Das Everstox-Founder-Team (v.l.n.r.): Felix Haberland, Johannes Tress und Boris Bösch
© Everstox

Everstox sichert sich 20 Millionen Euro in Series-A

Das Münchner Logistik-Startup Everstox konnte erfolgreich seine Series-A-Finanzierungsrunde abschließen und 20 Millionen Euro einsammeln. Neben dem Hauptinvestor Acton Capital beteiligen sich die bestehenden Investoren Capnamic Ventures, GFC und Flash Ventures an der Runde.

Everstox bietet mit seinem Logistic-as-a-Service-Ansatz (LaaS) einfachen Zugriff auf Lager- und Versandpartner aus ganz Europa, darunter UPS, DHL und DPD. So können Händler ihre gesamte Logistik mit einer zentralen Cloud-Software steuern. Besonders schnell wachsenden Unternehmen soll sich so die Möglichkeit bieten, unkompliziert mit einem oder mehreren Fulfillment-Hubs gleichzeitig zu starten und problemlos in weitere europäische Länder zu expandieren. Zu den Kunden des Münchner Startups, die dies bereits für sich nutzen, zählen unter anderem Razor Group, Yfood und The Nu Company.

„E-Commerce ist schnelllebig und dynamisch – die Nachfrage nach Produkten kann in kürzester Zeit stark steigen. Der Skalierung von Logistikaktivitäten stehen jedoch Komplexität und operative Engpässe im Weg. Wir wollen das ändern und bieten Händlern eine vollautomatisierte und flexible Lösung“,

sagt Boris Bösch, CEO und Co-Founder von Everstox. Gemeinsam mit Felix Haberland und Johannes Tress gründete er das Startup im Jahr 2019.

„Es gibt ein breites Angebot an professioneller physischer Infrastruktur in Europa. Was dabei fehlt, sind einfacher Zugang und smarte Technologie, die eine Steuerung sämtlicher Lager-, Fulfillment- und Versand-Aktivitäten mit einem Klick ermöglicht. Everstox löst dieses Problem“,

ergänzt CTO Felix Haberland.

Everstox will 1 Millionen Artikel pro Tag versenden

Mit dem neuen 20-Millionen-Euro-Investment will Everstox sein Team innerhalb des nächsten Jahres von 50 auf 150 Mitarbeiter verdreifachen und das operative Netzwerk in Europa verdoppeln. Neben der weiteren Software-Entwicklung ist das Onboarding neuer Kunden und Fulfillment-Standorte geplant. Ziel ist es, so im nächsten Jahr 1 Million Artikel pro Tag über das Netzwerk des Startups zu versenden.

„Die Zukunft der Logistik ist schnell, dynamisch und grün – wir wollen mit unserer proprietären Cloud-Technologie und dem Everstox-Netzwerk dazu beitragen“,

sagt Everstox-Geschäftsführer Johannes Tress.

 „Unsere Vision: Im Jahr 2030 wird jede dritte E-Commerce-Bestellung mit Hilfe von Everstox zur richtigen Zeit an den richtigen Ort geliefert.“