© ArthurHidden / Freepik

Wayra startet Programm für IoT-, Blockchain- und KI-Startups

Gemeinsam mit seinem Mutterkonzern Telefónica hat der Innovation Hub Wayra ein neues Aktivierungsprogramm für Startups gestartet. Dessen Fokus liegt insbesondere auf den Technologie-Bereichen Internet der Dinge (IoT), Blockchain sowie Big Data und künstliche Intelligenz. Bewerbungen für eine Teilnahme am Programm sind bis 22. Juni möglich.

Für die Laufzeit des sechsmonatigen Programms erhalten die Startups für ihre Entwicklungsarbeit Zugang zu den API-Schnittstellen der verschiedenen Plattformen von Telefónica. Zudem sollen mit den Jungunternehmen konkrete Pilotprojekte unter Einbeziehung des Firmenkundenportfolios der Telefónica entwickelt werden. Wayra wird die Startups in dieser Zeit betreuen und unterstützen, zudem soll eine Analyse zur Bewertung von Investitionsmöglichkeiten durchgeführt werden.

„Mit dem Programm erlangen Gründerinnen und Gründer Zugriff auf das umfangreiche Technologie-Portfolio der Telefónica“,

so Florian Bogenschütz, CEO von Wayra Deutschland.

„Für Startups ergibt sich dadurch die einzigartige Möglichkeit, ihre Lösungen belastbar in einer globalen Infrastruktur zu testen. Zudem bekommen sie die Chance, Telefónica als Kunden zu gewinnen und die eigene Lösung dadurch langfristig am Markt zu etablieren.“

Das Bewerbungsportal ist bis zum 22. Juni geöffnet.

Die drei Kategorien des Wayra-Programms

Unternehmen, die in der IoT-Kategorie aufgenommen werden, erhalten sechs Monate lang Zugang zu Kite, einer von Telefónica entwickelten IoT-Konnektivitätsplattform, die es den Startups ermöglicht, ihre eigene Lösung auf integrierte Weise zu verwalten. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, LPWA-Konnektivität (Low Power Wide Area Network, eine Technologie für die Vernetzung von verteilten Niedrigenergiegeräten) sowie Zugang zu den Thinx-Laboren in Madrid und Barcelona zu beantragen, wo sie Prototypen einsetzen und Tests in einer realen Umgebung durchführen können.

Startups im Bereich Blockchain erhalten Zugang zu Telefónicas TrustOS-Modulen, einer Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, die Vorteile der Blockchain-Technologie – wie Unveränderlichkeit und Nutzer-Transparenz – in eigene Produkte und Angebote zu integrieren. Die von Telefónica entwickelte Hybridlösung kombiniert öffentliche und private Netze.

In den Bereichen Big Data und künstliche Intelligenz wiederum erhalten die Startups Zugang zur LUCA-Suite. Dabei handelt es sich eine intern entwickelte Plattform der Telefónica, die es ermöglicht, Datenverarbeitung zu automatisieren und maschinelles Lernen zu integrieren.


Hier geht es zur Bewerbung.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Unlock

News

 

Wikimedia Deutschland startet Accelerator-Programm Unlock

Unter dem Namen „Unlock“ hat Wikimedia Deutschland ein eigenes Accelerator-Programm ins Leben gerufen, für das man sich ab sofort bewerben kann. Gesucht…

Holtzbrinck Ventures Seed-Programm

News

 

Holtzbrinck Ventures startet Seed-Programm

Holtzbrinck Ventures (HV) startet ein Seed-Finanzierungsprogramm mit Finanzierungssummen zwischen 50.000 Euro und 500.000 Euro. Der VC möchte so schneller und einfacher in…

Wayra

News

 

Wayra und Fluxunit suchen Startups aus dem Bereich Industrial IoT

Wayra Deutschland weitet seine Zusammenarbeit mit Corporate Partnern zur Startup-Förderung aus und startet mit der Fluxunit GmbH – der Venture-Capital-Einheit von OSRAM…

Rocking Science Journalism

News

 

Media Lab startet Rocking Science Journalism Programm

Noch bis 5. April 2018 können sich Wissenschaftsjournalisten für das neue Programm des Media Lab Bayern bewerben. Mit Rocking Science Journalism hat…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Fünf neue Startups für Wayra

Fünf neue Startups sind beim Telefónica-Accelerator Wayra eingezogen. Mit accu:rate, INNOSPOT und Qolware kommen gleich drei der Jungunternehmen aus München. Wayra  unterstützt…

Continental Teams im Münchner Bootcamp

News

 

Continental startet Startup-Programm co-pace

Um die Innovationskraft und Agilität von Continental zu stärken, hat das Technologieunternehmen ein Programm für Startups ins Leben gerufen. Das Ziel: eigenen…

Global Call

Accelerator/Incubator

 

Global Call: Wayra sucht nach neuen Startups

Global Call: Das weltweite Accelerator Programm von Telefónica ist ab sofort wieder auf der Suche nach insgesamt sechs nationalen und internationalen Startups,…

Wayra

Accelerator/Incubator

 

Call for Projects: Wayra startet Bewerbungsphase

Ab sofort können sich Startups aus den Bereichen IOT, Big Data, und Mobile Networks für die neue Runde des Telefónica-Accelerators Wayra bewerben.…