The Hive, eines der Gebäude der Nanyang Technological University.
© Nanyang Technological University

Das Overseas Entrepreneurship Programme geht in die nächste Runde

Mit dem Overseas Entrepreneurship Programme (OEP) vermittelt die Nanyang Technological University in Singapur ihren Studenten ein spezielles Entrepreneurship-Austauschprogramm. Auch Münchner Startups können daran teilnehmen – und so neue Talente finden und eine Expansion nach Asien vorbereiten.

Das Overseas Entrepreneurship Programme soll Studierenden dabei helfen, unternehmerische Erfahrungen zu sammeln, indem sie zum Beispiel eng mit UnternehmensgründerInnen zusammenarbeiten. Hierzu können die Studierenden zu Praktika bei Startups in China, Europa und den USA aufbrechen. Auf diese Weise will die Nanyang Technological University (NTU) das Unternehmertum der Studierenden fördern und sie darauf vorbereiten, ihr eigenes Startup zu gründen und zu leiten. Das Programm dauert sechs Monate oder ein ganzes Jahr und zielt vor allem auf Studierende mit technischem Hintergrund. Für eine Teilnahme müssen diese vorab ein Auswahlverfahren für unternehmerische Fähigkeiten durchlaufen.

Aber auch den Startups bieten sich Vorteile durch die Teilnahme am Programm. So ist es nicht selten, dass die StudentInnen nach ihrem Praktikum in ihrem Praktikumsunternehmen bleiben. Besonders für Startups, die ihre Geschäfte nach Singapur oder Südostasien ausweiten wollen, kann dies bereits ein erster Schritt in diese Richtung sein.

Die NTU gilt mit ihren rund 33.000 StudentInnen als eine der besten Universitäten der Welt. Im Times Higher Education World University Ranking von 2022 erreicht sie Platz 46. Damit liegt die NTU nur wenige Plätze hinter der TUM, die das Ranking auf Platz 38 listet. Die LMU belegt darin Platz 32.

Teilnahme am Overseas Entrepreneurship Programme

Um am Overseas Entrepreneurship Programme teilzunehmen, können sich interessierte Startups direkt per E-Mail an die Programmdirektorin für Deutschland und die nordischen Länder Karen Lim wenden. Kosten entstehen für die Unternehmen – mit Ausnahme der Praktikumsvergütung – keine. Visa, Flugtickets, Versicherungen und alles weitere werden vom OEP getragen. Die nächste Rundes des Programms beginnt im Oktober mit Matching der Studenten und Startups. Die Praktika sollen dann im Januar beginnen. Interessierte Startups werden gebeten, sich bis 30. September zu melden.

Weitere Informationen zum OEP findet Ihr hier.

Maximilian Feigl

Maximilian Feigl berichtet seit 2013 über das Digital Business. Schwerpunkt des studierten Politikwissenschaftlers sind die Verknüpfung von On- und Offline-Kanälen in Marketing und Handel sowie der Wandel am Point of Sales und die Digitalisierung des Einzelhandels. Nun freut er sich auf die Münchner Startup-Szene mit ihren kreativen Köpfen.

Ähnliche Artikel

Unlock

Wettbewerb

 

Wikimedia-Accelerator Unlock geht in die nächste Runde

Bei der dritten Ausgabe des Wikimedia-Accelerators Unlock dreht sich alles um die Themen Zusammenarbeit und überregionaler Austausch. Hierzu hat sich Wikimedia Deutschland…

Overseas Entrepreneurship Programme

Wettbewerb

 

Das Overseas Entrepreneurship Programme sucht Münchner Startups

Für Startups auf der Suche nach neuen Talenten bietet sich eine neue Gelegenheit: Das Overseas Entrepreneurship Programme (OEP) der Nanyang Technological University…

H+ Digital Health Innovation Programme

Wettbewerb

 

H+ Digital Health Programme geht in die zweite Runde

Mit dem H+ Digital Health Programme unterstützt der Insurtech Hub Munich (ITHM) Digital-Health-Startups dabei, ihr Business weiterzuentwickeln. Die zweite Ausgabe des Programms…

Businessplan Wettbewerb

Wettbewerb

 

Münchner Businessplan Wettbewerb geht in die nächste Runde

Südbayerische Gründerteams aller Branchen können sich ab sofort für die neue Runde des Münchner Businessplan Wettbewerb anmelden. Wer sein Geschäftsmodell unter Beweis…

Science4Life

Wettbewerb

 

Der Science4Life-Businessplan-Wettbewerb geht in die nächste Runde

Das Programm von Science4Life begleitet Startups in Life Sciences, Chemie und Energie von der Idee bis zum fertigen Businessplan. Wer sein eigenes…

KfW Award Gründen KfW-Studie Gründungen

Wettbewerb

 

Der KfW Award Gründen geht in die nächste Runde

Wie bereits im letzten Jahr steht der KfW Award Gründen auch 2021 unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Der mit insgesamt 35.000 Euro…

Smarter Together

News

 

Smarter Together geht in die nächste Runde

Anfang dieses Jahres ist das EU-Projekt Smarter Together in eine neue Phase gestartet. Nach drei Jahren der Entwicklung und Umsetzung von Smart-City-Lösungen…

5 Euro StartUp geht in die nächste Runde

Wettbewerb

 

5 Euro StartUp geht in die nächste Runde

Ein Beitrag von Strascheg Center for Entrepeneurship Das 5 Euro StartUp geht im Sommersemester 2015 in die nächste Runde. Beginn: Freitag, 24. April…