Foto: KfW-Bildarchiv / Rüdiger Nehmzow

Der KfW Award Gründen geht in die nächste Runde

Wie bereits im letzten Jahr steht der KfW Award Gründen auch 2021 unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Der mit insgesamt 35.000 Euro dotierte Preis soll die Leistungen junger Unternehmen in dieser Zeit anerkennen. Startups und andere Jungunternehmen können sich bis 1. Juli bewerben.

Die Jury des KfW Award Gründen bewertet die Geschäftsideen der BewerberInnen nach ihrem Innovationsgrad sowie ihrer Kreativität und prüft, ob soziale Verantwortung übernommen wird. Auch der erfolgreiche Umgang mit den Herausforderungen der Corona-Krise fließt in die Bewertung ein – dazu zählen auch die Auswirkungen der Pandemie auf Umsätze und Unternehmensergebnis. Darüber hinaus ist für die Auszeichnung maßgeblich, wie umweltbewusst die Umsetzung der Idee erfolgt ist und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen wurden oder erhalten werden.

Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das Preisgeld für diese LandessiegerInnen beträgt jeweils 1.000 Euro. Sie konkurrieren um den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Zusätzlich vergibt die Jury einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro. Alle Landessieger haben darüber hinaus die Möglichkeit, als „Publikumssieger“ ein zusätzliches Preisgeld von 5.000 Euro zu erhalten.

Ablauf des KfW Award Gründen

Die Bewerbungsphase für den Preis startete am 1. April, eine Anmeldung ist noch bis zum 1. Juli 2021 online möglich. Abgefragt werden dabei unter anderem auch Umsatz­ Gewinn­ und Mitarbeiterzahlen. Zudem können auch Unternehmen vorgeschlagen werden. Die PreisträgerInnen werden dann am 28. Oktober 2021 bekannt gegeben. Teilnehmen kann jedes Unternehmen mit Sitz in Deutschland, das nach dem 1. Januar 2016 gegründet oder im Rahmen der Nachfolge übernommen wurde. Es können nur bereits gegründete Unternehmen am Wettbewerb teilnehmen.

Zu den bayerischen Landessiegern im Award gehörten in der Vergangenheit auch Münchner Startups, wie zum Beispiel Toposens (2017) und E-bot7 (2020).


Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen beim KfW Award Gründen 2021 findet Ihr hier.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Science4Life

Wettbewerb

 

Der Science4Life-Businessplan-Wettbewerb geht in die nächste Runde

Das Programm von Science4Life begleitet Startups in Life Sciences, Chemie und Energie von der Idee bis zum fertigen Businessplan. Wer sein eigenes…

The State of European Tech

Wettbewerb

 

Iqvia Start-up Award geht in die zweite Runde

Mit seinem Award zeichnet der Healthtech-Konzern Iqvia junge Talente, Startups und Unternehmen aus den Bereichen Healthcare und Life Sciences aus. Die Bewerbungsfrist…

Innovationspreis Bayern 2018, KfW Award Gründen

News

 

KfW Award Gründen 2019: Jetzt bewerben!

Auch 2019 zeichnet die KfW Bankengruppe wieder Unternehmen in den ersten fünf Jahren ihrer Geschäftstätigkeit mit dem KfW Award Gründen — ehemals…

Smarter Together

News

 

Smarter Together geht in die nächste Runde

Anfang dieses Jahres ist das EU-Projekt Smarter Together in eine neue Phase gestartet. Nach drei Jahren der Entwicklung und Umsetzung von Smart-City-Lösungen…

BioAngels

News

 

Lifescience-Pitchevent Bioangels geht in nächste Runde

Zum sechsten Mal bringt das Biotech-Cluster BioM Lifescience-Startups und Investoren zusammen. Am 22. Mai findet die nächste Ausgabe der Bioangels statt. Bioangels…

breakthrough award

News

 

breakthrough award geht in die 2. Runde

Der breakthrough  award geht in die 2. Runde. Erneut können Startups 500.000 Euro Mediavolumen bei Weka Media Publishing und 18.000 Euro Preisgeld…

Strascheg Award

Wettbewerb

 

Jetzt bewerben: Strascheg Award geht in die 2. Runde

Ein Beitrag von Strascheg Center for Entrepeneurship. Der Strascheg Award geht in die zweite Runde. Der Ideenwettbewerb der Hochschule München wird in…

5 Euro StartUp geht in die nächste Runde

Wettbewerb

 

5 Euro StartUp geht in die nächste Runde

Ein Beitrag von Strascheg Center for Entrepeneurship Das 5 Euro StartUp geht im Sommersemester 2015 in die nächste Runde. Beginn: Freitag, 24. April…