© Bayern International

Going Global: Welche Auslandsmessen Bayern International 2021 fördert

Auch in diesem Jahr ist die Planungssicherheit im Messegeschäft alles andere als normal. Trotzdem hat Bayern International für das Programm „Weltweit dahoam“ einen Plan für bayerische Gemeinschaftsstände auf Auslandsmessen aufgelegt. Wir zeigen eine Auswahl von besonders interessanten Veranstaltungen in verschiedenen Branchen.

Mit dem Programm „Weltweit dahoam“ bietet Bayern International Unternehmen aus dem Freistaat die Möglichkeit, auf dem internationalen Messeparkett Präsenz zu zeigen. Dabei übernimmt das Programm die Organisation des Messeauftritts und kümmert sich um Planung, Organisation und auch den Messebau. Zudem sinken durch die Gemeinschaftsstände die Kosten für einzelne Unternehmen im Vergleich zu eigenen Auftritten auf den Auslandsmessen. Auf diese weise wird die Teilnahme vor allem für KMU und Startups interessant.

Smart Cities India

Die Smart Cities India Expo widmet sich den wichtigsten Bereichen, die den Rahmen für Smart Cities bilden, darunter Gebäude, Solarenergie, Transport, Wasserversorgung und mehr. Startups, die in dem Bereich tätig sind, können ihre Kompetenzen vom 24. bis 26. März mit Hilfe von Bayern International in Neu-Delhi präsentieren. Aber Vorsicht: Oft laufen Geschäftsprozesse in Indien anders ab, als man es erwarten würde.

Bio Digital

Der Juni im amerikanischen Boston steht im Zeichen der Biotechnologie. Vom 14. bis 17.06. findet dort nämlich die internationale Messe Bio Digital statt, die sich selbst rühmt, das weltweit größte Biotech Partnering Event zu sein. Das Event der Biotechnology Innovation Organization wird voraussichtlich rein digital stattfinden. Übrigens: Wer in den USA Fuß fassen will, kann dabei auch auf Hilfe des amerikanischen Konsulates in München vertrauen, wie uns Konsularin Meghan Gregonis im Interview erklärte.

Vivatech

Mit der Vivatech findet das größte Tech-Event Europas in Paris statt. Vom 17.-19. Juni 2021 treffen dort rund 124.000 TeilnehmerInnen auf ca. 3.000 InvestorInnen und 13.000 Startups. Die Messe setzt die Schwerpunkte auf Themen wie Innovationen, Digitalisierung und künstliche Intelligenz und richtet sich sowohl an etablierte Unternehmen als auch an junge Startups. Bayern International wird wieder einen Gemeinschaftsstand auf der Messe einrichten, wie er schon für 2020 geplant war. Worauf man im Gespräch mit französischen Geschäftsleuten achten sollte, erklärt unser Gastautor Nicolas Vermersch.

Mobile World Congress

Eigentlich ein Pflichttermin für alle, die im Bereich der mobilen Kommunikationstechnologie arbeiten: Der Mobile World Congress in Barcelona. 2021 findet er vom 28. Juni bis 1. Juli statt. Neben der Messe, auf der 2019 über 2.400 AusstellerInnen zu sehen waren, überzeugt auch der Kongress immer wieder mit seinen SpeakerInnen. Für 2021 haben sich unter anderem bereits die CEOs von IBM, Nokia und VMware sowie der Präsident von ZTE angekündigt.

Medical Japan

Japan gilt als das Land mit der ältesten Bevölkerung der Welt. Daher wundert es nicht, dass die Medical Japan in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf das Thema Elderly Care legt. Vom 1. bis 03. September können Münchner Medtech-Startups mit Hilfe von Bayern International in Tokio ausstellen und KundInnen in Nippon von sich überzeugen. Wie sie dabei vorgehen sollten erklärt unser Gastautor Nikolaus Mach‐Hour.

CMTS

Auf der Canadian Manufacturing Technology Show CMTS dreht sich, wie der Name vermuten lässt, alles um Maschinenbau. Sie findet vom 4. bis 7. Oktober in Toronto statt. Der Besuch könnte sich aber auch aus einem weiteren Grund lohnen, denn die Stadt in der Provinz Ontario gilt vielen auch als Sprungbrett nach Nordamerika.

