© Glasschair

Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre 2015 geht an Münchner Startup Glasschair

Die TUM-Ausgründung Glasschair erhält den mit 7.500 Euro dotierten Preis für ihr Engagement zur Förderung der Mobilität körperlich eingeschränkter Menschen.

Im Rahmen eines Projekts an der Fakultät für Informatik der TU München entwickelten die Initiatoren Dominik Schniertshauer, Shady Botros und Claudiu Leverenz eine “Hands-free” Steuerung von Rollstühlen ausschließlich über Kopfbewegungen und Sprachsignale mithilfe von Smart Glasses.

Glasschair startete im Wintersemester 2014/2015 als Studentenprojekt am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München. Seit September 2015 nimmt Glasschair am Startup-Programm KICKSTART von UnternehmerTUM teil.

Mobile Retter und Care Sharing Selbsthilfe landen auf zweitem und drittem Platz

2.000 Euro erhält die zweitplatzierte Notruf-App Mobile Retter. Die Anwendung alarmiert im Ernstfall registrierte Ersthelfer in unmittelbarer Nähe und hilft damit, Leben zu retten.

Die Care Sharing Selbsthilfe unterstützt pflegende Angehörige, sich untereinander zu organisieren und wird mit dem Sonderpreis geehrt sowie mit 500 Euro gefördert.

Hier findet Ihr weitere Infos zum Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen