© Twostay

Sechsstellige Finanzierung für Coworking-Startup Twostay

Das 2019 gegründete Coworking-Startup Twostay hat in seiner zweiten Finanzierungsrunde einen mittleren sechsstelligen Betrag eingesammelt.

Nach einer ersten Finanzierungsrunde im Herbst 2019 haben die beiden Twostay-Gründerinnen Cecilia Chiolerio und Dorothea Haider jetzt einen mittleren sechsstelligen Betrag eingesammelt, um ihr Geschäftsmodell weiter auszubauen. Beteiligt sind nun Better Ventures und verschiedene Business Angels wie Florian Herschke mit Wave Ventures, der Ex-Amazon-Manager Heiko Hoess mit Primazon, sowie als private Investoren die Immobilien-Experten Jan Voß und Tobias Derndinger.

Twostays Coworking-Konzept überzeugt Investoren

Seit der Gründung 2019 setzt sich das Münchner Unternehmen für nachhaltige, flexible und bezahlbare Coworking-Spaces in Großstädten ein. Dabei schafft Towstay aus Räumlichkeiten wie Bars oder Clubs, die tagsüber leer stehen, neue Arbeitsräume.

„Flexibilität, Vernetzung und Inspiration sind heute mehr gefragt denn je und gleichzeitig stellen leer stehende oder nur zu bestimmten Zeiten genutzte Räumlichkeiten in Großstädten ein großes Problem dar. Wir haben Twostay gegründet, um dieses Problem anzugehen“,

erklärt Gründerin Cecilia Chiolerio. Das Konzept überzeugte auch Christoph Behn von Better Ventures:

„Twostay birgt großes Potenzial, unsere Welt nachhaltig zu verbessern, weil vorhandene Ressourcen bestmöglich genutzt werden. Cecilia und Dorothea helfen nicht nur Menschen dabei, einen für sie geeigneten Arbeitsraum und eine Community zu finden, sondern schützen mit ihrem Unternehmen auch unsere Umwelt.“

Auch CO2-Emissionen sollen verringert werden

Denn langfristig können gemeinsame Arbeitsräume nicht nur CO2-Emissionen verringern, die durch das tägliche Pendeln zu einem weit gelegenen Arbeitsort entstehen. Gleichzeitig werden CO2-Emissionen vermindert, die durch den Bau neuer Büroflächen entstehen würden.

Schon jetzt bietet Twostay Coworking-Räume in sieben deutschen Städten, unter anderem in München, Hamburg und Köln, sowie in Wien an. Darüber hinaus unterstützt das Startup mit einer eigens entwickelten Software die Coworking-BetreiberInnen bei der Verwaltung und beim Community-Aufbau. Mit dem frischen Kapital möchte sich Twostay nun an die Erschließung neuer Orte wagen, so Cecilia Chiolerio:

„Unser Ziel für 2021 ist es am Ende des Jahres insgesamt 120 Coworking-Locations anbieten zu können. Zudem werden wir unseren Service zum Aufbau von Communities verbessern und an unserer Software weiterarbeiten.“

Das Münchener Startup erhielt bereits mehrere Auszeichnungen. Neben dem Engagementpreis sowie dem Innovationspreis der Stadt München gab es mit dem ‚PropTech Innovation Award‘ eine weitere Prämierung.

Helen Duran

Als Redakteurin ist die Wirtschaftsgeografin Helen Duran seit 2015 für Euch in der hiesigen Gründerszene unterwegs. Sie ist neugierig auf Eure spannenden Startup-Geschichten!

Ähnliche Artikel

Die beiden Logabit Pipeforce Geschäftsführer Simon Ochs und Stephan Niedermeier (v.l.)

News

 

Pipeforce erhält sechsstellige Förderung

Logabit entwickelt mit Pipeforce eine neuartige Cloud-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Prozesse zu automatisieren. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt das Münchner Startup…

Twostay Engagementpreis

News

 

Twostay gewinnt Engagementpreis der Stadt München

Die Landeshauptstadt München hat zum dritten Mal den Engagementpreis ‚Münchens ausgezeichnete Unternehmen‘ verliehen. Mit der Auszeichnung ehrt die Stadt Unternehmen, die sich…

Farminsect

News

 

Farminsect schließt sechsstellige Seed-Finanzierung ab

Das Münchner Agtech-Startup Farminsect ermöglicht es Landwirten, ihr eigenes Proteinfutter aus regionalen Reststoffen mit Hilfe von Insekten herzustellen. Dadurch sparen sich Landwirte…

Team Presize: Szenzil, Tomov, Shafique Innovationspreis Bayern 2020

Investment

 

Presize erhält sechsstellige Preseed-Finanzierung

Das Fashiontech-Startup Presize kann sich über eine sechsstellige Preseed-Finanzierung freuen. Lead-Investor ist der bekannte Accelerator Plug and Play. Presize will mit seiner…

Crashtest Security Gründer

News

 

Sechsstellige Finanzierungsrunde für Crashtest Security

Im Zuge einer Seed-Finanzierung erhält das Münchner Startup Crashtest Security einen mittleren sechsstelligen Betrag. Mit dem frischen Kapital will das IT-Sicherheitsunternehmen vor…

Zwei der Picter-Gründer: Claudio Ricci (l.) und Simon Karlstetter (r.), Foto: Picter

News

 

Picter schließt sechsstellige Finanzierungsrunde ab

Das Münchner Startup Picter hat von einem internationalen Konsortium von Investoren die zweite Seedfinanzierung erhalten. Für seine Plattform für Bilddatenlogistik hat das…

smartlane team

News

 

Sechsstellige Finanzierung für Smartlane

Das Münchener Technologie Startup Smartlane hat eine erfolgreiche erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Family Office Ideenschaft Invest GmbH & Co. KG investiert eine…

nuclino

News

 

Sechsstellige Finanzierung für Nuclino

Das Münchener IT Startup Nuclino hat eine Angel-Runde mit Unterstützung von BayStartUP erfolgreich abgeschlossen. Nuclino entwickelt ein schnelles und einfaches Wissensmanagement-System, das Teamarbeit…