Quelle: Rat für Formgebung / Foto: Martin Diepold

German Innovation Award 2018: Mehrere Münchner Gewinner

Zum ersten Mal wurden am 6. Juni 2018, im Rahmen einer feierlichen Gala im Technikmuseum in Berlin, die Preisträger des German Innovation Award geehrt. Mehr als 250 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien waren bei der Prämierungsfeier anwesend. Unter den Gewinnern fanden sich einige Münchner Firmen wieder, unter anderem Franka Emika und Keyou.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Bewertet wurden u.a. nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Daneben sollte auch die Innovationsstrategie Aspekte wie soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit sowie den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen.

„Begeistert von der Qualität“

Vergeben hat den Preis der „Rat für Formgebung“. Ins Leben gerufen vom Deutschen Bundestag und gestiftet von der deutschen Industrie, setzt sich der Rat für Formgebung als unabhängige und international agierende Institution für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Dem Stifterkreis des „Rat für Formgebung“ gehören aktuell über 300 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen.



650 Einreichungen haben sich um den Award beworben, darunter Branchenriesen genauso wie Hidden Champions und Startups.

„Wir sind absolut begeistert von der Qualität der Einreichungen“,

so Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rats für Formgebung, für den Innovation ein entscheidender Faktor ist, den es im globalen Wettbewerb zu promoten gilt.

Mehrere Münchner gewinnen German Innovation Award 2018

Vergeben wurde der German Innovation Award in zwei Wettbewerbsklassen: #1 „Excellence in Business to Consumer“ und #2 „Excellence in Business to Business“. Darüber hinaus wurde ein Gewinner in der Zusatzkategorie „Design Thinking“ ermittelt. In insgesamt 40 Kategorien konnte die Jury die Auszeichnungen „Gold“, „Winner“ und „Special Mention“ vergeben.

Unter den Gewinnern befinden sich auch einige Münchner Firmen. Unter anderem BMW, die PCS Systemtechnik GmbH , die  Syncpilot GmbH und die Startups Keyou und Franka Emika.

Hier könnt Ihr Euch nochmal alle Preisträger des German Innovation Award 2018 ansehen.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

German Innovation Award 2018: Mehrere Münchner Gewinner - Munich Startup