Foto: Giorgio Trovato / Unsplash

Deutscher Startup-Pokal geht in die dritte Runde

Ihr bewegt Euch mit Eurem Startup im Bereich Cybersecurity, Fintech, Industrie 4.0, Logistik oder Organizational Intelligence? Dann bewerbt Euch jetzt für den Deutschen Startup-Pokal.

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V. (GFFT) veranstaltet den Deutschen Startup-Pokal in diesem Jahr bereits zum dritten Mal, um vielversprechende Startups sowie deren Technologien, Produkte und Gründungsteams in das Licht der Aufmerksamkeit zu rücken und diese bei der Vernetzung mit EntscheiderInnen zu unterstützen. Die teilnehmenden Startups haben im Rahmen des Wettbewerbs die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen einer Fachöffentlichkeit sowie Experten-Jury zu präsentieren und das Publikum von ihrem Angebot zu überzeugen. Im Fokus des Wettbewerbs stehen die Themen Cybersecurity, Fintech, Industrie 4.0, Logistik und Organizational Intelligence.

Um als Startup am Startup-Pokal teilzunehmen, müssen zwei Voraussetzungen erfüllt werden. Zum einen sollte das Geschäftsmodell auf der Entwicklung eines innovativen Produktes oder einer Plattform beruhen. Und zum anderen darf die Unternehmensgründung nicht vor dem 1.1.2016 liegen. Interessierte Startups können sich bis zum 1.9.2021 bewerben. Alle Informationen zur Bewerbung findet Ihr hier.

Zeitlicher Ablauf des Wettbewerbs:

  • Ab Mitte September 2021: Vier digitale Vorentscheide mit je 4 Startups in jeder Kategorie
  • Ab Februar 2022: Zwei digitale Halbfinals mit je 4 Startups in jeder Kategorie
  • Im Mai und Juni 2022: Die Finalveranstaltungen bei großen Unternehmen mit den besten Startups aus den Halbfinals (soweit die Situation F2F-Events zulässt; alternativ: digitale Finals)

Teilnahmegebühr:

  • Basic-Angebot:
    Dieses Angebot steht Startups offen, die nach dem 1.1.2019 gegründet wurden und weniger als 15 Vollzeit-Mitarbeiter haben.
    • Teilnahme am Startup-Pokal
    • Stand auf der Startup-Messe der Finalveranstaltung (unabhängig vom Ausscheidungszeitpunkt) inklusive zwei Eintrittskarten
    • Teilnahme ist kostenlos
  • Premium-Angebot:
    Für fortgeschrittene junge Unternehmen
    • Teilnahme am Startup-Pokal
    • Stand auf der Startup-Messe der Finalveranstaltung (unabhängig vom Ausscheidungszeitpunkt) inklusive fünf Eintrittskarten
    • Präsentation in weiteren GFFT-Events
    • Youtube-Video des Vortrags
    • Teilnahmegebühr von 500 Euro zzgl. USt.

Benefits für Startups:

  • Pitch vor EntscheiderInnen und Chance auf den Pokal-Sieg
  • Networking mit Fachpublikum großer Technologieanwender sowie anderen Startups der Branche
  • Stand auf Startup-Messe am Finaltag
  • Kostenfreies Profil in GFFT Tech-Datenbank
  • Die Gewinner erhalten einen physischen Pokal
  • Digitales Gewinner- bzw. Finalisten-Badge für die Website oder andere Marketingmaterialien

Weitere Informationen findet Ihr hier.