Die Scalable Capital-Gründer: Erik Podzuweit, Florian Prucker, und Stefan Mittnik.
© Scalable Capital

Scalable Capital gibt Kooperation mit Raisin bekannt

Scalable Capital und das Berliner Fintech-Startup Raisin kooperieren zukünftig miteinander. Ausgewählte Kunden können über Raisin Tages- und Festgelder bei verschiedenen europäischen Banken anlegen und aus mehr als 20 Sparprodukten wählen. Der Zugang zu dem neuen Angebot erfolgt über die Webseite und die Apps von Scalable Capital.

Mit dieser Kooperation will Scalable Capital sein bestehendes Angebot für einen systematischen Vermögensaufbau über ETF-Portfolios ergänzen. Allerdings können nur Kunden mit einem Depot bei der Baader Bank die Lösung nutzen. Auf dem deutschen Markt ist Raisin vor allem unter der Marke Weltsparen bekannt.

Verzinsung ohne Kapitalmarktrisiken

Über die Intention, das eigene Angebot um Anlagemöglichkeiten bei den Partnerbanken von Raisin zu ergänzen, meint Florian Prucker, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital:

„Wir ergänzen unser Angebot um Produkte, die eine attraktive Verzinsung ohne Kapitalmarktrisiken bieten. Neben unseren automatisch verwalteten ETF-Depots für den langfristigen Vermögensaufbau können unsere Kunden jetzt ihre Gelder auf europäischen Tages- oder Festgeldkonten unkompliziert zwischenparken. Wir freuen uns, mit Raisin zusammenzuarbeiten. Gründerspirit und Geschäftsmodell passen auf beiden Seiten perfekt zusammen. Die Partnerschaft ist ideal, um unseren Kunden den Zugang zu Tages- und Festgeldern in ganz Europa zu eröffnen.“

Mehrwert für die Kunden von Scalable Capital

Tamaz Georgadze, CEO und Mitgründer von Raisin, ergänzt:

„Wir stehen für grenzenloses Sparen und Investieren und wollen Verbrauchern in Zeiten von Niedrigzinsen die besten Angebote zugänglich machen. Deshalb treiben wir Integrationspartnerschaften voran, um das Produktangebot von Kooperationspartnern zu ergänzen. Gerade unter dem Aspekt der besseren Risikostreuung und Flexibilität bieten Tages- und Festgelder einen hohen Mehrwert für die Kunden von Scalable Capital – ganz komfortabel und ohne Wechselbarrieren eingebunden in der gewohnten Nutzerumgebung.“

Tages- und Festgeldanlagen eignen sich für Gelder, die spontan oder in absehbarer Zeit benötigt werden und keinen Kapitalmarktschwankungen unterliegen sollen. Raisin bietet über seine Plattform den Zugang zu Tagesgeldern und Festgeldern in Europa. Durch die Integrationspartnerschaft mit Scalable Capital will Raisin sein B2B-Geschäft mit Unternehmenspartnern erweitern.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Scalable Capital verwaltet zwei Milliarden Euro

News

 

Scalable Capital verwaltet zwei Milliarden Euro

Der Münchner Robo-Vermögensverwalter Scalable Capital hat bereits über zwei Milliarden Euro Kapital seiner Kunden angelegt. Nach eigenen Angaben betreut das Fintech damit…

Parkhere Marantec

News

 

Parkhere gibt Kooperation mit Marantec bekannt

Urbane Parkflächen besser auslasten – an diesem Ziel arbeiten Parkhere und die Marantec Company Group zukünftig gemeinsam. Die beiden Unternehmen wollen dafür…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

Scalable Capital bietet Beratungsgespräche bei Wework an

Scalable Capital ist bisher durch seine Algorithmus-gestützte Anlage in Indexfonds bekannt. Der Anleger bestimmt seine Risikopräferenz und der Rest läuft automatisiert. Nun…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

Scalable Capital verwaltet eine Milliarde Euro

Das Münchner Fintech Scalable Capital durchbricht beim verwalteten Vermögen die Milliardengrenze. Entscheidend für den Erfolg war eine Partnerschaft mit einer etablierten Bank.…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

Scalable Capital bereits über 150 Millionen Euro wert

Scalable Capital hat seit seinem Marktstart vor 22 Monaten ein raketenhaftes Wachstum hingelegt. Nun soll das Unternehmen laut einem Medienbericht bereits 150…

Das Gründerteam von Scalable Capital: Florian Prucker, Erik Podzuweit und Prof. Dr. Stefan Mittnik (v.l., Foto: Scalable Capital)

News

 

ING-DiBa kooperiert mit Scalable Capital

ING-DiBa und das Münchner FinTech-Startup Scalable Capital verkünden eine Partnerschaft. Kunden der Direktbank steht nun die Online-Vermögensverwaltung der Münchner zur Verfügung. Nach…

Scalable Capital Upstart 25

News

 

Scalable Capital startet in Österreich

Seit Februar dieses Jahres ist der digitale Vermögensverwalter Scalable Capital aus München auf dem deutschen Markt aktiv. Nach weniger als einem halben…

7 Millionen Euro: FinTech-Startup Scalable Capital schließt Finanzierungsrunde ab

News

 

7 Millionen Euro: FinTech-Startup Scalable Capital schließt Finanzierungsrunde ab

Scalable Capital sammelt von neuen und bestehenden Investoren insgesamt sieben Millionen Euro in einer Serie-A-Finanzierungrunde ein. Ein weiterer Beweis dafür, dass FinTech-Startups…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen