© Referat für Arbeit und Wirtschaft/ LHM

Fyndery gewinnt Ideenwettbewerb bei Startup München

Im Ideenwettbewerb bei Startup München wurde im finalen Pitch die Gründungsidee von Fyndery ausgezeichnet. Auf Platz 2 landete Palleb, und Mealion sicherte sich den dritten Platz.

Für das spannende Finale des Ideenwettbewerbs von Startup München 2019 hatten sich insgesamt fünf GründerInnen mit ihren innovativen Ideen qualifiziert und diese vor den Teilnehmern gepitcht. Ins Finale gekommen waren Fyndery, Mealion, Mitfamilie, Beyond Travel und Palleb.

Fyndery bietet auf seiner Plattform eine handverlesene Auswahl an Coaches für Food & Sport. Die Gründerin von Palleb, Elisabeth-Anna Trifas, möchte digitale Lösungen für die Kommunikation in der palliativen Versorgung schaffen. Das Gründerteam von Mealion wiederum will über seine Matching-Plattform Studierende in der Mensa miteinander verbinden. Ebenfalls eine Vernetzungs- und gleichzeitig Informationsplattform hat Mitfamilie geschaffen.

Wer schnitt wie ab im Ideenwettbewerb bei Startup München?

Direkt im Anschluss an die Pitches war das Publikum als Jury für die Auswahl der drei Gewinner gefragt:
51% entschieden sich für Fyndery, die Coaches für Food und Sport, 41% für Palleb mit der Idee zur Digitalisierung für die palliative Versorgung und 35% für Mealion und die Matching-Plattform für Studenten. Beyond Travel und Mitfamilie landeten knapp dahinter.

Die drei Erstplatzierten wurden ausgezeichnet und erhielten als Preise Coaching-Gutscheine sowie weitere Präsente der ‚Startup München‘-Partner. Insgesamt 20 GründerInnen hatten ihre Ideen ins Rennen um den Pitch bei Startup München geschickt. Wiederum zehn davon wurden durch eine Experten-Jury für die zweite Runde ausgewählt und ins Hearthouse eingeladen. Dort konnten sich fünf Ideen durchsetzen und fürs Finale und den Pitch bei Startup München qualifizieren.

Die Veranstaltungsreihe ‚Startup München‘ findet jährlich im Mai und Juni statt und bietet GründerInnen Infos zu allen Schritten, die sie während ihrer Gründung gehen müssen. Dazu gibt es Tipps und Erfahrungsberichte von erfolgreichen Jungunternehmen. Vor einigen Jahren neu hinzugekommen war die beliebte Möglichkeit, die eigene Idee in einem Pitch vor Publikum zu präsentieren.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen