Exit: Yabeo steigt bei Finleap aus

Der Münchner Investor Yabeo hat einen Exit bei Finleap hingelegt. Schon seit 2015 war der Geldgeber als Gründungsinvestor beim Berliner Company Builder engagiert.

Der Münchner Frühphaseninvestor Yabeo hat im Zuge der jüngsten Finanzierungsrunde mit dem chinesischen Versicherer Ping An seine Anteile am Company Builder Finleap verkauft. Über einzelne Primary Investments bleibt das Unternehmen weiter direkt an Unternehmen aus dem Finleap-Kreis beteiligt. Dazu gehören die Solarisbank, Pair Finance und Clark.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem erfolgreichen Exit und sind sehr stolz darauf, Finleap als Investor der ersten Stunde zu einer europäischen Erfolgsgeschichte im Fintech- und Insurtech-Bereich mit aufgebaut zu haben“,

sagt Gerrit Seidel, Managing Director von Yabeo.

„Wir haben uns bereits seit der Gründungsphase von Finleap — neben großen Fundings — auch inhaltlich voll eingebracht. Diese Erfahrungen nutzen wir aktiv, um uns künftig noch stärker in Frühphasen-Investments zu engagieren.“

Yabeo-Gründer: „Smart Capital in Verbindung mit einer aktiven Unterstützung von Gründer-Teams ist gefragt“

Die Münchner planen nun weitere Company-Building- und Seed-Engagements im Fintech- und Healthtech-Umfeld. Das Unternehmen sieht seinen Unterschied zu anderen Venture-Capital-Unternehmen in einer Kombination aus der Bereitstellung von Kapital und einem proaktiven Management-Ansatz.

„Wir haben uns bei Finleap als Gründungsinvestoren betätigt und das Management stark dabei unterstützt, Geschäftsmodelle zu entwickeln, passende Investoren zu finden und die Türen zu Konzernen weltweit zu öffnen. Diese Erfahrung und auch jene aus unseren anderen Ventures zeigen, dass Smart Capital in Verbindung mit einer aktiven Unterstützung von Gründer-Teams gefragt ist“,

so Matthias Sohler, Gründer von Yabeo.

„Smart Capital bedeutet für uns, dass wir Unternehmer unterstützen und wir mit unseren Erfahrungen eventuellen Fehlentwicklungen früh genug entgegen wirken. Das ist unserer Überzeugung nach die Aufgabe eines Wagniskapitalgebers.“

Yabeo setzt auch auf Elemente, die aus der Private-Equity-Branche bekannt sind: Auf Beteiligungsebene forciert das Unternehmen sogenannte „Buy-Build“-Strategien. Beim britischen Pflege-Startup Cera werden beispielsweise Pflegedienste aufgekauft und auf die digitale Plattform gebracht. Darüber hinaus setzen die Münchner auch komplette „Buy-Outs“ um und zahlen andere Shareholder komplett aus. So übernahm das Unternehmen kürzlich Pflegebox vollständig und führte daraus ein Investment in den Pflegenotfallknopf-Dienst Libify durch.

Simon Tischer

Seit Dezember 2015 schreibt Simon Tischer für Munich Startup. Vorzugsweise berichtet er über Studien, Hintergründe und von Veranstaltungen. Er studierte Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Ähnliche Artikel

Neue Geschäftsführer bei Aboalarm

News

 

Aboalarm-Exit: ProSiebenSat.1 zahlte 10 Millionen

Ende 2017 übernahm ProSiebenSat.1 in Gestalt seines Beteiligungsunternehmens Verivox das Münchner Startup aboalarm. Wie viel Geld damals geflossen ist, war lange unklar.…

Freeletics

News

 

Millionen-Exit bei Freeletics: Gründer steigen aus

Erfolgsmeldung bei Freeletics: Die Gründer Mehmet Yilmaz, Joshua Cornelius und Andrej Matijczak verkaufen ihre Anteile am Unternehmen an Geschäftsführer  Daniel Sobhani und…

Exits

News

 

Zahl der Startup-Exits steigt deutlich

Der globale Markt für Startup-Übernahmen floriert: Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Exits weltweit um 42 Prozent. Europa holt dabei gegenüber…

Quelle: MSD SHARP & DOHME GmbH

News

 

Pharma-Exit: MSD kauft Rigontec

Der amerikanische Pharmakonzern MSD mit Deutschlandsitz in Haar bei München übernimmt Rigontec. Das 2014 gegründete IZB-Unternehmen  arbeitet an einem neuen Ansatz in…

One Advertising

News

 

Exit für BayBG: diva-e übernimmt One Advertising AG

Der Berliner Digital-Dienstleister diva-e  übernimmt die Münchner One Advertising AG. Die BayBG gibt ihre Beteiligung an One Advertising im Rahmen des Deals…

InterNations Founders

News

 

Exit bei Internations: Xing kauft Expat-Netzwerk

Xing ist auf Einkaufstour in der Startupszene. Nach der Übernahme von Prescreen vor wenigen Tagen schlägt das Karrierenetzwerk nun bei der Münchner…

Exit bei Bewertungs-Startup TrustYou

News

 

Exit bei Bewertungs-Startup TrustYou

Das Münchner Startup TrustYou wurde zu 100% vom japanischen Unternehmen Recruit Holdings übernommen.  Die Gästefeedback-Plattform mit Sitz im Münchner Technologiezentrum MTZ wird…

treefin

News

 

Exit bei treefin: W&W übernimmt Münchner FinTech

Die SDAX-notierte Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) übernimmt 75 Prozent der Anteile an dem Münchner FinTech treefin. Laut dpa-AFX soll sich der Kaufpreis…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen