© 10x Founders

Claudius Jablonka von 10x Founders

In Episode 68 des Munich Startup Podcasts begrüßen wir Claudius Jablonka, Co-Founder und General Partner von 10x Founders. Im Investor-Interview gibt er uns Einblicke in die Geschichte und Arbeitsweise des VC und erklärt, was 10x Founders von anderen Geldgebern unterscheidet. Außerdem besprechen wir die aktuellen Technologie-Trends, wobei Künstliche Intelligenz ein große, aber nicht die einzige Rolle spielt.

Claudius Jablonka, 10x Founders
Claudius Jablonka von 10x Founders

„Nehmt Euch die großen Themen vor, die uns wirklich voranbringen“

23. November 2023

Ihr findet das Investor-Interview mit Claudius Jablonka von 10x Founders und auch alle anderen Episoden unseres Podcasts auf Spotify, iTunes, Amazon Music, Deezer, Google Podcasts, Pocket Casts, Radio Public, Breaker, Overcast, Castbox, Podcast Addict und Anchor.

Dr. Claudius Jablonka leitete zunächst das Center for Digital Technology Management (CDTM) der TU München und der LMU München, aus dem 250 Unternehmen und zehn Einhorn-GründerInnen hervorgingen, darunter Personio, Forto, Monzo, Tier und Trade Republic. Anschließend war Claudius Chief of Staff in einem schnell wachsenden E-Commerce Unternehmen, bevor er den Münchner Standort des Silicon Valley Accelerators Plug and Play mitbegründete. Heute ist Claudius Founding und General Partner von 10x Founders. Der von GründerInnen geführte Early-Stage-Investor vereint 200 UnternehmerInnen zu einem starken Netzwerk, um die ambitioniertesten Tech-GründerInnen Europas zu unterstützen.

Zu Beginn des Podcasts lässt er diese Gründungsgeschichte noch einmal Revue passieren. Dabei erklärt er nicht nur die Schwierigkeiten, die die Gründung während der Corona-Zeit mit sich brachte, sondern auch, wie das 10x Founders bis heute prägt. Anschließend (ab Minute 5:25) geht es dann um die Unterschiede zwischen dem Geldgeber und anderen VCs. Hier betont Claudius vor allem das Netzwerk von 10x Founders.

Wonach sucht 10x Founders in einem Startup?

Was Startups betrifft, überzeugen vor allem außergewöhnliche Gründerteams, die gemeinsam eine große Vision verfolgen, so Claudius ab Minute 6:50. Neben der Zusammensetzung des Teams selbst legt 10x Founders zudem viel Wert darauf, wie dieses mit großen Herausforderungen umgeht. Von bereits überwundenen Schwierigkeiten bis hin zu den Gesprächen mit dem Investor bieten sich dabei viele Gelegenheiten, die Lernfähigkeit der BewerberInnen zu beurteilen.

Ab Minute 13:20 teilt Claudius seine Einsichten in die aktuellen Technologie-Trends. Dabei kommen auch Startups zur Sprache, die ihn in letzter Zeit besonders beeindruckt haben. Unter anderem geht es etwa um Ixana, ein Startup, das Chips für einen neuen Standard drahtloser Kommunikation entwickelt. Und um Magic, das an KI-Lösungen für ProgrammiererInnen arbeitet. Im Zuge dessen sprechen wir dann noch länger über Künstliche Intelligenz. Dabei beleuchten wir die Bedingungen, unter denen eine erfolgreiche LLM-Entwicklung möglich wird, und wie Investoren das KI-Ökosystem aktuell betrachten.

Anschließend werfen wir noch einen Blick auf aktuelle Themen, die neben der Künstlichen Intelligenz stehen und weniger Aufmerksamkeit bekommen, als sie vielleicht verdient hätten (ab Minute 25:55). Hier sieht Claudius viel Potenzial im Bereich Deep Tech, vor allem der Biotechnologie. So hat 10x Founders etwa unter anderen in das Münchner Startup Invitris investiert.

Zum Schluss (ab Minute 28:45) der Episode gibt Claudius noch einen wichtigen Tipp für alle GründerInnen und erklärt, wie man als Startup am besten die Aufmerksamkeit von 10x Founders auf sich lenken kann.

weiterlesen ↓