Artur Rösch (links) und André Schweizer (rechts), zwei der Qbound-Gründer.
© Cube 5/Ruhr-Universität Bochum

Qbound wird von Trusteq übernommen

„Never Trust, Always Verify“ – unter diesem Motto haben André Schweizer, Artur Rösch und Sven Radszuwill seit 2019 ihr Cybersecurity-Startup Qbound aufgebaut. Nun übernimmt das Kölner Unternehmen Trusteq das Münchner Startup.

Qbound bietet eine innovative Lösung für den Zugriff auf Applikationen, Cloud-Services und Geräte im Internet der Dinge (IoT) an, die sicherer und benutzerfreundlicher als herkömmliche VPN- und Firewall-Systeme sein soll. Dabei nutzt das Startup Blockchain und ein Konzept namens Software Defined Perimeter. Wie das genau funktioniert erklärte Geschäftsführer und Mitgründer André Schweizer im Interview mit Munich Startup so:

„Früher wurden Mauern um Städte gebaut, um diese zu sichern. Um in eine Stadt zu gelangen, existierten Stadttore, an denen nur Berechtigten der Zugang gewährt wurde. In der Analogie stehen Städte für Organisationen und Mauern für Firewalls, die eine strikte Trennung von internen und externen Netzwerken ermöglichen. Die Stadttore repräsentieren VPN-Verbindungen, die Zugang in das interne Netzwerk erlauben. Schaffte es ein Betrüger bspw. durch eine falsche Identität, ein trojanisches Pferd oder einen Tunnel in die Stadt, so konnte er sich dort relativ frei bewegen und sein Unwesen in der gesamten Stadt treiben. […] In der ‚echten Welt‘ haben wir Stadtmauern gegen intelligente Alarmanlagen an den einzelnen Häusern getauscht. Genau diesen Schritt ermöglichen wir mit unserer Lösung in der ‚digitalen Welt‘. Wir stellen sicher, dass nur berechtigte Personen und Geräte zur richtigen Zeit und aus den richtigen Gründen auf sichere Weise auf die richtigen Ressourcen zugreifen.“

„Qbound und Trusteq ergänzen sich im Serviceangebot sehr gut“

Nun hat Trusteq das Startup übernommen, um die Kräfte der beiden Unternehmen besser bündeln zu können. Die Unternehmensberatung mit Standorten in Köln und München hat ihren Schwerpunkt auf Services im Bereich der IT-Strategieberatung, des Data Engineerings, der Softwareentwicklung sowie des Cloud Engineerings in den Fokusbranchen Financial Services und Energy gelegt. Neben den Mitarbeitenden und Know-how, geht so auch das Zero-Trust-Lösungsangebot von Qbound auf Trusteq über. Einzelheiten zu den Konditionen der Übernahme haben die Unternehmen nicht kommuniziert. André Schweizer sagt:

„Auf der Plattform und im Netzwerk der Trusteq werden wir die Lösungen und Services der Qbound noch schneller auf- und ausbauen und unseren Mitarbeitenden und Kunden noch mehr bieten können.“

Torsten Klein, Geschäftsführer bei Trusteq, führt aus:

„Qbound und Trusteq ergänzen sich im Serviceangebot sehr gut. Außerdem haben wir eine vergleichbare Unternehmenskultur, was uns sehr wichtig bei der internen und externen Zusammenarbeit ist: Wir möchten Kunden mit einer kooperativen Umsetzung der digitalen Transformationen unterstützen und exzellente Ergebnisse abliefern.“

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Das Vcoach-Gründungsteam

News

 

Vcoach wird von niederländischem Unternehmen Lepaya übernommen

Lepaya bietet Online- und Offline-Trainings zur Personalentwicklung an. Das Unternehmen aus Amsterdam übernimmt den Münchner „Personal Trainer für Kommunikation“ Vcoach.

Reflekt

News

 

Reflekt von US-Unternehmen PTC übernommen

Das Münchner Augmented-Reality-Startup Reflekt hat sich in den zehn Jahren seit seiner Gründung zu einem international führenden Anbieter für Augmented Reality entwickelt.…

Jameda wird von der Docplanner Group übernommen

News

 

Jameda wird von der Docplanner Group übernommen

Die Arzt-Patienten-Plattform Jameda wird Teil der Docplanner Group. Seit 2015 gehörte Jameda zum Münchner Medienkonzern Hubert Burda Media.

E-Bot7

News

 

E-Bot7 von Liveperson übernommen

Der New Yorker Conversational-AI-Anbieter Liveperson übernimmt das Münchner Startup E-Bot7. Das im NASDAQ gelistete Unternehmen will durch die Übernahme seine Präsenz auf…

Fintecsystems

News

 

Fintechsystems wird von Tink übernommen

Die Open-Banking-Plattform Tink aus Stockholm übernimmt das Münchner Unternehmen Fintecsystems. Fintecsystems wird als Teil von Tink weiter den deutschsprachigen Raum betreuen.

Qbound Gründer

Startups

 

Qbound: „Never Trust, Always Verify“

In immer mehr deutschen Unternehmen steigt der Grad der Digitalisierung, doch damit werden sie auch zur Zielscheibe von Cyberkriminellen. Eine einfache Firewall…

payworks

Exit

 

Payworks von Visa übernommen

Das Münchner Fintech-Startup Payworks wurde von Visa übernommen. Zum Kaufpreis äußerte sich die amerikanische Kreditkartenfirma nicht. Visa gehörte bereits seit vergangenem Jahr…

eluminocity

News

 

Eluminocity von Wirelane übernommen

Wirelane übernimmt Eluminocity. Im Eigenverwaltungsverfahren der Eluminocity GmbH haben das Management und die auf Insolvenzen spezialisierte Anwaltskanzlei Pluta eine Investorenlösung erzielt. Wirelane,…