© pressfoto/Freepik

Wie Insurtech-Startups der Versicherungsbranche Beine machen

In Folge 10 unseres Podcasts geht es um Insurtech: Wir werfen einen Blick darauf, auf welche unterschiedlichen Arten Münchner Startups die Versicherungsbranche revolutionieren wollen und stellen einige von ihnen genauer vor. Zudem nehmen wir das Logistics-as-a-Service Startup Everstox und dessen Investor Flash Ventures unter die Lupe.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Ihr findet den Munich Startup Podcast auf SpotifyiTunesDeezerGoogle PodcastsPocket CastsRadio PublicBreakerOvercastCastboxPodcast Addict und Anchor.

Im vergangenen Jahr haben die Deutschen insgesamt 217 Milliarden Euro für Versicherungen ausgegeben. Aber viele Prozesse in dieser finanzstarken Branche laufen noch per Hand und auf Papier. Kein Wunder also, dass zahlreiche Startups antreten, die Versicherer in eine digitale Zukunft zu führen. Aber nicht nur das – einige Jungunternehmen bieten selbst Versicherungen an und fordern so die Branchenriesen heraus.

Insurtech-Startups als neue Versicherungen

Zur Gattung der neuen Versicherungen zählt zum Beispiel Verde. Das 2016 von Marie-Luise Meinhold als Genossenschaft gegründete Startup will die erste nachhaltige Versicherung Deutschlands werden. Hierzu will Verde nicht nur transparent mit seinen Kapitalanlagen umgehen, sondern auch auf deren ökologische und soziale Folgen achten. Wir stellen Euch das Startup ab Minute 6:10 vor.

Die private Krankenversicherung Ottonova (ab Minute 9:20) hingegen will mit ihren Services die KundInnen von sich überzeugen. 2015 von Roman Rittweger, Sebastian Scheerer und Frank Birzle gegründet, muss sich die Versicherung nicht von alten Prozessen belastet mühsam digitalisieren, sondern startete direkt als rein digitaler Anbieter. So will Ottonova flexibler und schneller sein als die Konkurrenz.

Lösungen für Versicherer und Makler

Neue Versicherungen sind aber eher die Ausnahme in der Insurtech-Welt, die meisten Startups arbeiten stattdessen an Lösungen, mit denen bestehende Versicherer ins digitale Zeitalter finden. So hat zum Beispiel Xbav (ab Minute 12:15) eine Plattformlösung für die betriebliche Altersversorgung entwickelt. Mit ihr vernetzt das 2007 von Martin Bockelmann gegründete Startup Versicherungen, Vermittler, Arbeitgeber und Beschäftigte und macht so Papierkram überflüssig.

Motionscloud, was wir euch ab Minute 15:20 vorstellen, hilft Versicherungen hingegen bei der Schadensregulierung. Anstatt jeden Unfall von einem Gutachter persönlich untersuchen zu lassen hat das Startup eine Lösung entwickelt, die diese Arbeit dank künstlicher Intelligenz übernimmt. So sollen bis zu 80 Prozent der Schadensanalysen automatisiert werden. Gegründet wurde Motionscloud 2016 von Lex Tan und Pablo Duy K. Vu.

Eine Lösung direkt für VersicherungsmaklerInnen hat wiederum Munich General Insurance Services (ab Minute 18:10), besser bekannt unter seinem Markennamen Mobilversichert, entwickelt. Das Startup bietet ihnen eine Infrastruktur zur digitalen Steuerung und Verwaltung ihres Kunden-Bestands. So können sie auch von unterwegs auf alle relevanten Daten ihrer Kunden zugreifen. So macht das 2014 von Manuel Stroeh ins Leben gerufenen Startup ebenfalls viel Papier überflüssig.

Insurtech bedeutet auch Fintech

Da es bei Versicherungen auch um Finanzen geht, ist der Übergang von Insurtech zu Fintech fließend. Kaum ein Startup verdeutlicht das so gut wie Banksapi (ab Minute 20:15). Der Banking-as-a-Service Provider stellt eine Programmierschnittstelle (API) für Banken und Versicherer bereit, durch die User durch jede beliebige Frontend-Anwendung der Vertragspartner auf ihre Konten, Kreditkarten, Bausparverträge und Depots zugreifen können.

Geld für Everstox

In unserem zweiten Thema (ab Minute 25:35) stellen wir Euch ein weiteres Logistik-Startup vor. Everstox baut sich ein Netzwerk aus Lagerhäusern und Fulfillment-Servicepartnern auf und verknüpft das mit einer Tech-Plattform für eine transparente Abwicklung. Der Berliner Investor Flash Ventures – welchen wir ebenfalls besprechen – glaubt an die Vision der Münchner und unterstützt sie mit 3 Millionen Euro.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

InsurTech Hub_Kick-Off_Innovation_Programme_6489

News

 

Insurtech Hub startet Innovationsprogramm mit 40 Startups

Der Insurtech Hub Munich startet neues Innovationsprogramm. Die 40 internationalen Startups beschäftigen sich von Fintech über künstliche Intelligenz (KI) bis Health mit…

Insurtech Hub Munich Acceleratorprogramm

Versicherungsstartups gesucht

 

Insurtech Hub sucht Startups für Acceleratorprogramm

Der Insurtech Hub Munich (ITHM) nimmt Bewerbungen für das Acceleratorprogramm und den fünften Batch bis 13. Dezember 2019 entgegen. Das Acceleratorprogramm für…

insurtech hub munich

Accelerator/Incubator

 

Insurtech Hub Munich sucht Startups

Der Insurtech Hub Munich startet die vierte Ausgabe des W1 Forward Insurtech Accelerators. Startups können sich bis 7. März 2019 für das…

Insurtech

Accelerator/Incubator

 

WERK1 sucht wieder Startups für InsurTech-Accelerator

Im WERK1  ist heute die Bewerbungsphase für den 3. Batch des InsurTech-Accelerators in Kooperation mit dem InsurTech Hub Munich gestartet. Die Bewerbungsphase…

InsurTech Versicherungsbranche

News

 

Versicherungsbranche öffnet sich für Zusammenarbeit mit Startups

Der Digitale Wandel ist längst in der Versicherungsbranche angekommen und bietet Unternehmen im Bereich der „Insurance Technology“ (InsurTech) völlig neue Möglichkeiten. Hier…

InsurTech

News

 

InsurTech-Startups arbeiten häufig am Markt vorbei

Nach einem ersten InsurTech-Hype stellt eine aktuelle Studie die Branche auf den Prüfstand: Eine zweite Welle von InsurTech-Startups müsse gezielt Marktsegmente mit…

InsurTech netzwerk

News

 

Digital Hub München erhält mit InsurTech 2. Schwerpunkt

München wird als Digital Hub künftig auch am Thema ‚InsurTech‘ arbeiten, um die Digitalisierung der Versicherungsbranche voranzutreiben. Das verkündete das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi)…

Innovation Mittelstand Innovation Award for Digital Energy

Accelerator/Incubator

 

Starke Partner für Startups: Neuer InsurTech Accelerator im WERK1

WERK1, Münchens Incubator für digital Entrepreneurship, sucht gemeinsam mit den führenden Versicherungsgesellschaften Bayerns und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie…