© HMC / Nicolas Maack

Gastro-Gründerpreis 2019 geht nach München

Beim Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises konnte das Team vom Über-den-Tellerrand-Café aus München in einem Live-Pitch von sich überzeugen. Der Hauptgewinn: unter anderem 10.000 Euro Startkapital. 

„Das ist Wahnsinn! Alle Finalisten haben tolle Konzepte präsentiert. Dass das Fachpublikum unser Konzept am besten fand, ist eine große Ehre und motiviert uns, weiter hart für unser Herzensprojekt zu arbeiten,”

freuten sich Jasmin Seipp, Julia Harig, Sarah Dost, Felix Durejaka und Abdoulie Badjie vom Über-den-Tellerrand-Café über ihren Sieg beim diesjährigen Gründer-Gastropreis.

Nachhaltige Impulse für die Branche

Und auch TV-Koch und Moderator Tim Mälzer — der durch das Finale führte — zeigte sich begeistert:

„Jedes der vorgestellten Startups zeigt, mit welcher Vielfalt und Innovationskraft sich die Gastronomie in den nächsten Jahren entwickeln wird. Vor allem das Siegerkonzept gibt nachhaltige Impulse für die Zukunft der Branche!“

„Unser Konzept ist auch ein Sozialunternehmen“

Beim Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises durfte das Publikum auswählen, welches Gastro-Konzept gewinnen sollte. Eine Jury nominierte vorab fünf Gewinner für die Endrunde und die damit verbundenen Live-Pitches. Mit dem Über-den-Tellerrand-Café setzte sich ein Integrationsprojekt durch, bei dem Menschen mit und ohne Fluchterfahrung durch gemeinsames Kochen miteinander in Kontakt kommen sollen.

„Unser Konzept ist nicht nur ein Gastronomie-Betrieb, unser Konzept ist auch ein Sozialunternehmen,“

stellt Gründerin Jasmin Seipp klar.

Bereits seit 2015 kocht eine bunte Community aus Geflüchteten und Münchnern gemeinsam in der Volkshochschule. Als ein Nachfolger für das Café in dem Bildungszentrum mit rund 1.000 Besuchern am Tag gesucht wurde, griff das Team zu, erstellte ein Konzept samt Businessplan und ging im Wettbewerb um den Pachtvertrag als Sieger hervor. Seit 1. Juli 2018 besteht das Café nun, betrieben von einem gemeinnützigen Verein. 15 Arbeitsplätze für Menschen aus 14 Nationen, überwiegend mit Fluchthintergrund, sind so in München entstanden. Auch bei Kochevents und Caterings, die der Verein deutschlandweit anbietet, lernen sich Einheimische und Geflüchtete über das Essen kennen und verstehen.

„Beim gemeinsamen Kochen werden Vorurteile ab- und Freundschaften aufgebaut,“

bestätigte Jasmin Seipp und ermutigt alle Gastronomen, mit Geflüchteten zu arbeiten:

„Traut euch! Vielfalt ist das Beste, was einem Team passieren kann. Gerade unsere geflüchteten Mitarbeiter sind unfassbar motiviert und bringen außergewöhnliche Ideen ein.“

Publikum entscheidet

Auch das Publikum konnte mit diesem Gastro-Konzept überzeugt werden und setzte das Münchner Café beim Live-Voting auf den ersten Platz. Als Belohnung winken den GründerInnen, die immer noch ehrenamtlich für den Verein arbeiten, unter anderem 10.000 Euro Startkapital, ein 40-stündiges Coaching, eine Reise nach New York sowie eine Influencer-Beratung.

Regina Bruckschlögl

Nach eigenen Startup-Erfahrungen blickt sie als Redakteurin von Munich Startup nun aus einer anderen Perspektive auf die Münchner Startup-Szene – und entdeckt dabei jeden Tag, wie vielfältig das Münchner Ökosystem ist. Startup Stories, die erzählt werden wollen!

Ähnliche Artikel

Gastro-Gründerpreis

News

 

Gastro-Gründerpreis 2019: Münchner unter den Top-5

Der Gastro-Gründerpreis 2019 wurde vergeben. Unter den fünf ausgewählten Siegerteams befindet sich mit dem Über-den-Tellerrand-Café auch ein Münchner Gastro-Konzept. Eine Expertenjury hat…

Primecrowd-CEO Markus Kainz, Foto: Primecrowd

News

 

Österreichisches Investoren-Netzwerk Primecrowd kommt nach München

Das österreichische Investoren-Netzwerk Primecrowd hat ein Büro in München eröffnet. Bisher konnte das Netzwerk Investments in Höhe von 8 Millionen Euro vermitteln.…

Deutscher Gründerpreis 2018

News

 

Deutscher Gründerpreis 2018: München zweimal vertreten

Deutscher Gründerpreis 2018: Die Finalisten stehen fest. In den Kategorien Startup und Aufsteiger wurden sechs Unternehmen, darunter zwei Münchner Firmen, durch die…

WeWork Coworking

News

 

WeWork kommt nach München

Der Coworking-Gigant WeWork kommt nach München. Heute verkündete das Unternehmen die Eröffnung des vierten Deutschland-Standorts in der bayerischen Landeshauptstadt. Im Sommer 2018…

DLD 2017

News

 

Auf der Suche nach einem Plan: Die DLD 2017 in München

„… what’s the plan?“ –  Unter diesem Motto stand die DLD Konferenz 2017 in München. Dabei wollten die Initiatoren rund um Stephanie…

Cashwalk 2016

News

 

Cashwalk lockt Europas Investment-Elite nach München

Einmal vor den renommiertesten Venture Kapitalisten und Business Angels aus ganz Europa stehen und seine Vision auf der Bühne präsentieren – für…

Starburst Accelerator kommt nach München

Accelerator/Incubator

 

Starburst Accelerator kommt nach München

Der europäische Luft- und Raumfahrt-Accelerator Starburst hat einen neuen Standort im Raum München eröffnet. Das Programm siedelt sich am Ludwig Bölkow Campus…

Deutscher Gründerpreis 2015: Zwei Finalisten kommen aus München!

News

 

Deutscher Gründerpreis 2015: Zwei Finalisten kommen aus München!

In der Kategorie Startup haben es beim Deutschen Gründerpreis 2015 gleich zwei Vertreter aus München ins Finale geschafft! OnPage.org und Customized Drinks…

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen