© Freepik

EU-Projekt Deposit testet neues Förderinstrument

Sozialunternehmertum lohnt sich: Das sehen nicht nur Social Entrepreneurs so, sondern auch die EU hat soziale Innovationen als wirtschaftlichen Erfolgsfaktor auf dem Schirm. Um diese besser fördern zu können, sucht nun das EU-Projekt Deposit nach Startups und KMU, die an einer europaweiten Pilotstudie teilnehmen wollen – die Bewerbung ist noch bis 10. Oktober möglich.

Das Projekt Deposit wird durch das EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation Horizon2020 gefördert. Es zielt darauf ab, eine verbesserte Innovationsförderung zu entwickeln, die sowohl wirtschaftliche als auch insbesondere soziale Aspekte beinhaltet. Daran beteiligt sind Partner aus sechs europäischen Ländern. Nun soll das neue Konzept im Rahmen einer randomisierten Kontrollstudie mit mehr als 90 Unternehmen aus sechs EU-Staaten getestet werden.

An der Untersuchung teilnehmen können innovative KMU und Startups aus Deutschland, die in den Bereichen Smart Health, Smart Mobility oder Smart Living tätig sind. Sie müssen dabei die EU-Definition für KMU erfüllen, laut der ein Unternehmen höchstens 250 Mitarbeiter sowie einen Umsatz von maximal 50 Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen Euro haben darf.

Von den Teilnehmern wird im Laufe der Studie erwartet, dass sie Empfehlungen im Hinblick auf eine Steigerung ihres Innovationspotenzials umsetzen. Diese Empfehlungen basieren auf einem individuellen Interview, die Ergebnisse werden in einem weiteren persönlichen Gespräch mit Unternehmen besprochen. Zudem muss regelmäßig der Erfolg des Deposit-Tools als neues Innovationsinstrument beurteilt werden.

Wer sich diese im Endeffekt kostenlose Innovationsberatung sichern und nebenbei Teil einer europaweiten Initiative in 6 Ländern – neben Deutschland sind dies Kroatien, Rumänien, Spanien, die Niederlande und Italien – sein will, kann sich noch bis 10. Oktober online bewerben. Für die Durchführung des Projekts in Deutschland ist das Steinbeis-Europa-Zentrum in Karlsruhe zuständig.


Alle Informationen findet Ihr online.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Samdock

Wettbewerb

 

Neues Förderprogramm für Apps und Plattformen

Das Bundeswirtschaftsministerium startet ein neues Förderprogramm: ‚Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen‘, kurz IGP, lautet der etwas sperrige Name. Die Bewerbungsfrist läuft bis…

ADAC Rydies

ADAC E-Ride

 

ADAC testet E-Bikes mit Rydies

Der ADAC startet ein Pilotprojekt mit E-Bikes in München. Bis Ende Oktober können Mitglieder im Stadtgebiet München Elektroräder mieten, leasen oder kaufen.…

Flixbus Flixbmobility Flixcar Grenzöffnung

News

 

Flixbus testet Virtual Reality im Reisebus

Virtual-Reality-Spiele im Fernbus — diese Idee könnte bei Flixbus bald in jedem Bus Standard werden. Denn in den USA testet das Münchner…

Intelligente Lichtmasten

News

 

München testet Intelligente Lichtmasten

Intelligente Lichtmasten, die nicht nur die Nacht erhellen, sondern gleichzeitig für Daten-Messungen in der Umgebung genutzt werden können? Solche Exemplare stehen in…

Spyra

News

 

Wasser marsch! Testet die Wasserpistole Spyra One

Das Münchner Startup Spyra will seine Wasserpistole Spyra One testen. Und da eine Wasserschlacht nur mit mehreren Leuten Spaß macht, könnt Ihr…

Postbank Finance Award

News

 

TUM-Studenten räumen mit FinTech Projekt bei Finance Award ab

Einen großen Erfolg konnten Studierende der Technischen Universität München (TUM) beim Postbank Finance Award feiern – dem höchstdotierten deutschen Hochschulpreis im Bereich…

Techfest

News

 

Techfest: In 72 Stunden zum fertigen Projekt

UnternehmerTUM veranstaltet mit dem TECHFEST MUNICH von 9. bis 11. September 2016 ein internationales Großevent, das mehr als ein Hackathon sein möchte.…

Startup-Förderprogramm

News

 

Neues Startup-Förderprogramm „Start?Zuschuss!“ startet

Ein neues Startup-Förderprogramm wurde in Bayern auf den Plan gerufen: Ziel der Förderung „Start?Zuschuss!“ ist es, technologieorientierte Unternehmensneugründungen in der Startphase zu…