Pollutec

Wessen Herz bzw. Startup für Umwelttechnologie und Energietechnik schlägt, könnte sich auf der Pollutec im französischen Lyon wohlfühlen. Die Messe, die ursprünglich für 2020 geplant war, wartet vom 5. bis 8. Oktober mit über 2.200 Ausstellern auf. Wer dazu gehören möchte kann sich auch hier an Bayern International wenden.

BEX Asia

Eine für die Bauwirtschaft interessante Auslandsmesse dürfte die BEX Asia in Singapur sein. Die Messe versteht sich nicht nur als Anlaufstelle für nachhaltiges Bauen, sondern auch als Plattform für den Austausch von Wissen. Wer in Singapur oder dem Rest von Asien Kontakte knüpfen will, kann dies dort vom 08. bis 10. September tun.

Fenestration Bau China

Auch auf der Fenestration Bau China, die vom 2. bis 5. November 2021 in Shanghai stattfinden soll, dreht sich alles um die Bauwirtschaft und Smart City. Die Hauptthemen sind dabei Bautechnik, Baustoffe, Innenausbau sowie Fenster und Türen. Zudem finden parallel die China Architecture Design Expo sowie die Realtech Expo statt, was die Messe für Branchenunternehmen zu einem guten Ort macht, um erste Kontakte in den chinesischen Markt zu knüpfen. Allerdings sollte man nicht mit allzu schnellen Ergebnissen rechnen, denn „der Weg China erfordert einen langen Atem“, wie Bruno Rudnik in seinem Gastbeitrag zu China erklärt.

Move

Die Zukunft der Mobilität steht im Zentrum der Move, die am 09. und 10. November in London stattfindet. Neben der Automobilindustrie werden dort auch Bahntechnik sowie Informations- und Kommunikationstechnologie thematisiert. Wie Startups in London Fuß fassen erklärt übrigens unser Gastautor Matthias Frank.


Alle Auslandsmessen, die Bayern International unterstützt, sowie weitere Informationen findest Du hier.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Seoul, Südkorea

Good to know

 

Going Global: Vom Innovationsgeist in Südkorea profitieren

Eine unkomplizierte Bürokratie, der hohe Digitalisierungsgrad in Unternehmen und im Alltag, schnelle Wege zu Geld und Mitarbeitern: Südkorea bietet Gründern aus Deutschland…

Santiago, Chile, Lateinamerika

Good to know

 

Going Global: Lateinamerika hat Bedarf an Innovation und Technologie

Lateinamerika ist ein großer Wachstumsmarkt, der jungen Unternehmen große Chancen bietet. Dabei sollte man es aber vermeiden, die gesamte Region über einen…

London

Good to know

 

Going Global: London is calling!

London gilt als größter und bestens vernetzter Startup-Hub in Europa – und wird das auch nach dem Brexit bleiben. Wie Startups dort…

Mumbai, Indien

Good to know

 

Going Global: Erfolgsfaktoren für Startups in Indien

Eine Expansion nach Indien verspricht Unternehmen viel: Der Markt ist groß, die Bevölkerung technik-affin und es warten viele gut ausgebildete, junge Arbeitskräfte.…

Singapur

Good to know

 

Going Global: Singapur, ideales Sprungbrett für Startups

Der indopazifische Raum gilt als Wachstumsmotor der Welt und hat auch für die deutsche Außenpolitik eine entsprechend hohe Priorität. Singapur ist das…

Frankreich

Good to know

 

Going Global: Erfolgreich in Frankreich

Für deutsche Startups ist eine Expansion nach Frankreich ein naheliegender Schritt: Der Markt ist groß, die Beziehungen gut und die Regeln dank…

Toronto, Ontario, Kanada

Good to know

 

Going Global: Was das kanadische Ontario mit München verbindet

Sind Startups auf der Suche nach passenden Märkten für ihre internationale Expansion, denken die meisten wohl zuerst an die USA, China oder…

Japan, Tokyo, Shibuya

Good to know

 

Going Global: Erfolgreich mit japanischen Partnern und Kunden zusammenarbeiten

Für beinahe jedes Startup kommt einmal der Punkt, an dem es den heimischen Markt verlässt und neue Märkte erschließt. Doch welcher Markt…