Julian Teicke, Gründer & CEO Wefox Group
© Wefox Group

Neuer Accelerator GesundZusammen sucht Ideen gegen Corona

Die Initiative GesundZusammen, unter deren Dach sich führende Unternehmen der Digitalbranche sowie Verbände und wissenschaftliche Institutionen im Kampf gegen Corona zusammengetan haben, hat ihren gleichnamigen Accelerator gestartet. Noch bis 17. April können Startups, Forscher und Erfinder ihre Ideen einreichen.

Gemeinsam mit dem interdisziplinären Technologie-Festival Tech Open Air (TOA) sucht GesundZusammen nach digitalen Lösungen, die COVID-19 eindämmen. Dabei sollen mindestens 5 Organisationen ausgewählt und mit jeweils 20.000 Euro (kein Equity) unterstützt werden. Zudem können die Gewinner kostenlos auf Ressourcen der Partner zugreifen und erhalten ein sechswöchiges Acceleration-Programm für die Entwicklung ihrer Produkte, Aufbau von Partnerschaften, Nutzer-Akquise & Weiterfinanzierung.

Im Fokus stehen Lösungen für die DACH-Region, der Bewerberstandort kann aber auch außerhalb liegen. Bewerben können sich Startups, Forscher und Erfinder bis zum 17. April unter www.gesund-zusammen.de. Der erste Batch endet mit einem virtuellen Demo Day am 1. Juni.

Die Initiative GesundZusammen

GesundZusammen wurde von dem Insurtech Startup Wefox, Via, einem Unternehmen der Global Citizen Foundation und dem Fintech Ökosystem Finleap ins Leben gerufen. Das Ziel der Initiative ist — wie des Accelerators auch — Projekte zu unterstützen, die mit digitalen Lösungen gegen COVID-19 und seine Konsequenzen angehen. Diese sollen Risikogruppen besser schützen und das Gesundheitssystem entlasten. Oberste Priorität habe dabei der Datenschutz und die Privatsphäre, weswegen die Initiative unter anderem von Datenschutzexperten fachlich unterstützt wird. Julian Teicke, Gründer & CEO Wefox Group, erklärt dazu:

“Wichtigste Grundlage ist der Datenschutz — denn auch in Krisenzeiten haben Freiheits- und Persönlichkeitsrechte der Menschen oberste Priorität. Wir stellen sicher, dass trotz breiter Datengrundlage, alles den Grundsätzen des Datenschutzes folgt.”

Neben dem TOA sind auch der Bundesverband Deutsche Startups sowie Unternehmen wie N26, Celonis, Personio, Delivery Hero, BCG Digital Ventures, GetYourGuide, FreightHub und weitere Teil der Initiative. Zusätzliche Partner können sich ebenfalls noch bei GesundZusammen melden.


Alle weiteren Infos zur Bewerbung gibt es hier.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Spacefounders

Wettbewerb

 

Neuer Spacetech-Accelerator Spacefounders gestartet

Founders@unibw, das Entrepreneurship- und Intrapreneurship-Programm an der Universität der Bundeswehr München, hat mit Spacefounders einen neuen Accelerator für europäische Spacetech-Startups ins Leben…

DICA

Wettbewerb

 

DICA sucht spritzige Ideen rund um Getränke-Innovationen

Das Accelerator-Programm der Getränkewirtschaft sucht Startups für das neue Batch. Bewerbungsfrist ist der 25. Mai 2021.

contenshift

Accelerator/Incubator

 

Contentshift-Accelerator sucht Startups mit Ideen rund ums Buch

Der Contentshift-Accelerator unterstützt Startups, die sich mit dem Thema Buch befassen. Es winken finanzielle Unterstützung, Zugang zu ExpertInnen, Coaches und InvestorInnen.

DICA Accelerator

Wettbewerb

 

DICA Accelerator sucht Innovationen für Getränkeindustrie

Gerade in der Corona-Krise sind innovative Lösungen für die Industrie gefragt. Der DICA Accelerator sucht nach Startups mit Ideen für die Getränkewirtschaft.…

Apps4Muc

News

 

Apps4Muc sucht Ideen für Smart-City-Apps

Unter dem Namen Apps4MUC sucht die Stadt München innovative Ideen, die die Landeshauptstadt auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen, digitalen ‚Smart City‘…

Copernicus Accelerator

News

 

Copernicus Accelerator 2021 sucht 50 europäische Startups

Copernicus ist das Erdbeobachtungsprogramm der Europäischen Kommission gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Das Programm liefert vor allem für umwelt- und sicherheitsrelevante…

Innovationskonferenz

Wettbewerb

 

Innovationskonferenz sucht innovative Ideen für die Bundeswehr

Im Rahmen der Jahrestagung CODE an der Bundeswehr-Universität in Neubiberg sucht das Verteidigungsministerium neuartige und innovative IT-Lösungen für den Einsatz in der…

Innovation Pitch Night

Accelerator/Incubator

 

WFP Innovation Pitch Night: Ideen gegen den Hunger

Mit frischen Ideen gegen den Welthunger: der World Food Programme (WFP) Innovation Accelerator  lädt — in Zusammenarbeit mit Google Developers Launchpad —…