Bild: Freudenberg

Flixmobility entwickelt Brennstoffzellen-Bus

Flixmobility beteiligt sich gemeinsam mit Freudenberg und ZF am Forschungsprojekt ‚HyFleet‘. Ziel ist die Entwicklung eines Brennstoffzellensystems für Fernbusse. Bis 2024 wollen die Münchner mit Wasserstoff betriebene Busse in Europa testen und einführen.

Das Bundesverkehrsministerium erwägt mit einer sogenannten „unverbindlichen Inaussichtstellung“ die Finanzierung des Brennstoffzellen-Projekts. André Schwämmlein, Mitgründer und CEO von Flixmobility sagt:

„Brennstoffzellen als Antriebstechnik sind Teil der grünen Mobilitätsrevolution und eröffnen Herstellern die Chance, die Zukunft der nachhaltigen Mobilität zu gestalten. Es freut uns zu sehen, dass die Bundesregierung die Notwendigkeit erkennt, die Dekarbonisierung des Verkehrssektors zu beschleunigen und den kollektiven Verkehr dabei unterstützt. Unser Ziel ist es, nachhaltige und bezahlbare Mobilität für alle zu ermöglichen und zeitgleich unseren Beitrag zur angestrebten CO2-Neutralität von Deutschland und der EU zu leisten.“

Ziel der Brennstoffzellen-Busse: Null CO2-Ausstoß

Bisher existiert nach Angaben von Flixmobility noch keine praktikable Lösung für den vollständig klimaneutralen Betrieb im Linienverkehr. Als Anforderung an die Reichweite nennt das Unternehmen mindestens 500 Kilometer. Die Betankungszeit soll der eines Dieselbusses entsprechen.

„Wir brauchen Lösungen für die Langstrecke“,

sagt Claus Möhlenkamp, CEO von Freudenberg Sealing Technologies.

„Mit unserem Brennstoffzellensystem haben wir eine solche Lösung. Gemeinsam mit unseren Partnern ZF Friedrichshafen AG und Flixmobility erarbeiten wir nun die wissenschaftlichen Grundlagen für eine schnelle Industrialisierung und Hochskalierung der Technologie.“

Durch den Einsatz von Brennstoffzellen-Bussen, die mit grünem Wasserstoff betrieben werden, will das Unternehmen seinen CO2-Ausstoß von derzeit 26 Gramm Kohlendioxid pro gefahrenem Kilometer und Fahrgast auf null reduzieren.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Flixmobility SE Flixbus Flix

News

 

SE statt GmbH: Flixmobility stellt sich neu auf

Flixmobility wechselt seine Rechtsform von einer GmbH in eine Europäische Gesellschaft (SE). Das Münchner Mobility-Unternehmen stellt zugleich seine Führungsriege neu auf.

Temedica entwickelt App Brisa für MS-PatientInnen

News

 

Temedica entwickelt App Brisa für MS-PatientInnen

Temedica entwickelt digitale Therapiebegleiter. Bislang war das Münchner Startup mit Pelvina, einer App zum Training des Beckenbodens, mit der Rücken-App Mineo und…

Flixmobility SE Flixbus Flix

News

 

Mehr als 530 Millionen Euro für Flixmobility

Flixmobility, das Mutterunternehmen von Flixbus und Flixtrain, hat eine Series-G-Runde mit 534 Millionen Euro (650 Millionen Dollar) abgeschlossen. Die Unternehmensbewertung liegt nun…

Flixmobility

News

 

Flixmobility steigert Zahl der Fahrgäste um über ein Drittel

Flixmobility hat im vergangenen Jahr 62 Millionen Menschen transportiert. Das Münchner Unternehmen verzeichnet damit ein Plus von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr.…

Flixbus Flixmobility

Finanzierung

 

Flixmobility erweitert Finanzierungsrunde

Flixmobility hat die erst kürzlich verkündetet Finanzierungsrunde F noch erweitern können. Wie das Münchner Mobilitäts-Unternehmen mitteilt, konnten zusätzliche Investitionen von Baillie Gifford,…

Flixbus Flixbmobility Flixcar Grenzöffnung

News

 

Flixmobility: Halbe Milliarde für Einführung von „Flixcar“

Das Münchner Unicorn Flixmobility konnte in einer neuen Finanzierungsrunde eine halbe Milliarde Euro einfahren. Das Geld soll in die Expansion des Busnetzes…

DIHK

News

 

Was Startups wollen! – DIHK entwickelt Maßnahmenkatalog

Was fehlt Gründern in Deutschland? Dieser Frage ging die IHK-Organisation nach und befragte dafür rund 300 Jungunternehmer. Die Ergebnisse wurden in einem…

ver.de Versicherung

News

 

Münchner Startup ver.de entwickelt Öko-Versicherung

Die meisten Menschen denken selten an ihre Versicherung, meist nur beim Zahlen der jährlichen Rechnung. Mit dem Startup der Unternehmerin Dr. Marie-Luise…