnerteams aus dieser Phase werden aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag zu stellen. Die in Stufe 2 vorgesehenen Fördermittel sind mit bis zu 3 Millionen Euro angesetzt.


Informationen zur Ausschreibung und Förderrichtlinie

Mehr Wettbewerbe

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Wettbewerb "Organersatz aus dem ‎Labor" startet - Munich Startup