Geschäftslage in der Digitalbranche erholt sich

Nach dem COVID-Schock folgt eine leichte Erholung. Seit März sind die Geschäftslage-Indikatoren des Digitalverbands Bitkom auf ein historisches Tief abgerauscht. Im Mai ging es wieder leicht bergauf.

Der von Bitkom berechnete Index für die Geschäftslage in der Digitalbranche stieg im Mai um 1,4 Zähler auf 2,5 Punkte. Damit bewerten die IT- und Telekommunikationsunternehmen ihre aktuelle Lage im Durchschnitt als befriedigend und etwas besser als im Vormonat. Auch die Erwartungen der Unternehmen sind weniger stark negativ ausgeprägt als in den beiden Vormonaten: Der Teilindex für die Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr konnte deutlich zulegen und kletterte um 15,1 Zähler auf -21,2 Punkte. Der Bitkom-Ifo-Digitalindex, der sich aus der Einschätzung von Geschäftslage und der Geschäftserwartung berechnet, stieg nach dem Allzeit-Tief im April um 8,9 Zähler auf -9,7 Punkte.

„Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und es wäre zu früh, um von Optimismus zu sprechen. Aber die Unternehmen der Digitalbranche sind jetzt wieder positiver gestimmt und die Hoffnung wächst, dass das Schlimmste überstanden ist“,

sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

„Im Lockdown haben digitale Technologien das öffentliche Leben am Laufen gehalten. Corona war auch ein Aufbruchssignal für das digitale Zeitalter und die Unternehmen unserer Branche werden langfristig davon profitieren können, dass der Digitalisierungsdruck auf Wirtschaft und öffentliche Hand weiter gestiegen ist.“

Auch Geschäftslage in der Gesamtwirtschaft legt zu

Auch im Arbeitsmarkt verbessern sich die Erwartungen. Der Index konnte im Mai um 3,0 Zähler auf -2,9 Punkte zulegen und zeigt damit fast schon wieder eine stabile Situation. Leicht rückläufig sind hingegen die Preiserwartungen: Der Index ging um 1,9 Zähler auf -1,4 Punkte zurück und rutschte damit erstmals seit Dezember 2016 ins Minus.

In der Gesamtwirtschaft hat sich die Stimmung ebenfalls verbessert. Das Ifo-Geschäftsklima legte um 11,5 Zähler zu, bewegt sich mit -26,2 Punkten aber weiterhin deutlich im Minusbereich. Die Geschäftslage verschlechterte sich um 1,2 Zähler auf -20,1 Punkte, während Erwartungen um 22,5 Zähler auf -32,0 Punkte stiegen.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Digitalbranche

News

 

In der Digitalbranche geht es weiter aufwärts

Dem tiefen Fall folgt die langsame Erholung: Zumindest in der Digitalbranche scheint es nach dem Corona-Schock kontinuierlich aufwärts zu gehen. Der Digitalindex…

Stimmung in ITK-Branche erholt sich

News

 

Stimmung in ITK-Branche erholt sich

Mit dem Corona-Schock hat die Stimmung in der IT- und Kommunikationsbranche einen historischen Tiefststand erreicht. Im Juni ging es schon wieder deutlich…

Allianz X

News

 

Allianz X stellt sich neu auf

Der Münchner DAX-Konzern Allianz baut seine Venture-Einheit um. Allianz X soll statt eines Company Builders zu einer strategischen Investmentgesellschaft für digitale Themen…

evalu Teambild

News

 

evalu sichert sich Seedfinanzierung

Sportlich: Das Münchner Startup evalu sichert sich eine größere Seedfinanzierung und baut damit weiter am Coach der Zukunft. Im Investorenkreis befindet sich…

Pop-up-Lab: Berlin mietet sich in Türkenstraße ein

News

 

Pop-up-Lab: Berlin mietet sich in Türkenstraße ein

Die Stadt Berlin präsentiert eine Woche lang  in der Münchner Maxvorstadt ihre Startup-Szene mit einem Pop-up-Lab. Das Motto der Werbetour: Startup meets…

SXSW

News

 

SXSW 2016: Die bayerische Digitalbranche zieht es wieder nach Texas

Der März ist im Kalender der Kreativ- und Interaktivbranche rot angestrichen, denn noch bis zum 20. März läuft das South by Southwest…

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

News

 

Adnymics sichert sich Millioneninvestition

Bayern Kapital und mehrere Business Angels finanzieren das Münchner IT-Startup Adnymics mit einem siebenstelligen Betrag. Das Kapital soll in Produktentwicklung und Vertrieb…

Die Startup Unit der IHK stellt sich vor

News

 

Die Startup Unit der IHK stellt sich vor

Habt ihr eigentlich schon vom Angebot der IHK für Startups gehört? Seit Herbst letzten Jahres bietet die IHK für München und Oberbayern…