Foto: Luca Nardone / Pexels

Patente: Zuschüsse und Beratung

Gute Neuigkeiten für Startups, die Patente anmelden wollen: Denn es gibt nun noch mehr Unterstützung. Erstens ist das Patentzentrum nun bei Bayern Innovativ angesiedelt. Zweitens wurde das Patente-Förderprogramm WIPANO neu aufgelegt und läuft noch drei Jahre.

Seit Kurzem hat Bayern Innovativ sein Angebot im Patentbereich um das Patentzentrum Bayern erweitert. Startups sollen von dem besseren Wissensaustausch zwischen den Fachleuten und InnovationsberaterInnen profitieren.

Know-how rund um Patente aus einer Hand

Dazu Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger:

„Künftig können Innovationsberatung, Technologieförderung und Patent-Know-how aus einer Hand angeboten werden. Leistungsangebote für den Mittelstand werden unter einem Dach gebündelt.“

Das Bayerische Patentzentrum unterstützt bei Fragen zu gewerblichen Schutzrechten aller Art — angefangen von der Recherche im Vorfeld einer Patentanmeldung über Informationen zu Anmeldeverfahren bis hin zur kostenfreien Beratung durch einen Patentanwalt. Zusätzlich vermittelt das Patentzentrum passgenaue Industriekontakte bei der Vermarktung. Auch will die Patentberatung kleine und mittlere Unternehmen, Handwerk und GründerInnen noch mehr für Themen rund um Patente sensibilisieren.

Förderprogramm: Zuschüsse für Beratungsdienstleister

Das Technologieförderprogramm „WIPANO“ — kurz für „Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ — wiederum ist ein Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums. Hier steht die Förderung des gesamten Prozesses einer Schutzrechtsanmeldung im Fokus. Für die Überprüfung der Idee bis zur Verwertung der Erfindung können sich Jungunternehmen Zuschüsse in Höhe von bis zu 16.600 Euro sichern. Auch Berater und Dienstleister könnt Ihr damit zahlen. Hier findet Ihr einige Beispiele.

Eine Frist gibt es nicht, denn die Anträge können laufend gestellt werden. Bei Fragen zu diesem Förderprogramm finden Startups Ansprechpartner hier oder direkt beim Projektträger.

Zahlen und Fakten rund um Patente

Für Freunde von Zahlen und Fakten: 2019 meldeten deutsche Unternehmen mehr als 25.000 Patente beim Europäischen Patentamt in München an. Damit sind die Deutschen die europäischen Spitzenreiter und liegen im weltweiten Vergleich auf Platz 2 hinter den USA. Die erfindungsreichsten Deutschen sind mit mehr als 7.500 Patentanmeldungen im letzten Jahr die Bayern. Und 2020 kommen sicherlich noch einige Patente von Münchner Startups dazu!


In diesem Gastbeitrag findet Ihr Tipps rund im die Patentanmeldung

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen