Das Vcoach-Gründungsteam
Foto: Vcoach

Vcoach wird von niederländischem Unternehmen Lepaya übernommen

Lepaya bietet Online- und Offline-Trainings zur Personalentwicklung an. Das Unternehmen aus Amsterdam übernimmt den Münchner „Personal Trainer für Kommunikation“ Vcoach.

Vcoach ermöglicht KI-gesteuertes Coaching für Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten. NutzerInnen können ihre eigenen Videos von Präsentationen hochladen und erhalten mittels künstlicher Intelligenz ein sofortiges Feedback. Ende vergangenen Jahres sammelte Lepaya 35 Millionen Euro Wachstumskapital ein und will durch die Übernahme von Vcoach sein Produkt erweitern. Die Technologie des Münchner Startups wird in das Angebot des niederländischen Unternehmens integriert und allen KundInnen zur Verfügung gestellt.

Vcoach „hat eine sehr wertvolle Technologie entwickelt“

Stephanie Mayer, Mitgründerin von Vcoach, sagt zur Übernahme:

„Unser Produkt und unsere Technologie haben großartiges Feedback von KundInnen und NutzerInnen erhalten. Aber um große Geschäftskunden mit einer ganzheitlichen Lösung optimal zu bedienen, müssen wir noch größer denken. Der Ansatz und die Vision von Lepaya passen perfekt zu unserer, sie decken aber noch mehr Themengebiete und Methoden ab. Ein echter One-Stop-Shop für Unternehmenskunden. Wir sind stolz darauf, dass Vcoach nun Teil der Lepaya-Plattform ist und dass die Technologie auf diese Weise weiter wachsen kann.“

René Janssen, einer der beiden Lepaya-Gründer, sagt:

„Unsere Vision ist es, so viel Technologie wie möglich einzusetzen, um Fähigkeiten auf eine wirkungsvolle Weise zu entwickeln und zu trainieren. Vcoach passt perfekt dazu. Das Unternehmen hat eine sehr wertvolle Technologie entwickelt, die einen intelligenten KI-Algorithmus verwendet, um die Erfolgsfaktoren zur effektiven Kommunikation einer Nachricht zu bewerten.“

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Weframe

News

 

Weframe wird von TQ-Group übernommen

Nach einem Insolvenzantrag, den Weframe im Mai diesen Jahres stellen musste, wurde nun bekannt, dass der Münchner Meetingraum-Technologiehersteller von TQ-Group übernommen wird.

Qbound Gründer

News

 

Qbound wird von Trusteq übernommen

„Never Trust, Always Verify“ – unter diesem Motto haben André Schweizer, Artur Rösch und Sven Radszuwill seit 2019 ihr Cybersecurity-Startup Qbound aufgebaut.…

Reflekt

News

 

Reflekt von US-Unternehmen PTC übernommen

Das Münchner Augmented-Reality-Startup Reflekt hat sich in den zehn Jahren seit seiner Gründung zu einem international führenden Anbieter für Augmented Reality entwickelt.…

Jameda wird von der Docplanner Group übernommen

News

 

Jameda wird von der Docplanner Group übernommen

Die Arzt-Patienten-Plattform Jameda wird Teil der Docplanner Group. Seit 2015 gehörte Jameda zum Münchner Medienkonzern Hubert Burda Media.

Fintecsystems

News

 

Fintechsystems wird von Tink übernommen

Die Open-Banking-Plattform Tink aus Stockholm übernimmt das Münchner Unternehmen Fintecsystems. Fintecsystems wird als Teil von Tink weiter den deutschsprachigen Raum betreuen.

Das Vcoach-Gründungsteam

News

 

Vcoach schließt Pre-Seed-Finanzierung ab

Vcoach hat eine Pre-Seed-Finanzierung im hohen sechsstelligen Bereich abgeschlossen. Neben Better Ventures beteiligen sich einige Business Angels am Münchner Startup.

matchinguu Stadion Handy

News

 

matchinguu von US-Unternehmen Verve übernommen

Das Münchner Push-Marketing-Startup matchinguu wird Teil von Verve. Das US-amerikanische Unternehmen  für standortbezogenes Mobile Marketing tritt mit dem Zukauf in den deutschen…

sprung-propertybase

News

 

Großer Sprung: Propertybase von U.S.-Unternehmen übernommen

Die Münchner Immobilien-SaaS Plattform Propertybase GmbH wurde Anfang Juni von der Boston Logic Inc., Boston, USA, übernommen. Der Bostoner Spezialist rund um…