©UrmO

Erfolgreiches Crowdfunding: UrmO verdoppelt Fundingziel

Gute Neuigkeiten aus dem Hause UrmO: das Münchner Startup konnte seine Kampagne auf Kickstarter nicht nur erfolgreich beenden, sondern das angestrebte Fundingziel von 65.000 Euro sogar mehr als verdoppeln. Insgesamt sammelte das junge Unternehmen 159.618 Euro ein.

Dass viele schon lange auf ein Gefährt wie den UrmO gewartet haben, beweist die erfolgreich abgeschlossene Kickstarter-Kampagne.

„Wir sind überwältigt von so viel Unterstützung und der Begeisterung für unseren UrmO“,

freut sich Gründer Sebastian Signer. Der Prototyp des UrmO ist momentan in ganz Europa unterwegs und wird getestet. Der gut sechs-Kilogramm-leichte e-Floater ist als Ergänzung zum Auto und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gedacht.

Pendler und Städter können damit im Idealfall staufrei unterwegs sein. Dank des patentierten Klappmechanismus kann das Gefährt in weniger als 2 Sekunden auf Aktenkoffergröße zusammengeklappt werden. Da der UrmO nur 6,5 kg wiegt, ist er gut transportierbar. Er erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 15 km/h und wird über intuitive Gewichtsverlagerung gesteuert.

Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge

Wie relevant das Thema ist, beweist die aktuelle Diskussion um die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge. Bis spätestens 2019 soll die Straßenzulassung und die damit verbundenen Regelungen für elektrische Kleinstfahrzeuge endgültig festgelegt und verabschiedet sein.

Die UrmO-Gründer Felix Ballendat, Jakob Karbaumer und Sebastian Signer sind aktuell auch mit einigen großen, deutschen Automobilherstellern im Gespräch, um den UrmO eventuell in den Kofferraum einzelner Modelle zu integrieren. Die Idee: Die Fahrt bis zum Stadtrand könnte so nach wie vor mit dem Auto zurückgelegt werden. Für die letzten Kilometer in die Stadt könnten Pendler dann den kleinen e-Floater einsetzen — eine mögliche Mobilitätsrevolution für den Verkehr von morgen.

UrmO kann jetzt vorbestellt werden

Die Kickstarter-Kampagne kaum erfolgreich beendet hat das Münchner Startup bereits eine neue Kampagne auf Indiegogo am Start. Noch bis zum 7. Dezember kann hier der e-floater zu einem Preis von 1.499 Euro (1.599 Euro mit Haltestange) vorbestellt werden. Geplante Auslieferung der Fahrzeuge soll Ende 2019 sein. Parallel zur Crowdfunding-Kampagne suchen die UrmO-Gründer Investoren, die sie mit ihrem Wissen aus der Industrie unterstützen.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

UrmO Team

News

 

UrmO startet Crowdfunding-Kampagne

Viel los bei UrmO: Gerade stand das Münchner Startup noch im Finale des Pitchwettbewerbs von Bits & Pretzels. Und heute startet es…

UrmO Team

News

 

UrmO gewinnt ‚Startup Next Door‘

Wie kann das urbane Leben nachhaltig verbessert werden? — Dieser Frage sollte im Rahmen des Wettbewerbs ‚Startup Next Door‘ — initiiert von…

spyra

News

 

Spyra startet Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter

Spyra holt die Crowd an Bord. Das Münchner Wasserpistolen-Startup startet heute seine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Insgesamt sollten im Rahmen der Kampagne mindestens…

UrmO Texas Instruments TechMatch

News

 

UrmO gewinnt TechMatch

Der US-Techkonzern Texas Instruments lud vergangene Woche zum TechMatch. UrmO gewann den Pitch-Wettbewerb. Zehn Hardware-Startups gab Texas Instruments die Möglichkeit, sich beim…

urmo team

7 Fragen

 

Handliches E-Fahrzeug – 7 Fragen an… UrmO

Der UrmO  ist ein  wirklich kleines Elektrofahrzeug, das 15 km/h schnell ist, 20 km weit fährt — und nur  6,5 Kilo wiegt.  …

News

 

Crowdfunding für Food-Entrepreneure – die nächste IHK Crowdfunding Night steht an!

„Food & Crowdfunding“ – Eine schöne Kombination, denn Essen geht bekanntlich immer, auch beim Crowdfunding. Darum steht die 5. IHK Crowdfunding Night…

ComfyLight

News

 

ComfyLight rockt Crowdfunding-Kampagne und setzt sich neue Ziele

Höher, schneller, weiter! Seit Freitag, den 22. Januar 2016,  ist das Münchner Startup ComfyLight dabei, Unterstützer über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter für sich…

News

 

Crowdfunding-Plattform Kickstarter kommt nach Deutschland

Vor ziemlich genau sechs Jahren wurde die US-Crowdfunding-Plattform Kickstarter gegründet. Darüber können kreative Projekte von der Crowd finanziert werden. Nach eigenen Angaben…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Erfolgreiches Crowdfunding: UrmO verdoppelt Fundingziel - Munich Startup