© Gerotor

Gerotor gewinnt ‚Startup Award Maschinenbaugipfel 2019‘

Das Münchner Startup Gerotor kann sich über den ‚Startup Award Maschinenbaugipfel 2019‘ freuen. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 11. Deutschen Maschinenbaugipfels in Berlin statt.

Auf dem Branchentreffen für Maschinen- und Anlagenbau hatten Startups die Möglichkeit, in einem Pitch-Contest gegeneinander anzutreten und das Publikum von ihren innovativen Geschäftsideen zu überzeugen.

Den Gewinner wählten insgesamt 500 hochrangige Entscheider aus der Industrie in einem Teilnehmer-Voting. Das Clean-Tech-Startup Gerotor konnte mit seinem Hochleistungs-Schwungradspeicher die Wahl für sich entscheiden.

Gerotor senkt CO2-Abdruck

Der Stromspeicher des Startups erhöht die Energieeffizienz von Maschinen und Anlagen von Industrie- und Produktionsunternehmen und senkt gleichzeitig den Energieverbrauch sowie den CO2-Abdruck der Firmen. So leistet Gerotor einen Beitrag zum Klimaschutz. Co-Founder Marcel Werner kommentiert:

„Frau Merkel hat in ihrer Eröffnungsrede darauf hingewiesen, dass Maßnahmen für effiziente CO2-Einsparungen auch in der Industrie priorisiert werden müssen. Wir sind deshalb besonders stolz auf die Auszeichnung für unseren Hochleistungsspeicher.“

Außerdem fügt er hinzu:

Es freut uns außerordentlich, dass die Teilnehmer des wichtigsten Events des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus unseren Beitrag anerkennen, den unsere disruptive Speichertechnologie für den Klimaschutz und die Erreichung von Klimazielen leisten kann.“