DB Accelerator auf der Suche nach Smart Maintenance-Ideen

Bereits zum zehnten Mal sucht die Deutsche Bahn (DB) nach innovativen Startups, die mit Hard- und Softwarelösungen Instandhaltungsprozesse verbessern. Bewerbt Euch bis 21. Januar für den DB Accelerator.

Smarte Ideen rund um die Instandhaltung von Zügen und der Bahn-Infrastruktur stehen auch diesmal im Fokus des Accelerators DB mindbox. Unter dem Motto „The Future of Maintenance“ sucht die Bahn ausgeklügelte und technisch versierte Innovationen für die Instandhaltung und Wartung.

DB mindbox: Weichensteller für Startups

Im Zuge ihrer Digitalisierungs-Offensive arbeitet die DB eng mit Startups zusammen. Um weiterhin innovative Technologien in Fahrt zu bringen, ist die Bahn wieder auf Talent- und Ideensuche für ihr Startup-Programm, den Accelerator in der DB mindbox. Das Kreativlabor bietet Gründern einen Ort, an dem sie mit Experten der Deutschen Bahn neue Hard- und Software entwickeln, diese live testen und so gemeinsam Innovationen im Mobilitätsbereich vorantreiben können.

Für das zehnte Batch sucht die Deutsche Bahn Startups, die mit ihren Innovationen insbesondere Fragen rund um die Instandhaltung beantworten: Wie kann mit Hilfe von Augmented und Virtual Reality die Instandhaltung von Zügen und Strecken auf das nächste Level gehoben werden? Wann und wo können Roboter zur Instandhaltung eingesetzt werden? Und wie können Züge oder Signale kostengünstiger kontrolliert werden?

Wer kann sich bewerben?

Zur Bewerbung aufgerufen sind engagierte Startups, die mindestens ein Minimum Viable Product (MVP) oder einen Prototyp vorweisen können. Der Prototyp kann im Accelerator weiterentwickelt und getestet werden.  Mitbringen sollten die Startups Interesse an Soft- und Hardware sowie eine Leidenschaft dafür, technische Probleme zu lösen. Mögliche Themen und Ansatzpunkte könnten zum Beispiel sein: Predictive Maintenance, Wayside Monitoring oder Condition Monitoring von Maschinen und Infrastruktur. Aber auch Ideen zur papierlosen Dokumentation, für das vernetzte Arbeiten oder zur intelligenten Lagerhaltung sind gesucht.

Was bietet der DB Accelerator?

Die Startups ziehen für drei Monate in den mindbox Coworking Space. Außerdem erhalten sie während des Programms Zugang zu Konzerndaten, können ihre Anwendungen direkt in der Infrastruktur der Deutschen Bahn testen und wertvolle Kontakte knüpfen.

Und: Die Gewinner-Startups erhalten 25.000 Euro Finanzierung (zero equity) und entwickeln mit Experten der Deutschen Bahn, Technologie und Geschäftsmodell weiter. Mit dieser Unterstützung konnten bereits 38 Startups in den letzten Jahren ihr Geschäft erfolgreich vorantreiben. Einige Münchner Startups waren hier auch schon dabei, wie beispielsweise Dynamic Components oder  Konux.

Euer Startup kann Mobilität noch zuverlässiger machen? Interessenten können sich bis 21. Januar hier bewerben.

Helen Duran

Als Redakteurin ist die Wirtschaftsgeografin Helen Duran seit April 2015 für Euch in der hiesigen Gründerszene unterwegs. Sie ist neugierig auf Eure spannenden Startup-Geschichten!

Ähnliche Artikel

Listenchampion Gründer

7 Fragen

 

Listenchampion erleichtert die Suche nach Investoren und Partnern

Die Suche nach den richtigen Investoren und Partnern ist oft mühselig — auch, weil man meist keinen kompletten Marktüberblick hat. Das Münchner…

LMU Lab, Leading Entrepreneurs

Accelerator/Incubator

 

LMU Lab Accelerator — Jetzt bewerben!

Egal ob Studierender der LMU oder nicht — bewerbt Euch jetzt mit Eurem Startup für den LMU Lab Accelerator der Münchner Universität.…

German Accelerator SE ASia

Accelerator/Incubator

 

Auf nach Asien mit dem German Accelerator Southeast Asia

Zugang zu Südostasien gesucht? Den hat der German Accelerator Southeast Asia. Technologieorientierten Startups bietet das Programm die Chance auf einen fünfmonatigen Aufenthalt…

Wettbewerb Handel im Wandel

News

 

„Handel im Wandel“: Auf der Suche nach innovativen Geschäftsideen

Der Startschuss für eine neue Runde des Innovationswettbewerbs „Handel im Wandel“ ist gefallen. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative Geschäftsideen aufzuspüren, die…

DLD 2017

News

 

Auf der Suche nach einem Plan: Die DLD 2017 in München

„… what’s the plan?“ –  Unter diesem Motto stand die DLD Konferenz 2017 in München. Dabei wollten die Initiatoren rund um Stephanie…

Global Call

Accelerator/Incubator

 

Global Call: Wayra sucht nach neuen Startups

Global Call: Das weltweite Accelerator Programm von Telefónica ist ab sofort wieder auf der Suche nach insgesamt sechs nationalen und internationalen Startups,…

Climate KIC Accelerator

Accelerator/Incubator

 

Climate KIC Accelerator: Cleantech-Ideen gesucht

Bis zum 31. Juli können sich Jungunternehmen mit einer Geschäftsidee aus dem Cleantech-Bereich wieder für den Climate KIC Accelerator, Deutschlands größtes Frühphasen-Förderprogramm…

Starburst Accelerator kommt nach München

Accelerator/Incubator

 

Starburst Accelerator kommt nach München

Der europäische Luft- und Raumfahrt-Accelerator Starburst hat einen neuen Standort im Raum München eröffnet. Das Programm siedelt sich am Ludwig Bölkow Campus…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen