Die Geschäftsführung der Bayern Kapital GmbH: Roman Huber (links), Dr. Georg Ried (rechts).
© Bayern Kapital

Freistaat gibt grünes Licht für „Scaleup-Fonds Bayern“

Mit insgesamt 200 Millionen Euro soll der „Scaleup-Fonds Bayern“ künftig stark expandierenden Tech-Unternehmen aus Bayern bei großvolumigen Finanzierungsrunden unter die Arme greifen. Verwaltet wird der Fonds von Bayern Kapital.

Der neue Fonds soll bayrische Scaleups in besonders kapitalintensiven Expansionsphasen als Co-Investmentpartner privater Investoren bei der Realisierung großer Finanzierungsrunden unterstützen. Damit sich der Scaleup-Fonds Bayern an einem Jungunternehmen beteiligt, muss dieses ein erfolgreiches, skalierbares Geschäftsmodell vorweisen. Dabei sollte eine innovative, idealerweise durch Schutzrechte abgesicherte Technologie mit nachhaltigen Alleinstellungsmerkmalen und deutlichen Wettbewerbsvorteilen die Grundlagen des Geschäftsmodells bilden.

Der Finanzierungsbeitrag kann je Technologieunternehmen dabei situationsgerecht zwischen zehn und 25 Millionen Euro betragen. Wie alle von Bayern Kapital – einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern – verwalteten Fonds investiert der Scaleup-Fonds Bayern niemals im Wettbewerb, sondern ausschließlich in enger Kooperation und zu gleichen Konditionen mit privaten Investoren. So sollen Finanzierungsrunden im Gesamtvolumen von 20 bis 50 Millionen Euro und mehr für bayerische Hightech-Unternehmen ermöglicht werden. Der Investmentfokus von Bayern Kapital liegt dabei auf allen Hightech-Sektoren, darunter etwa Life Sciences, Software und IT, Medizintechnik, Mobility sowie Werkstoffe und Umwelttechnologie.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sagt:

„Um international durchstarten zu können, benötigen auch bayerische Hightech-Unternehmen großvolumige Finanzierungsrunden für das entscheidende Wachstum. Mit dem Scaleup-Fonds Bayern gibt es nun ein wirkungsvolles Finanzierungsinstrument für solche Vorhaben. Damit geben wir Bayern Kapital die erforderliche Kapitalkraft, um unsere Technologieführer auch im Later-Stage- und Growth-Bereich bei solchen Finanzierungsrunden zu unterstützen – und so noch mehr private Kapitalgeber für Bayerns Technologielandschaft zu begeistern. Bayern hat insgesamt ein sehr leistungsfähiges Ökosystem für Hightech-Finanzierungen aufgebaut und ein attraktives Wettbewerbsumfeld für Unternehmen und Investoren geschaffen. Mit diesem Fundament sichern wir qualifizierte Arbeitsplätze und den Wohlstand von morgen.“

„Der Fonds agiert stets als Co-Investmentpartner“

Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern, erklärt:

„Für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Bayern sind erfolgreiche Startups unverzichtbar. Dazu bedarf es in vielen Fällen externer Finanzierungsmittel. Das gilt auch für die Expansionsphase nach bereits erhaltener Erstrundenfinanzierung, die für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens häufig entscheidend ist. Die LfA stellt deshalb gerne die Mittel für den Scaleup-Fonds Bayern bereit. Der Fonds agiert stets als Co-Investmentpartner und sorgt dafür, dass neben staatlichen Kapitalgebern auch private Investoren Gelder für junge Unternehmen zur Verfügung stellen. Mit unserem Engagement tragen wir damit sowohl zur Stärkung der jeweiligen Unternehmen als auch zur Leistungsfähigkeit des Technologiestandorts Bayern bei.“

Bayern-Kapital-Geschäftsführer Georg Ried sagt:

„In der Früh- und Wachstumsphase sind wir seit Jahren sehr erfolgreich aktiv. Mit dem Scaleup-Fonds Bayern legt der Freistaat nun das letzte Puzzlestück, um Bayerns Technologieführer von der Gründung bis zum strukturierten Kapitalmarkt gezielt zu unterstützen: Auch im Sektor der großen Expansionsfinanzierungen kann Bayern Kapital nun als leistungsstarker Investitionspartner auftreten, um noch mehr privates Kapital für Bayerns Hightech-Schmiede zu aktivieren.“

Teamleiter des neuen Fonds ist Markus Mrachacz, als Fundrepresentative fungiert Wolfgang Hanrieder. Dieser war unter anderem auf geschäftsführender Ebene für die global agierende Private-Equity-Gesellschaft Carlyle Group tätig. Zudem ist Hanrieder seit vielen Jahren als Business Angel sowie als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied in mehreren namhaften Technologie-Startups aktiv. Roman Huber, Co-Geschäftsführer von Bayern Kapital, sagt:

„Wir freuen uns, dass wir das Team von Herrn Mrachacz mit Herrn Dr. Hanrieder für dieses Private-Equity-nahe Geschäft gezielt verstärken konnten und so ad hoc hochqualifizierten Zugang in große, internationale Investorenkreise bekommen. Dies wird helfen, unsere Mission für Bayerns Scaleups erfolgreich zu erfüllen.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Vergaben

News

 

Freistaat startet Initiative für Startup-freundlichere Vergaben

Staatliche Aufträge sind ein wichtiger Faktor für die deutsche Wirtschaft – doch für Startups war es bisher schwer, solche Ausschreibungen zu gewinnen.…

IoT

Good to know

 

„IoT bringt Licht ins Dunkel“ – wie Münchner Startups mitmischen

Das Internet der Dinge, kurz IoT vom englischen Begriff „Internet of Things“ – es ist in aller Munde. Wie stark ist IoT…

ComfyLight Team

News

 

Es werde Licht! Die smarte LED von ComfyLight

Das Münchner Startup ComfyLight hat eine intelligente LED-Lampe für das „Smart Home“ entwickelt. Eine praktische und einfache Lösung, um das eigene Zuhause…

MoodPoem bringt Kunst, Licht und Technik in ein Display

News

 

MoodPoem bringt Kunst, Licht und Technik in ein Display

MoodPoem ist eine limitierte Lichtskulptur, die Kunst, Design und innovative Technologie verbindet. Erstmals hat sich das Münchener Startup im März auf der…

Roman Huber Bayern Kapital

Stories

 

Venture Capital in Bayern: Im Gespräch mit Roman Huber von Bayern Kapital

Roman Huber ist seit 2006 Geschäftsführer der in Landshut ansässigen Bayern Kapital GmbH, der Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern. Im Gespräch mit Munich…

20 Jahre Bayern Kapital

Investor

 

20 Jahre Bayern Kapital

Im Dezember 1995 ging die Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern an den Start. Seitdem investierte Bayern Kapital rund 210 Millionen Euro in mehr…

Der Freistaat Bayern als Startup Hochburg – Top-Klima für Gründer

News

 

Der Freistaat Bayern als Startup Hochburg – Top-Klima für Gründer

Geht es um den Standort, entscheiden sich Jungunternehmer immer häufiger für den ‎Freistaat. Hier finden sie optimale Bedingungen von qualifizierten Mitarbeitern bis…

Beteiligungskapitalmarkt

News

 

Freistaat erweitert Existenzgründerförderung

Bereits seit Mitte Mai können Jungunternehmen und Existenzgründer von deutlich verbesserten Konditionen der öffentlichen Existenzgründerförderung profitieren. Das Mittelstandskreditprogramms (Start- und Investivkredite) der…