© Bosch

Bosch beteiligt sich am Münchner AR-Startup Reflekt

Bereits seit zwei Jahren arbeitet Bosch mit der Reflekt GmbH bei der Entwicklung von Augmented-Reality(AR)-Anwendungen für Produktion, Werkstatt, Schulung und Verkauf eng zusammen. Die Zusammenarbeit wird nun durch eine Minderheitsbeteilgung von Bosch an dem Münchner Startup erweitert. Entsprechende Verträge wurden bereits Ende Dezember 2015 unterzeichnet. Die Zustimmung des Kartellamts steht noch aus.

Das Augmented-Reality-Startup Reflekt hat sich seit der Gründung im Jahr 2012 zu einem führenden Unternehmen im Bereich industrieller AR-Lösungen entwickelt und beschäftigt am Standort München ein internationales Team aus mehr als 25 Mitarbeitern.

Wieso der Standort München für Münchner AR-Startup wichtig ist

Neben Bosch nutzen Kunden wie BMW, Audi oder ProSiebenSat1 Media die anwenderorientierten Apps für mobile Endgeräte und Datenbrillen.

CEO Wolfgang StelzleDas ist auch einer der Gründe, wieso der Standort München für das Startup so wichtig ist:

„Für uns bietet der Standort München drei wichtige Vorteile. Neben dem Zugang zu Mitarbeitern, insbesondere im Bereich Softwareentwicklung, sind auch viele unserer Industrie- und Medienkunden im Großraum München angesiedelt. Darüber hinaus gibt es in München eine sehr lebendige Technologieszene,“

verrät Reflekt-CEO und Gründer Wolfgang Stelzle (siehe Bild).

 Was ist eigentlich Augmented Reality?

Augmented Reality-Applikationen erweitern die Wirklichkeit um Zusatzinformationen. Richtet der Nutzer die Kamera seines smart device auf einen bestimmten Bereich, werden ihm zusätzliche digitale Informationen wie Erläuterungen, 3D-Objekte oder Videos auf dem Display dargestellt. So hilft Augmented Reality in einer Kfz-Werkstatt dem Mechatroniker dabei, nicht sichtbare Bauteile, Fehlercodes oder benötigte Werkzeuge anzuzeigen.

1-AA-21855
Visualisierung nicht sichtbarer Kabelbäume durch Augmented Reality (© Bosch)

Eine win-win-Situation – die Zusammenarbeit etablierter Unternehmen mit AR-Startups

Die Beteiligung von Bosch bei Reflekt soll die Partnerschaft des Startups mit dem Industrieunternehmen weiter stärken. CEO Wolfgang Stelzle meint:

„Die Reputation und die Marktposition von Bosch werden uns bei der internationalen Expansion und der Produktentwicklung helfen.“ 

Und Dr.-Ing. Hans-Peter Meyen, Bereichsvorstand im Bosch-Geschäftsbereich Automotive Aftermarket sagt zur künftigen Zusammenarbeit:

“Zusammen mit Reflekt werden wir unsere weltweite Position in diesem wichtigen Zukunftsfeld weiter ausbauen.”

Die Kooperation von Bosch und Reflekt zeigt das Interesse etablierter Unternehmen an AR-Experten – so wurde mit dem Münchner Jungunternehmen metaio 2015 ein AR-Startup von apple aufgekauft (Munich Startup berichtete). Augmented Reality-Anwendungen werden künftig wohl in vielen Bereichen eingesetzt werden. Denn in der Industrie sparen sie Zeit und reduzieren Kosten.

Helen Duran

Als Redakteurin ist die Wirtschaftsgeografin Helen Duran seit April 2015 für Euch in der hiesigen Gründerszene unterwegs. Sie ist neugierig auf Eure spannenden Startup-Geschichten!

Ähnliche Artikel

wealthpilot Risikokapital preomics VRdirect

News

 

Bayern Kapital beteiligt sich am Münchener FinTech-Startup wealthpilot

Das Münchner Finanztechnologie-Startup wealthpilot kann eine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen und — neben den Altgesellschaftern und erfahrenen Startup-Unternehmern, die die Runde anführen…

picturemaxx AG beteiligt sich an point-of-media.com

News

 

picturemaxx AG beteiligt sich an point-of-media.com

Die picturemaxx AG beteiligt sich im Rahmen eines Strategiewechsels  an dem Münchner Startup point-of-media.com. Mit diesem Schritt soll zukünftig allen Teilnehmern des…

Osram GoodIP

News

 

Osram beteiligt sich an GoodIP

Das Münchner Unternehmen Osram beteiligt sich über seine Venture-Capital-Einheit Fluxunit an GoodIP. Details über das Investmentvolumen wurden nicht bekannt. GoodIP entwickelt eine…

nearbees

News

 

BonVenture beteiligt sich an nearBees

Das Münchner Startup nearBees erhält eine Finanzierung:  Der ebenfalls in München ansässige Social Venture Capital Fonds BonVenture investiert einen hohen sechsstelligen Betrag.…

German RepRap Baystartup

News

 

BayBG beteiligt sich an German RepRap

Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft hat sich im Rahmen einer Gesamtfinanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe als Minderheitsgesellschafter bei der German RepRap GmbH engagiert. Das…

Casper SevenVentures

News

 

SevenVentures beteiligt sich an Matratzen-Startup Casper

SevenVentures, der Finanzinvestor der ProSiebenSat.1-Gruppe, beteiligt sich im Rahmen eines Media-for-Equity-Investments an dem Matratzen-Startup Casper. Neben dem strategischen Investor Target Global sowie…

casavi_team

News

 

Digitalisierung der Immobilienverwaltung: Bayern Kapital beteiligt sich an casavi

Bayern Kapital beteiligt sich an der casavi GmbH. Das Münchner Unternehmen hat eine digitale Plattform für Hausverwaltungen und Immobilienunternehmen entwickelt. Die „Software-as-a-Service“-Plattform…

Exit

News

 

Einkaufstour 2015: Millionendeals Münchner Player

Vergangenes Jahr erhielten nicht nur einige Münchner Startups eine Finanzierung –  es gab auch einige Deals, bei denen etablierte Münchner Unternehmen auf…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen