© Coach Now

Coach Now: Online-Coaching für Young Professionals

Die Online-Plattform Coach Now bietet Firmen verschiedene digitale Coaching-Programme für Berufseinsteiger und junge Führungskräfte. Diese können sich per Video-Chat von Profis beraten lassen – egal ob es um die Integration ins neue Team, Zeit- oder Stressmanagement, Arbeitsabläufe, den erfolgreichen Einstand oder Selbstreflexion geht. Das Angebot soll Young Professionals und jungen Führungskräften den Einstieg in den neuen Job erleichtern.

1. Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Ich bin Valentin (37) und habe mich nach vielen Jahren in einem großen Konzern gefragt, warum unsere Top-Absolventen so oft wie der Ochs vorm Berg stehen. Auf deutsch: Berufseinsteiger und junge Führungskräfte sind sehr oft überfordert mit beruflichen Themen und es fehlt an kompetenten und neutralen Ansprechpartnern, mit denen man mal kurz sprechen kann.

Deshalb habe ich 2017 Coach Now gegründet – die erste Online-Coaching-Plattform, die auf Young Professionals und junge Führungskräfte spezialisiert ist. Rund um die Uhr kann man innerhalb weniger Minuten seinen Coaching-Termin buchen und bekommt online per Video-Gespräch von einem unserer Coaches schnelle Hilfe zu seinem konkreten beruflichen Problem. Unser Angebot ist auf Unternehmen ausgerichtet, die ihre jungen Potenzialträger und Führungskräfte mit Coaching-Paketen individuell fördern wollen ohne viel Geld für wirkungslose Weiterbildung zum Fenster hinauszuwerfen. Auch kundenspezifische Lösungen wie Coach-Now-as-a-Service bringt digitales Coaching zu vielen unserer Kunden direkt ins Unternehmen.

Coach Now vermittelt passenden Berater mithilfe von Matching-Algorithmus

2. Aber das gibt’s doch schon längst!

Coaching? Ja klar! Aber normalerweise wollen Coaches nur Führungskräfte und Vorstände coachen – auf die junge Generation fokussiert sind nur wenige Coaches. Coaching-Plattformen? Ja, gibt es auch ein paar. Allerdings muss man da genau hinschauen, ob da ein klares Konzept dahinter steht und wo der Fokus liegt. Die meisten Plattformen sind reine Vermittlungsplattformen – da bekommt man dann lange Listen und ist immer noch nicht schlauer, mit welchem Coach man sprechen soll. Bei anderen Coaching-Plattformen bekommt man schicke Dashboards und viel vorgefertigten Content, aber für das individuelle Problem hilft einem das auch nicht weiter.

Daher fokussieren wir uns auf das Echtzeit-Video-Gespräch mit einem Profi und bieten durch unseren Matching-Algorithmus eine präzise Vorauswahl, sodass man sicher sein kann, dass man mit genau dem richtigen Coach spricht, der zu einem passt. Außerdem sorgen wir durch eine professionelle Auswahl und mehrstufige Evaluation dafür, dass die Qualität der Coaches sichergestellt ist und unsere Coaches auch die Sprache der Zielgruppe sprechen.

3. Was sind die drei Hauptzutaten für Euer Erfolgsrezept?

Herzblut, Zuhören und die feste Gewissheit, dass wir mit Coach Now sehr vielen jungen Menschen am Anfang des Berufslebens helfen.

4. Butter bei die Fische: Wie läuft das Geschäft?

Bombig. Wir wachsen aktuell massiv – vor allem in eher konservativen Branchen, die sich aufgrund des demografischen Wandels verstärkt auf junge Mitarbeiter ausrichten müssen, freuen wir uns über großartige Kunden. Da wir uns in der Coaching-Branche befinden und Vertrauen dort eine große Rolle spielt, habt Ihr sicher Verständnis, dass wir nicht mit unseren Kunden-Namen hausieren gehen. Außerdem ist Name-Dropping nicht unser Stil.

