Holidu expandiert nach Griechenland, die Akropolis gehört jedoch nicht zum Angebot des Ferienhaus-Vermittlers.
© PublicDomainPictures / Pixabay

Holidu expandiert nach Griechenland

Der Münchner Ferienhaus-Vermittler Holidu und seine Tochtergesellschaft Bookiply starten in Griechenland. Das Unternehmen setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort.

Mit seiner Tochter Bookiply bietet Holidu eine eigene Vermarktungs- und Verwaltungssoftware sowie umfassenden Service für HausvermieterInnen vor Ort. Von Athen aus bedient das Unternehmen künftig die Ionischen Inseln, darunter Korfu, Lefkas, Kefalonia und Zakynthos. Im Laufe des Jahres sollen weitere Regionen erschlossen werden. Das Ferienhaus-Buchungsportal von Holidu selbst wiederum macht die Angebote für UrlauberInnen zugänglich, auf holidu.gr von nun an auch auf Griechisch.

„Mit unserer Expansion nach Griechenland reagieren wir auf die gestiegene Nachfrage auf beiden Seiten – die der FerienhausvermieterInnen ebenso wie der UrlauberInnen. Griechenland ist eine der Top-Urlaubsdestinationen in 2022. Allerdings ist das Angebot noch wenig digitalisiert, zudem stark fragmentiert und gerade neue FerienhausvermieterInnen, die den Markt noch nicht kennen, dürften vor einigen Herausforderungen stehen. Hier setzen wir an, indem wir FerienhausvermieterInnen mit unseren erfahrenen regionalen Experten vor Ort gezielt an die Hand nehmen und ihnen zeigen, wie sie ihre Immobilien am besten vermarkten können”,

kommentiert Johannes Siebers, CEO und Mitgründer von Holidu.

Ein häufig auftretendes Problem sei etwa, dass gebuchte Ferienhäuser wieder durch die HausbesitzerInnen storniert werden müssten. Grund hierfür seien vor allem das Fehlen einer Synchronisierung der Kalender der diversen Buchungsseiten im Netz. Mit seiner Software- und Servicelösung Bookiply möchte Holidu das ändern und das Suchen sowie Buchen von Ferienimmobilien einfacher machen.

Holidu weiter auf Wachstumskurs

Neben Griechenland kamen für Holidu und Boookiply in diesem Jahr bereits sieben neue Niederlassungen in Frankreich, Italien, Portugal und Spanien hinzu. Damit will das Unternehmen seinem Wachstum einen zusätzlichen Schub verleihen. Wie das Startup berichtet, hat auch nach Abflauen der Corona-Pandemie die Nachfrage nach Ferienimmobilien nicht nachgelassen. Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres kamen zehnmal so viele Gäste in Bookiply-Ferienwohnungen im Jahresvergleich an. Die Holidu-Buchungen stiegen um das Fünffache.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Everstox

News

 

Everstox expandiert in die USA

Everstox expandiert sein Fulfillment- und Shipping-Netzwerk in die Vereinigten Staaten und stellt seinen KundInnen dort acht Lager zur Verfügung.

Budapest

News

 

Limehome expandiert nach Ungarn und eröffnet Apartments in Budapest

Limehome startet Anfang des kommenden Jahres in Ungarn und vermietet 45 möblierte Apartments in Budapest. Ungarn wird damit das fünfte Land im…

air up gründerin Lena Jüngst

News

 

Air Up expandiert in die USA

Das Trinkflaschen-Startup Air Up ist nun auch in den Vereinigten Staaten erhältlich. Außerdem haben die MünchnerInnen ein Büro in Santa Monica eröffnet.

Flixmobility SE Flixbus Flix

News

 

Flixbus expandiert nach Brasilien

Ende dieses Jahres plant Flixbus in Brasilien an den Start zu gehen. Das Münchner Unternehmen will als erster internationaler Fernbusanbieter im Land…

Der Hauptsitz von Wirecard in Aschheim bei München

News

 

Wirecard expandiert nach China

Das DAX-Fintech Wirecard übernimmt die Mehrheitsanteile am chinesischen Zahlungsabwickler Allscore Payment Services. Zugleich zeigen die Gewinnprognosen der Münchner steil nach oben. Wirecard…

Das Inveox-Team in Krakau (Polen) mit Gründer Dominik Sievert (mitte). (Foto: Inveox)

News

 

Pathologie-Startup Inveox expandiert nach Polen

Das Medtech-Startup Inveox eröffnet ein Tochterunternehmen in Polen. Aktuell arbeiten 10 Mitarbeiter in Polens zweitgrößter Stadt Krakau für die Münchner. Das 2017…

FlixBus E-Busse Russland

News

 

Flixbus expandiert nach Russland

Nach dem Startschuss in den USA nimmt Flixbus nun auch Kurs auf Russland: Das Münchner Startup bestätigt laut Handelsblatt einen Bericht der…

Miet-Roller

News

 

Münchner Startup scoo.me expandiert nach Köln

scoo.me ab November auch in der Domstadt unterwegs Das Münchner Startup Scoo.me startet ab November auch in Köln durch. Die Domstadt am…