Headway / Unsplash

Zahl der Existenzgründungen hat sich seit 2003 halbiert

Für das Jahr 2003 hat eine Untersuchung des IfM Bonn noch 507.000 gewerbliche Existenzgründungen registriert. Im Jahr 2019 waren dies nur noch 266.000 – etwas mehr als die Hälfte.

Die Gründungsintensität ist in dem Zeitraum von 92 Gründungen je 10.000 Erwerbsfähige auf 47 gesunken. Im Durchschnitt aller deutscher Regionen sank die Zahl der Existenzgründungen zwischen 2003 und 2019 jährlich um 4,3 Prozent. Es finden sich in der Untersuchung jedoch starke Unterschiede zwischen den 401 Kreisen und kreisfreien Städten in der Zahl der Gründungen.

Die Zahl der Existenzgründungen in der Stadt München sank zwischen 2003 und 2019 jährlich um durchschnittlich 5,39 Prozent. Die Gründungsintensität stürzte von 104,5 auf 43,1 ab. Im Landkreis München blieb die Zahl der Gründungen dagegen in Bezug auf die Einwohnerzahl beinahe konstant: 2003 wurden 97,1 Existenzgründungen pro 10.000 Einwohnern festgestellt, 2019 noch 96,7.

Große regionale Unterschiede bei Existenzgründungen

„Gleichwohl konnten wir in fünf Regionen eine positive Entwicklung der jährlichen Änderungsrate beobachten: In den Landkreisen Görlitz, Marburg-Biedenkopf und Teltow-Fläming sowie in den Städten Leverkusen und Mülheim an der Ruhr“,

sagt Projektleiterin Rosemarie Kay vom IfM Bonn.

„Insgesamt hat sich die Gründungsintensität in rund 40 Prozent der Kreise besser entwickelt als der Durchschnitt.“

Die regionalen Unterschiede haben sich im Zeitverlauf weiter verstärkt. Der sogenannte Variationskoeffizient der Gründungsintensität, der sich aus dem Quotienten von Standardabweichung und Mittelwert berechnet, ist von 0,19 im Jahr 2003 auf 0,32 im Jahr 2019 gestiegen.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

IfM umfrage

News

 

IfM-Studie: Zahl der Gründungen erholt sich im ersten Halbjahr 2021

Die Lockdowns ab November 2020 und April 2021 haben das Gründungsgeschehen in Deutschland deutlich weniger ausgebremst als der erste Lockdown im Frühjahr…

KfW Award Gründen KfW-Studie Gründungen

KfW-Studie

 

Die Zahl der Gründungen bricht ein

Wegen der Corona-Pandemie wurden 2020 deutlich weniger Unternehmen gegründet als im Jahr zuvor. Für dieses Jahr erwartet die Förderbank KfW allerdings einen…

Geschäftsklima

News

 

Geschäftsklima in der Digitalbranche erreicht höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren

Das von Bitkom und dem Ifo-Institut gemessene Geschäftsklima in der Digitalbranche erreicht den höchsten Stand seit November 2018. In der Gesamtwirtschaft geht…

Zahl der Gründungen in München sinkt.

News

 

Zahl der Gründungen in München eingebrochen

Die Zahl der Gründungen in München ist 2017 weiter gefallen. Nur noch 11.570 Personen meldeten ein Gewerbe in der Landeshauptstadt an. Als…

Gründungen

News

 

Zahl der Gründungen bricht ein, die Qualität steigt

Nur noch 557.000 Menschen haben 2017 den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Gleichzeitig steigt die Qualität der Gründungen deutlich, so eine Untersuchung…

Exits

News

 

Zahl der Startup-Exits steigt deutlich

Der globale Markt für Startup-Übernahmen floriert: Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Exits weltweit um 42 Prozent. Europa holt dabei gegenüber…

Gründer

News

 

Zahl deutscher Gründer sinkt weiter

Der KfW-Grundungsmonitor zeigt: Es gibt immer weniger Gründer in Deutschland. Gleichzeitig steigt der Kapitalbedarf neuer Unternehmen. Die gute Konjunktur und der entspannte…

Solo-Selbstständige

News

 

Solo-Selbstständige: Zahl der Einzelkämpfer sinkt

Nimmt ein entspannter Arbeitsmarkt den Reiz der Solo-Selbstständigkeit? Ein aktueller Forschungsbericht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales legt das nahe: Immer weniger…