Boom-Standort München

5. Was bedeutet München für Euch?

Ein Teil unseres Teams ist hier aufgewachsen. Und die Team-Mitglieder, die an anderen Standorten sitzen, freuen sich über jede Gelegenheit, wenn sie in die schönste Stadt der Welt kommen dürfen. Aber auch die kurzen Wege zu unseren Kunden sind von Vorteil – und der Boom-Standort München hat da ja ein paar große Player im Angebot. Der direkte Draht ist schon ein Standortvorteil im Vergleich zu anderen Städten. Wir erleben die Münchner Gründerszene als nicht so aufgeregt, sondern sehr solide und seriös. Kein Gehype von „the next big thing“, sondern junge Unternehmer, die Bock haben mit ihrem Unternehmen einen Wertbeitrag für ihre Kunden zu leisten und damit Erfolg haben.

6. Wie wird Euer Startup zum nächsten Unicorn? Oder sehen wir uns bald auf der Epic Fail Night?

Ich verstehe ehrlich gesagt den Unicorn-Hype nicht. Wo ist das Problem daran, ein solides Unternehmen aufzubauen, das glückliche Kunden hat, wo die Mitarbeiter bezahlt werden können und ein gesundes Wachstum zu wirtschaftlichem Erfolg führt? Ich finde es schade, dass viele Gründer mit großen Träumen starten, zu schnell zu viel wollen und dann nach einer Hype-Welle ihre Rechnungen nicht mehr zahlen können. Das ist nicht unser Weg. Und daher glaube ich, dass wir weder Unicorn werden noch bei der Epic Fail Night zu finden sein werden.

7. Wandern oder Biergarten?

Biergarten. Um diese Kultur beneiden uns viele – oft kopiert, nie erreicht!

Sandra Ohse

Sandra Ohse hat bisher als Redakteurin für eine bekannte Computer-Zeitschrift über die neuesten technischen Innovationen berichtet. Nun freut sie sich darauf, in die Welt der Startups einzutauchen, kreative Köpfe kennenzulernen und sie auf ihrem Weg redaktionell zu begleiten.

Ähnliche Artikel

Keller Sports

News

 

Keller Sports als bester Online-Einzelhändler Deutschlands ausgezeichnet

Das Münchner Unternehmen Keller Sports wurde von der Zeitschrift Internet World Business als bester Online-Einzelhändler Deutschlands ausgezeichnet. Der Preis der Fachzeitschrift wurde…

Young Taste Of Convenience Award

News

 

Young Taste Of Convenience Award für Food-Startups

Die mittelständische Großhandelsgruppe MCS schreibt erstmals den Young Taste Of Convenience Award für Food-Startups aus. Prämiert werden junge Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich,…

Europa Erasmus Startup-Investments Auftragsvergabe

News

 

Erasmus for Young Entrepreneurs: Austauschprogramm für Gründer

Das Austauschprogramm Erasmus for Young Entrepreneurs bringt angehende Gründer und erfahrene Unternehmer aus ganz Europa zusammen. Eine Bewerbung ist noch möglich bis…

piqd

News

 

piqd für Grimme Online Award nominiert

Seit 2015 empfiehlt und kommentiert das Münchner Startup piqd ausgewählte journalistische Beiträge aus nationalen und internationalen Online-Medien. Jetzt ist das Jungunternehmen mit…

Erasmus

News

 

Erasmus for Young Entrepreneurs: Jetzt bewerben

Das Austauschprogramm Erasmus for Young Entrepreneurs bringt angehende Gründer und erfahrene Unternehmer aus ganz Europa zusammen. Beide Seiten profitieren vom gegenseitigen Wissens-…

Jugend gründet

News

 

Früh übt sich: „Jugend gründet“ ist online

Die Planspielphase von  Jugend gründet ist gestartet. Nun heißt es wieder den richtigen Standort auswählen, Mitarbeiter motivieren, qualifizieren, neue Mitarbeiter auswählen, sich…

LMU Entrepreneurship Center

Accelerator/Incubator

 

Büros, Coaching und Netzwerk: Bewerbung für LMU Lab läuft

Das LMU Entrepreneurship Center startet den Bewerbungsprozess für sein Lab. Es winken Coachings, Büroflächen und ein breites Gründer-Netzwerk. Bewerbung und Teilnahme sind…

Themen wie die Griechenlandkrise werden von "Der Kontext" sorgfältig redaktionell aufbereitet.

Porträt

 

Porträt: „Der Kontext“ – Das Online-Hintergrundmagazin

Als eines der ersten Startups ist „Der Kontext“ Mitte Juli 2015 in das neue Media Lab Bayern in München eingezogen. In dem…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen